Lesezeit: 2 Min

Gauck in den USA

Foto: Greyerbaby / pixabay (CC)

Welt
Typographie
  • kleiner klein Standard groß größer
  • Standard Helvetica Segoe Georgia Times

Gauck in den USA

.

Bielefeld (ots) - Für Bundespräsident Joachim Gauck ging mit dem Besuch im Weißen Haus ein Lebenstraum in Erfüllung. Seine Wertschätzung der Vereinigten Staaten teilt der Pfarrer aus Rostock mit der Pfarrerstochter aus Templin. Weil Gauck und Merkel das Fehlen von Freiheit am eigenen Leib kennengelernt haben, wissen sie deren Wert anders zu schätzen. Zum 25. Jahrestag der Wiedervereinigung hätte es kaum einen besseren Botschafter geben können, US-Präsident Obama den Dank der Deutschen für die Hilfe der Amerikaner bei der Überwindung zweier Diktaturen und der Teilung zu überbringen. Gauck empfindet ihn von Herzen.

Den Bundespräsidenten schmerzt ganz besonders, dass die transatlantischen Beziehungen Rost angesetzt haben. In erfrischender Offenheit sprach er die Symptome des Unbehagens an. Auf Seiten der Europäer sind es die Lauschangriffe der NSA Guantanamo und militärische Interventionen. Die Amerikaner dagegen verstehen nicht, warum sie weitgehend die militärischen Lasten schultern sollen und die Europäer nicht entschieden genug gegen Bedrohungen der inneren Sicherheit vorgingen.

Aus dem Mund Gaucks klingt es glaubwürdig, wenn der USA-Freund postuliert, die USA seien trotz mancher »Irrwege« der vergangenen Jahre immer ein Partner gewesen, auf dessen »Willen zur Verteidigung der Freiheit« er sich verlassen habe.

Angesichts der Krisen, die sich rund um Europa zusammenbrauten, aber auch wegen der Rückkehr nationaler Egoismen sei die transatlantische Wertegemeinschaft das beste Gegenmittel. In einer Grundsatzrede an der Elite-Universität von Pennsylvania wagt Gauck die These, dieses Bündnis bleibe essentiell für eine erfolgreiche Bewältigung der großen Krisen in der Welt. Bei den Gesprächen mit Präsident Obama und Außenminister Kerry ging es dann ganz konkret um diese Krisenherde: Das Flüchtlingsdrama im Mittleren Osten und Nordafrika, der Krieg in Syrien und die Ukraine. Der kritische Hinweis Gaucks an die Mitverantwortung der USA für die Flüchtlingsströme und sein Appell an die Supermacht, ihr gerecht zu werden, zeigt, wo die Sonntagsrede aufhört und der transatlantische Alltag weitergeht.

Dasselbe gilt für Gaucks Warnung, es funktioniere nicht, wenn Deutschland international mehr und die USA weniger täten. Angesichts der tatsächlichen Verteilung der Sicherheitslasten ist das eine leicht verzerrte Wahrnehmung. Das als Gastgeschenk mitgebrachte Mauerstück erinnert daran, was Europa und die USA gemeinsam erreicht haben und noch erreichen können. Aber auch, dass Freiheit und Sicherheit immer zusammengehören.

Vielleicht bringt Joachim Gauck von seiner Pilgerreise zu den Ikonen der Freiheit die Einsicht mit zurück, dass es in Europa hohe Zeit wird, sich mit der Sicherheit ein wenig intensiver zu beschäftigen.



Quelle: Westfalen-Blatt


393 Wörter im Bericht.

Presse Spiegel

  • Annegret Kramp-Karrenbauers Forderungen für die Bundeswehr
    neues deutschland
    21. Juli 2019 | 18:11:32

    Berlin (ots) - Es drängt sich der Eindruck auf, dass die neue Verteidigungsministerin rasch Abstand zu ihrer Vorgängerin aufbauen will. Kaum im Amt und naturgemäß völlig unbeleckt von dessen innen-...

  • Altmaiers Null-Zins-Angebot an Trump
    Mitteldeutsche Zeitung
    21. Juli 2019 | 18:03:13

    Halle (ots) - Altmaiers Vorstoß, Trump mit dessen eigenen Mitteln zu schlagen, könnte also ein Coup sein - allerdings gibt es Risiken. Deutschland kann nicht allein über die Handelsbeziehungen mit...

