Lesezeit: 2 Min

ER IST WIEDER DA feiert große Weltpremiere in Berlin

Foto: obs/Constantin Film/Markus Nass/Brauer Photos

Medien
Typographie
  • kleiner klein Standard groß größer
  • Standard Helvetica Segoe Georgia Times

ER IST WIEDER DA feiert große Weltpremiere in Berlin

.

Berlin (ots) - ER IST WIEDER DA feierte gestern in Anwesenheit der Schauspieler und Filmemacher große Weltpremiere in Berlin. Mit dabei: Regisseur David Wnendt, Hauptdarsteller Oliver Masucci, Fabian Busch, Christoph Maria Herbst, Katja Riemann, Franziska Wulf, Lars Rudolph und Michael Kessler sowie die Produzenten Christoph Müller, Lars Dittrich und Sergej Rubinstein.

Constantin Film-Vorstandsvorsitzender Martin Moszkowicz und Executive Producer Oliver Berben begrüßten zahlreiche prominente Gäste im glanzvollen Zoo Palast, die auf die Verfilmung des Bestsellers extrem gespannt waren. Über 1200 Gäste zeigten sich im Anschluss begeistert von David Wnendts neuester Inszenierung und diskutierten im Foyer des Kinos lange weiter.

ER IST WIEDER DA ist eine Erfolgssatire mit etwas ernsteren Untertönen. Vor drei Jahren stellte Timur Vermes in seinem Bestseller "Er ist wieder da" die provokante Frage: "Was wäre, wenn ...?" - und sorgte weltweit für Aufsehen. Mehr als 20 Wochen auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste, über 2,5 Millionen verkauften Exemplaren in Deutschland und Lizenzen in 41 Sprachen kommt die Verfilmung um den wiedererwachten Adolf Hitler nun am 8. Oktober 2015 im Verleih der Constantin Film auf die große Kinoleinwand.

ER IST WIEDER DA ist eine Produktion von Mythos Film in Co-Produktion mit Constantin Film. Produzenten sind Christoph Müller und Lars Dittrich, Executive Producer sind Oliver Berben und Martin Moszkowicz. Der Film wurde gefördert von MBB, FFA, Film- und Medienstiftung NRW sowie DFFF.

Kinostart: 8. Oktober 2015 im Verleih der Constantin Film

Darsteller: Oliver Masucci, Fabian Busch, Christoph Maria Herbst, Katja Riemann, Franziska Wulf, Lars Rudolph, Michael Kessler u.v.a.

Produzenten: Christoph Müller, Lars Dittrich

Associate Producer: Sergej Rubinstein

Executive Producer: Oliver Berben, Martin Moszkowicz

Regie: David Wnendt



Quelle: Constantin Film


271 Wörter im Bericht.

Medien (Top 10)