Lesezeit: 2 Min

Die üble Botschaft von Lahore

Mauj Darya Schrein in LahoreFoto: Musab Bin Noor / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Themen
Typographie
  • kleiner klein Standard groß größer
  • Standard Helvetica Segoe Georgia Times

Die üble Botschaft von Lahore

.

Menschen feiern Ostern als fröhliches Fest. Und für Christen ist dieses Fest mehr als nur die Ankündigung des Frühlings. Unabhängig von der jeweiligen Jahreszeit wird rund um den Erdkreis der Auferstehung gedacht. Genau auf diese Gruppe zielte der Anschlag von Lahore. Er galt ganz bewusst den christlichen Familien, die sich dort in einem Park versammelt hatten. Ein Taliban-Sprecher hat dies nicht nur bestätigt, er hat sogar weiteren Terror angekündigt.

Lahore ist weit weg. Aber wir, die wir so viel halten vom wahren Kern des christlichen Abendlandes, wir, die wir das christliche Abendland nicht nur im Munde führen, sondern im Herzen tragen, müssen diesen Menschen, die mitten aus dem Leben gerissen wurden, ganz nah sein. Dieser Terror meint uns. Er meint jedenfalls das, was diesen hierzulande oft so gering geschätzten Glauben als Fundament unserer Art zu leben ausmacht. Christsein, das bedeutet ja etwas. Das heißt nicht nur, getauft zu sein.

Frohe Ostern haben wir uns gewünscht in diesen Tagen. Bei uns kann jeder seinen Glauben oder Nichtglauben leben, wie er will. Er darf nach seinem Willen und Wollen glücklich werden. Mit diesem oder jenem Gott. Mit keinem oder vielen Göttern. Anderswo müssen Menschen sterben, weil sie glauben. Das hat auch mit dem Kern der Botschaft zu tun, für den die Christenheit steht. Reden wir jetzt nicht von den Irrungen, Wirrungen und Übeln, die falsch verstandener Religionskrieg auch einst von hier ausgehend mit sich brachte. Reden wir von der Christen-Hatz. Und stellen wir uns die Frage, wie die Taliban und ihre Brüder im Geiste, ob nun IS oder andere, von ihrem blutigen Handwerk abgebracht werden können.



Quelle: ots/Thüringische Landeszeitung


270 Wörter im Bericht.

Themen (Top 10/365)

  • Achtung, Lobbyarbeit!
    Montag, 04. Februar 2019

    Grundschul-Toiletten sorgen in Bayern seit Tagen für Gesprächsstoff. Nachdem zum 1. Januar das Geschlecht "divers" als drittes Geschlecht gesetzlich anerkannt worden ist, kündigten mehrere...

  • Datenschutzbehörden beklagen massive Personalnot
    Mittwoch, 13. Februar 2019

    Die Datenschutzbehörden der Länder leiden unter massivem Personalmangel. Das hat eine bundesweite Umfrage des MDR-Magazins "exakt" ergeben. Die Datenschutzbeauftragten kritisieren eine viel zu dünne...

  • Armut darf sich nicht vererben
    Sonntag, 13. Januar 2019

    Kinderarmut - das bedeutet im reichen Deutschland nicht, dass Kinder Hunger leiden oder kein Dach über dem Kopf haben. Und doch ist, wie der Paritätische Wohlfahrtsverband errechnet hat, jedes...

  • Kein Asyl für Nasibullah S.
    Freitag, 14. September 2018

    Die Klage des im Juli 2018 unrechtmäßig abgeschobenen afghanischen Flüchtlings Nasibullah S. gegen seinen abgelehnten Asylantrag ist nach Informationen des Norddeutschen Rundfunks (NDR) und der...

  • Polizei setzt immer stärker auf Social Media
    Mittwoch, 05. September 2018

    Information und Imagepflege, aber auch Unterhaltung und neuerdings sogar der Kampf gegen „Fake News“: Die Polizei baut ihre Präsenz in sozialen Netzwerken rasant aus. Bundesweit betreiben...

  • Lehren aus Datenklau: Unions-Innenexperte fordert Abgeordnete zu mehr Vorsicht auf
    Freitag, 11. Januar 2019

    Nach dem großangelegten Datenklau bei Politkern hat der innenpolitische Sprecher der Unions-Fraktion, Mathias Middelberg, die Bundestagsabgeordneten zu mehr Vorsicht aufgerufen. Middelberg sagte der...

  • Zahl der minderjährigen Rekruten in der Bundeswehr 2018 deutlich gesunken
    Montag, 14. Januar 2019

    Die Bundeswehr hat im vergangenen Jahr 1679 Soldatinnen und Soldaten eingestellt, die bei Dienstantritt noch nicht volljährig waren. Dies war ein deutlicher Rückgang um etwas mehr als 20 Prozent...

  • Familiennachzug erreicht Obergrenze
    Dienstag, 26. Februar 2019

    Die Visa für den Familiennachzug von Flüchtlingen mit eingeschränktem Schutzstatus haben inzwischen das vereinbarte Kontingent von tausend pro Monat erreicht. Im Rahmen des wieder eingeführten...

  • Internationaler Geldwäscher-Ring soll aus Deutschland agiert haben
    Dienstag, 13. November 2018

    Deutschland steht im Zentrum eines internationalen Geldwäsche-Verfahrens. Die französische Justiz wirft 14 Beklagten vor, in zahlreichen Fällen Gewinne aus Drogenverkäufen in Europa zunächst in den...

  • Bio-Hühner: Deutschland droht juristischer Ärger mit EU-Kommission
    Montag, 04. Februar 2019

    Deutschland droht erneut juristischer Ärger mit Europa. Wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet, bemängelt die Brüsseler Generaldirektion für Landwirtschaft die Haltung der Elterntiere von...