NDR

NDR

NDR Presse und Information
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg

Tel.: (040) 41 56 - 0
Fax: (040) 41 56 21 99

Webseite: http://www.ndr.de E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sonntag, 05 November 2017 19:13 in Medien

„Paradise Papers“ – so lautet der Titel einer Recherche von Journalistinnen und Journalisten in aller Welt. Grundlage dafür war ein 1,4 Terabyte großer Datensatz. Darin verborgen: brisante Informationen über die Tricks von Superreichen, Prominenten, Kriminellen und Konzernen, die ihren Besitz verstecken und ihre Steuerzahlungen drastisch senken.

Der NDR Verwaltungsrat hat den Wirtschaftsplan 2018 des Senders nach einer ersten Beratung an den Finanzausschuss überwiesen. NDR Intendant Lutz Marmor wies in seiner Haushaltsrede u. a. auf den Abschluss des Tarifvertrags zur Altersversorgung hin. Der Abschluss werde dem NDR dabei helfen, in der laufenden Beitragsperiode ausgeglichen zu wirtschaften. Zudem wirke er sich auch in der Zeit danach stabilisierend auf den Rundfunkbeitrag aus.

Das syrische Regime um Machthaber Baschar al-Assad hat Hunderte Deutsche in einer geheimen Fahndungsdatei erfasst. In der Datenbank, die der NDR gemeinsam mit der syrischen Oppositionsplattform Zaman al-Wasl ausgewertet hat, werden Politiker, Wissenschaftler und Journalisten gelistet. Für sie hat das Regime einen Beobachtungsvermerk angelegt eine Einreisesperre oder gar Haftbefehle erlassen. Der überwiegende Teil der Einträge stammt von den diversen Geheimdiensten des Landes.

Der Vorsitzende der Türkisch Islamischen Union der Anstalt für Religion e.V. Nord (DITIB-Nord), Sedat Simsek, sieht die türkische Religionsbehörde DYANET wegen der Vorwürfe aus Nordrhein-Westfalen in Bedrängnis. Kürzlich wurde bekannt, dass dort Imame Spitzeldienste geleistet und die Namen von politischen Gegnern an DYANET weitergemeldet haben sollen.

Sie haben vor Jahren eine Entscheidung getroffen, die ihr ganzes Leben verändert hat. Eine Entscheidung aus Liebe. Vier Frauen aus Hannover, Herford, Ülzen und sogar aus dem südafrikanischen Johannisburg. Vier Frauen, die mit Ackerbau und Viehzucht nie etwas zu tun hatten, folgen ihren Männern in die Landwirtschaft. Die Lehrerin einer städtischen Grundschule, die Tierärztin einer Klinik, die weltreisende Tourismus-Kauffrau und die Gärtnerin einer Baumschule.

Donnerstag, 18 August 2016 12:12 in Medien

Ein trockenes, stellenweise totes Moor steht unter Naturschutz. So ist es beim Großen Moor bei Gifhorn. Die Landschaftspfleger René Hertwig und André Deter haben ein Jahr lang Zeit, das Kerngebiet des ausgetrockneten Moores, 300 Hektar Fläche, wieder zu vernässen.

Dienstag, 26 Juli 2016 14:52 in Medien

Ohne die Saisonkräfte geht an der Küste gar nichts! Sie arbeiten an der Nordsee, damit andere hier Urlaub machen können. Sie fliegen Inselflugzeuge, kellnern in Strandcafés und ziehen als Rettungsschwimmer Touristen in Seenot aus dem Wasser.

Zum Schützenfest in Hannover kommen eine Million Menschen. Es ist das größte Schützenfest der Welt. Neben Karussells und Bierbuden ist es vor allem für die Schützen das Highlight des Jahres. Um die 5.000 Schützen gibt es in der niedersächsischen Landeshauptstadt.

Montag, 25 Juli 2016 14:31 in Medien

„Repair“-Waschmittel gegen Fusseln, „Color-Renew-Formeln“, damit blasse Farben wieder leuchten: In der Werbung klingt alles immer verheißungsvoll. Doch viele Waschmittelprodukte halten nicht, was sie versprechen. Manche sind sogar völlig überflüssig.

Eine von der Schulbehörde in Auftrag gegebene Studie sorgt für Streit. Eine Expertengruppe der Universität wirft der Behörde vor, unliebsame Ergebnisse zurückzuhalten.



Seite 1 von 8