Naturschutzbund Niedersachsen

Naturschutzbund Niedersachsen

Wenn es um den Erhalt des Naturerbes in Niedersachsen geht – um seine Landschaften vom Wattenmeer bis zum Harz, von der Heide bis zur Elbtalaue – wird der NABU Niedersachsen aktiv. Denn wir möchten, dass auch kommende Generationen die Schönheit und Einzigartigkeit unserer Landschaft erleben können.

Webseite: http://www.nabu-niedersachsen.de/ E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wie schon im Jahr 2015, so gibt es auch in diesem Jahr erneut einen Weißstorch, der Gummibänder aufgenommen hat. Dieser Jungstorch, den das NABU-Artenschutzzentrum Leiferde mit einem gebrochenen Flügel eingeliefert wurde und aus dem Nest an der Braunschweigerstraße in Wendeburg stammt, scheidet runde als auch lange Gummibäder aus.

Eine Woche nach dem grandiosen Storchenfest in Leiferde ist der Nachwuchs von Fridolin und Friederike geschlüpft. Am Donnerstag war der erste kleine Kopf zu erahnen. Am Wochenende waren es drei kleine Störche und am heutigen Montag sogar vier. „Viel sieht man leider nicht,“ berichtet Bärbel Rogoschik, Leiterin NABU-Artenschutzzentrum Leiferde, „bei der kalten Witterung ‚kleben‘ die Elterntiere förmlich im Nest, um die Jungen vor dem Auskühlen zu bewahren“.

Montag, 21 September 2015 14:09 in Regio News

Wolfenbüttel, Oldenburg, Hannover – Die diesjährigen Bewerbungen für den Dr. Strahl NABU-Jugendnaturschutzpreis waren von einer hohen Qualität gekennzeichnet. Die Auswahl fiel der Jury, unter der Leitung von Krista Strahl, daher nicht leicht. Vier glückliche Preisträger konnten auf der Landesvertreterversammlung in Oldenburg (Samstag, 19. September) ihren Preis in Empfang nehmen.

Leiferde - Ende Juli (25. Juli) wurde dem NABU-Artenschutzzentrum ein Jungstorch aus Hohne (Landkreis Celle) überbracht. Dieser war aus dem Nest gesegelt und kam nicht in dieses zurück. Mit Hilfe eines speziellen Greifinstrumentes und vorherigem Spülen mit Wasser, konnten die Mitarbeiter in dieser Woche dem jungen Weißstorch nunmehr über 190 Gummibänder vorsichtig aus dem Hals ziehen. Es bleibt nun abzuwarten, wie der kleine Pflegling dies alles übersteht und ob noch weitere Gummibänder erscheinen werden.

Hannover, Leiferde - Durch die zumeist warmen Temperaturen der vergangenen Wochen ist nicht nur die Vegetation weiter fortgeschritten auch die Tierwelt hat entsprechend reagiert und früher als sonst tummeln sich bereits zahlreiche Jungtiere vieler Arten in der Natur. Der NABU Niedersachsen und sein Team vom NABU Artenschutzzentrum Leiferde rät dringend dazu, die Jungtiere nicht anzufassen und auch nicht mitzunehmen.

Leiferde - Zum diesjährigen Storchenfest am Sonntag den 19. April möchte das NABU-Artenschutzzentrum in Leiferde herzlich einladen.

Leiferde - Im Jahr 2014 wurden insgesamt 1.892 Tiere aus 153 Arten im NABU-Artenschutzzentrum Leiferde versorgt. Die größte Gruppe der Pfleglinge summierte sich mit 1.248 Tieren aus 86 Arten aus einheimischen Wildvögeln. Hierbei lag die Anzahl der Greifvögel und Eulen bei 112 Exemplaren, was einen Anteil von neun Prozent entspricht und in Jahren mit ungünstiger Witterung deutlich höher liegen kann.

Schladen - Der NABU Niedersachsen hat pünktlich vor Beginn der Amphibiensaison vier Gewässer in der Kiesgrube Isingerode im Rahmen des Projektes LIFE-AMPHIKULT sanieren lassen.

Leiferde – Montagmorgen (23. Februar), kurz nach neun Uhr, leichtes Schneetreiben, landet ein Weißstorch auf dem Schornstein des NABU-Artenschutzzentrums Leiferde und verkündet mit lautem Geklapper seine Ankunft und seinen Besitzanspruch auf das Nest.

Dienstag, 10 Februar 2015 15:23 in Umwelt

Sankt Andreasberg– In den Osterferien, vom 26.03. bis 28.03.2015, lädt die NAJU Niedersachsen Kinder im Alter von 8 bis 11 Jahren im Rahmen des Projektes „Wildwärts - Kinder und Jugendliche unterwegs in der Natur“ zu einer rätselhaften Naturfreizeit in den Harz ein.



Seite 1 von 2