  • Militärausgaben
    Mitteldeutsche Zeitung
    21. Juli 2019 | 18:02:13

    Halle (ots) - Zweifellos ist es politisch geboten, die Bundeswehr zu Missionen wie heute in Mali und vielleicht eines Tages in der "Straße von Hormus" zu befähigen. Deutschland kann und sollte sich...

  • SPD vor dem Niedergang
    Straubinger Tagblatt
    21. Juli 2019 | 16:15:34

    Straubing (ots) - Es könnten sich beispielsweise endlich die Kritiker von der zurückgetretenen Parteichefin Andrea Nahles aus der Komfortzone wagen und im Rahmen einer eigenen Kandidatur erklären,...

  • Pressestimme zum Protest gegen rechts
    Frankfurter Rundschau
    21. Juli 2019 | 16:04:46

    Frankfurt (ots) - Es war ein sehr breites Bündnis, das sich da wehrte. Das ist gut so. Es hat dem kleinen rechten Haufen gezeigt, wie es ist, eine Minderheit zu sein. Trotzdem ist zweierlei...

  • Tory-Politiker Kenneth Clarke: No-Deal-Brexit wird zunehmend wahrscheinlich
    Der Tagesspiegel
    20. Juli 2019 | 15:00:51

    Berlin (ots) - Der Alterspräsident des britischen Unterhauses, Kenneth Clarke, hat vor einem No-Deal-Brexit gewarnt. "Es wird zunehmend wahrscheinlich, dass Großbritannien tatsächlich am 31. Oktober die EU...

  • Bayer-Aufsichtsrat Hoffmann rechnet bei Glyphosat-Klagen nicht mit schnellen Vergleichen
    Rheinische Post
    20. Juli 2019 | 07:00:38

    Düsseldorf (ots) - Reiner Hoffmann, Chef des Deutschen Gewerkschaftsbunds und Aufsichtsrat bei Bayer, rechnet nicht mit schnellen Vergleichen bei den Glyphosat-Klagen. "Bayer bleibt dabei, dass...

  • Sachsen-Anhalt/Verkehrswende Mangel an Ladesäulen bremst E-Mobilität aus
    Mitteldeutsche Zeitung
    20. Juli 2019 | 02:00:13

    Halle (ots) - Sachsen-Anhalt will mehr Elektrofahrzeuge auf die Straßen bringen und den Abgasausstoß minimieren. Doch E-Auto-Besitzer haben es schwer: Das Netz der E-Ladesäulen hat Löcher. Das...

  • SPD will Geringverdiener mit "Klimaprämie" entlasten
    Rheinische Post
    20. Juli 2019 | 00:00:38

    Düsseldorf (ots) - In der Debatte um eine CO2-Bepreisung hat die SPD eine pro Bürger ausgezahlte "Klimaprämie" gefordert. Davon sollen Menschen mit niedrigem CO2-Verbrauch profitieren, insbesondere...

  • Günther: Merkels Kritik an Trump macht Deutschland stark
    Rheinische Post
    20. Juli 2019 | 00:00:37

    Düsseldorf (ots) - Mit ihrer scharfen Kritik an US-Präsident Donald Trump stärkt Kanzlerin Angela Merkel nach Ansicht von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) Deutschlands...

  • Deutsche Banken zahlten 2,4 Milliarden Euro für Negativzinsen im Jahr 2018
    Rheinische Post
    20. Juli 2019 | 00:00:36

    Düsseldorf (ots) - Deutsche Banken haben im vergangenen Jahr Negativzinsen auf ihre bei der Bundesbank gehaltenen Einlagen von rund 2,4 Milliarden Euro bezahlt. Das geht aus der Antwort des...

  • Kommentar zu 50 Jahre Mondlandung
    Stuttgarter Nachrichten
    19. Juli 2019 | 21:36:18

    Stuttgart (ots) - Egal ob Weltraumnationen oder private Unternehmen: Das wirkliche Ziel der Raumeroberer ist der Mars. Was wenig verwundert, denn nur dort lässt sich im All wirkliches Neuland...

  • Kommentar zum Zentralabitur
    Westfalen-Blatt
    19. Juli 2019 | 21:15:51

    Bielefeld (ots) - Wie übersetzt man das bayerische Adjektiv »hinterfotzig« korrekt ins Hochdeutsche? CSU-Generalsekretär Markus Blume muss das nicht jucken. Die Frage ist ja nicht einmal im...

  • Kommentar zu Kirchenaustritten
    Westfalen-Blatt
    19. Juli 2019 | 21:00:51

    Bielefeld (ots) - Seit Jahren melden die Kirchen in Deutschland sinkende Mitgliederzahlen. Jährlich wiederholt sich die Schreckensnachricht, dass schon wieder tausende in die Konfessionslosigkeit...

