Lesezeit: 2 Min

Westernhagen erhält Preis für sein Lebenswerk

Marius Müller-WesternhagenFoto: obs/SWR - Südwestrundfunk

Medien
Typographie
  • kleiner klein Standard groß größer
  • Standard Helvetica Segoe Georgia Times

Westernhagen erhält Preis für sein Lebenswerk

.

Marius Müller-Westernhagen wird beim diesjährigen "SWR3 New Pop Festival" mit dem "SWR3 Lifetime Award" ausgezeichnet. Der Musiker nimmt die Ehrung am 15. September bei der Fernsehaufzeichnung "SWR3 New Pop Festival - Das Special" im Festspielhaus Baden-Baden persönlich entgegen.

"Diese TV-Show für Das Erste ist jedes Jahr der glanzvolle Höhepunkt des Festivals. Neben hochkarätigen Künstlern kommen auch zahlreiche Prominente über den Roten Teppich", so SWR3 Programmchef Thomas Jung. Im Rahmen der von Guido Cantz moderierten Show tritt Marius Müller-Westernhagen mit seiner neunköpfigen Band auf. Weitere Show-Acts sind Tim Bendzko, Mark Forster, Olly Murs, Imany sowie Zara Larsson.

Westernhagen - Protagonist der deutschen Rockgeschichte "Im deutschsprachigen Raum gibt es kaum einen Künstler, der mit seiner Musik die ursprüngliche Kraft des Rock'n'Roll so intensiv verkörpert wie Marius Müller-Westernhagen", so SWR3 Band-Booker Robby Gierer. "Seit Jahrzehnten zählt er zu den ganz Großen im deutschen Rock und sein enormes Repertoire umfasst zahlreiche Klassiker, von Stadion-Hymnen bis hin zu sensiblen Balladen. Westernhagens Songs haben das Lebensgefühl und den Soundtrack ganzer Generationen nachhaltig geprägt."

Marius Müller Westernhagen feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum als Musiker. In den 1960er Jahren gehörte der gebürtige Düsseldorfer zu den Pionieren der deutschen Rockmusik, erste Alben erschienen ab Mitte der 70er. Mit dem 1978 veröffentlichten Longplayer "Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz" schuf er einen ersten Meilenstein, dem noch zahlreiche weitere folgen sollten. Spätestens im Laufe der 80er Jahre avancierte er zum Megastar der deutschen Rockmusik. Songs wie "Sexy", "Freiheit" oder "Willenlos" wurden zu Klassikern und Alben wie "Halleluja" (1989) oder "Affentheater" (1994) eroberten Platz 1 der Charts - bislang erreichten acht Westernhagen-Alben die Pole Position, darunter auch "Alphatier" aus dem Jahr 2014.

Marius Müller-Westernhagen ist nicht nur einer der erfolgreichsten, sondern auch einer der einflussreichsten Protagonisten der deutschen Rockgeschichte. Im Juni dieses Jahres unternahm er mit seiner Band in der Berliner Volksbühne eine Erkundungsreise durch das Songbook seines Lebens. Regisseur Fatih Akin inszenierte das Akustik-Konzert für "MTV Unplugged", das am 28. Oktober als Konzertvideo erscheint. Das dazugehörige Album wird am gleichen Tag veröffentlicht.



Quelle: ots/SWR


345 Wörter im Bericht.

Medien (Top 10)