Technik

Foto: Mybloodtypeiscoffee / CC BY 4.0 (via Wikimedia Commons)

Apple, Google und Paypal gefährden die Erträge deutscher Banken am stärksten. 74 Prozent der Institute fürchten sich davor, dass ihnen die mobilen Bezahlsysteme aus dem Silicon Valley immer mehr Kunden abjagen. Zwei Drittel gehen davon aus, auch bei klassischen Kontodiensten weniger Geld zu verdienen. Der Grund: Smartphone-Banken, die mit einfach zu bedienenden Apps zunehmend Anklang finden. Das geht aus einer Umfrage der Software-Firma Camunda hervor.

Foto: Matthew Guay / CC0 via Unsplash

Deutsche Unternehmen surfen immer noch viel zu langsam im Internet. Dabei ist eine schnelle Internetverbindung essentiell für langfristigen wirtschaftlichen Erfolg.

Foto: Elmira Ashirova / CC0 via Pixabay

Die neueste Mobilfunkgeneration 5G ist im Vergleich zu früheren Technologien ein Meilenstein. Sie würde den Standort Deutschland nachhaltig stärken, wenn die Übertragungstechnik schnell eingeführt würde. Allerdings klagen die drei Mobilfunknetzbetreiber Telefonica, Vodafone und die Telekom gegen die Vergaberegeln – verständlich. Die rechtlichen Unklarheiten sind unnötig und kosten viel Zeit.

Foto: DirtyOpi / CC0 via Pixabay

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat damit begonnen, Trojaner für die Überwachung von Handys und Tablets einzusetzen. Wie NDR, WDR und Süddeutsche Zeitung aus Sicherheitsbehörden erfuhren, wird die so genannte Quellen-Telekommunikationsüberwachung (Quellen-TKÜ) bereits in laufenden Ermittlungsverfahren verwendet.

Foto: andreas160578 / Pixabay CC0

Seit 2005 steht Flugpassagieren eine finanzielle Entschädigung bei einer Flugverspätung von mehr als drei Stunden zu. Doch jedes Jahr werden in Deutschland über 700 Millionen Euro an Entschädigung nicht eingefordert. Einer der Gründe: Viele Betroffene wissen nicht, wie sie zu ihrer Entschädigung kommen und scheuen die komplizierte Auseinandersetzung mit der Fluglinie.

Foto: RMProductions / CC-BY-SA 4.0 via Wikimedia

Antennenfernsehen wird hochauflösend: Am 29. März stellen alle TV-Anstalten DVB-T auf das neue HD-fähige DVB-T2 um. Betroffen sind 3,4 Millionen Haushalte in Deutschland. Digitalexperten vom Bundesverband Digitale Wirtschaft erläutern, was Nutzer bei der Umstellung hinsichtlich TV-Technik, Kosten und Programmvielfalt wissen sollten.

Foto: Andreas Praefcke / CC BY 3.0 via Wikimedia

Für die Eltern war es ein Schock: Gemeinsam mit dem IT-Experten Tobias Schrödel hat stern TV gezeigt, wie einfach sich sprechendes Spielzeug von Fremden manipulieren lässt - und welcher Gefahr Kinder damit ausgesetzt sind. "Jeder, der in Reichweite des Gerätes ist, kann sich mit seinem Smartphone draufklicken und hat sofort Zugriff auf Mikrofon und Lautsprecher. Das ist die Wanze im Kinderzimmer," sagt Schrödel. Und das kann fatale Folgen haben, wie der stern TV-Test mit versteckter Kamera beweist.

Foto: obs/devolo/Matthias Capellmann

WLAN ist toll. Da sind sich die meisten Leute einig. Zumindest wenn es funktioniert. Wenn nicht, ist Ärger vorprogrammiert: Video-Streams mit Buffering, stotternde Audio-Streams und langsame Downloads. Das muss aber nicht sein. Wir verraten die besten Tipps, um das WLAN mit ganz einfachen Mitteln zu verbessern.

Presse Spiegel