  • Terror-Razzia Köln: Einer der beiden festgesetzten Gefährder bedrohte seinen Vater mit dem Tod
    Kölner Stadt-Anzeiger
    19. Juli 2019 | 20:00:36

    Köln (ots) - Einen Tag nach der Festnahme zweier islamistischer Gefährder treten immer mehr Details zu Tage. Laut Arrest-Beschlüssen der Justiz, die dem "Kölner Stadt-Anzeiger" vorliegen, waren die...

  • Weltraumforschung
    Mitteldeutsche Zeitung
    19. Juli 2019 | 18:04:13

    Halle (ots) - Für die Mondmission sind in den nächsten Jahren jährlich bis zu acht Milliarden Dollar vorgesehen - zusätzlich zum Nasa-Jahresbudget, das bei etwa 20 Milliarden Dollar liegt. Die...

  • Neue Flixbus-Plänen
    Mitteldeutsche Zeitung
    19. Juli 2019 | 18:02:13

    Halle (ots) - Die Manager von Flixmobility haben sich viel vorgenommen. Sie wollen einen globalen Mobilitätsanbieter zimmern - mit klugen Fahrplänen, mit attraktiven Preisen und mit einer hohen...

  • Neuer BMW-Chef unter Druck
    Straubinger Tagblatt
    19. Juli 2019 | 17:03:34

    Straubing (ots) - BMW ist alles andere als ein Sanierungsfall und doch sind die Eigentümer nervös. Das ist ein wenig so, wie wenn ein Einser-Schüler plötzlich eine Zwei plus mit nach Hause bringt....

  • Sommer-PK lässt Fragen offen
    Straubinger Tagblatt
    19. Juli 2019 | 17:01:34

    Straubing (ots) - Ihre Sommerpressekonferenz sollte sicher dazu dienen, die Fragen der letzten Wochen wegzuwischen und einen positiven Eindruck zu hinterlassen. Für diese Annahme spricht, dass die...

  • Kirchliche Kernschmelze
    Frankfurter Rundschau
    19. Juli 2019 | 16:01:46

    Frankfurt (ots) - Eines lässt die kirchliche Jahresstatistik nicht zu: das Sortieren nach guten oder schlechten Ortskirchen, konservativen oder liberalen Bischöfen. Überall liegen die Austritte aus...

  • Erfurter Theologin Knop wirft Bischofskonferenz "Beschönigung" der Lage vor Austrittszahlen "unzweifelhaftes Indiz für ein Katastrophenjahr"
    Kölner Stadt-Anzeiger
    19. Juli 2019 | 14:20:36

    Köln (ots) - Die Erfurter Theologieprofessorin Julia Knop, die im Frühjahr mit einer schonungslosen Analyse der Lage in der katholischen Kirche Furore gemacht hatte, wirft der Deutschen...

  • NPD droht der Entzug aller staatlichen Zuschüsse
    Der Tagesspiegel
    19. Juli 2019 | 12:20:51

    Berlin (ots) - Der NPD droht der Entzug aller staatlichen Zuschüsse. Beim Bundesverfassungsgericht ist nach Informationen des Berliner "Tagesspiegels" (Samstagausgabe) diesen Freitag der gemeinsame...

  • Debatte um Holocaust-Gedenkstätten: AfD gegen Pflichtbesuche
    Neue Osnabrücker Zeitung
    19. Juli 2019 | 11:46:42

    Osnabrück (ots) - Nachdem der israelische Botschafter in Deutschland mehr Besuche von Schülern in Holocaust-Gedenkstätten befürwortet hat, spricht sich die AfD gegen Pflichtbesuche aus. In der...

  • Duisburger Juso-Chef wechselt zu den Grünen
    Rheinische Post
    19. Juli 2019 | 04:00:36

    Düsseldorf (ots) - Der Vorsitzende der Duisburger Jusos, Sebastian Ackermann, verlässt die SPD und wechselt zu den Grünen. Das sagte der 32-Jährige im Gespräch mit der Düsseldorfer "Rheinischen...

  • Organisierte Kriminalität Sachsen-Anhalts Landespolizei muss vor Einsätzen Geräte leihen
    Mitteldeutsche Zeitung
    19. Juli 2019 | 02:00:13

    Halle (ots) - Im Kampf gegen Organisierte Kriminalität ist Sachsen-Anhalt auf Technik aus anderen Bundesländern angewiesen. Die Landespolizei leiht Abhörgeräte vor Überwachungsmissionen und kann...