Inhalte im Bereich: Welt



T-Mobile Ladengeschäft in Waterbury, CT.
26. Jan. 2017

US-Börsenaufsicht prüft Antrag auf Ermittlungen gegen Telekom-Tochter

Die amerikanische Börsenaufsicht SEC beschäftigt sich mit dem Geschäftsgebaren von T-Mobile USA. Amerikanische Investoren reichten Ende November letzten Jahres eine formelle Beschwerde ("Request for Investigation") gegen die Tochter der Deutschen Telekom ein. Dies berichtet das Hamburger Wirtschaftsmagazin BILANZ in seiner neusten Ausgabe.

Die US-Wahl ist entschieden: Donald Trump wird im Januar ins Weiße Haus ziehen.
9. Nov. 2016

US-Präsidentschaftswahl Erschütterung für die Welt

Die USA haben gewählt – und sich für Unberechenbarkeit statt Kontinuität entschieden. Doch es ist völlig offen, ob Donald Trump umsetzen kann und wird, was er während des Wahlkampfes versprochen hat.

Ein Militärkonvoi der Rebellen bei Donezk
27. Sep. 2016

Tausende E-Mails belegen Propagandastrategie zum Ukraine-Krieg

Pro-russische Separatisten, die Teile der Ostukraine beherrschen, führen im Auftrag von Moskauer Beratern einen Propagandafeldzug gegen die Regierung in Kiew und gegen den Westen. Dies geht aus tausenden E-Mails hervor, die dem ZDF-Magazin "Frontal 21" und der Wochenzeitung Die Zeit vorliegen.

23. Sep. 2016

Auswärtiges Amt fördert syrische Weißhelme mit 7 Millionen Euro

Tagtäglich leisten die Weißhelme mit beeindruckendem Engagement überlebenswichtige Hilfe für die Menschen in den Oppositionsgebieten in Syrien. Sie bergen Tote und Verletzte, versorgen sie medizinisch, bekämpfen Brände und leiten ein Warn- und Meldesystem für Luftangriffe. Dabei riskieren sie ihr Leben, nicht selten wird den zivilen und unbewaffneten Helferinnen und Helfern schier Übermenschliches abverlangt.

20. Sep. 2016

Menschenrechtsorganisationen in Ägypten: Beschlagnahme von Vermögenswerten

Menschenrechtsorganisationen sind in Ägypten im Jahr 2016 in bisher ungekanntem Ausmaß Ziel von Repressionen wie Kontosperrungen, Ausreiseverboten und Ermittlungen geworden.

Der Borj-e Milad ist ein Fernsehturm in der iranischen Hauptstadt Teheran und mit 435 Metern der höchste Turm des Landes und der sechsthöchste Fernsehturm der Welt.
15. Sep. 2016

Niedersachsen eröffnet Repräsentanz in Teheran

Nach der erfolgreichen Wirtschaftsdelegationsreise in den Iran im vergangenen Jahr möchte Wirtschaftsminister Lies mit einer erneuten Reise vom 05. - 09. November 2016 die bereits geknüpften Kontakte in dem Land weiter vertiefen. Stationen der Reise werden diesmal die Hauptstadt Teheran und die Wirtschaftsmetropole Tabriz (Hauptstadt der an die Türkei angrenzenden Provinz Ost-Aserbaidschan) sein. Im Mittelpunkt der diesjährigen Iran-Reise steht für Minister Lies die Eröffnung einer niedersächsische Repräsentanz in Teheran.

9. Sep. 2016

Parlamentswahlen in Kroatien: Neuanfang an der Adria

In Kroatien wird am Sonntag ein neues Parlament gewählt. Die bisherige nationalistisch geprägte Regierung unter Ministerpräsident Tihomir Oreskovic wurde nach nur fünf Monaten im Amt durch ein Misstrauensvotum gestürzt. Die Mehrheit der kroatischen Abgeordneten hat für eine Auflösung des Parlaments gestimmt, der Weg für Neuwahlen ist frei. Korruptionsvorwürfe und die Kritik an den teils stark nationalistischen Tendenzen gelten als Auslöser der Regierungskrise. Die politischen Lager zwischen Links und Rechts sind ähnlich groß, die Regierungsbildung könnte erneut erschwert werden.

Flüchtlinge nachts auf der Innbrücke zwischen Braunau (Österreich) und Simbach (Deutschland)
7. Sep. 2016

Gefährlicher Präzedenzfall: Österreichs Obergrenze für Flüchtlinge

Österreich erprobt die Obergrenze für Flüchtlinge, die sich auch manche aus Politik und Bevölkerung in anderen Ländern Europas wünschen. Wenn 37.500 Flüchtlinge in einem Jahr ihren Asylantrag gestellt haben, soll der Schlagbaum herunter gelassen werden. Damit die geplante Sonderverordnung vor den europäischen Instanzen besteht, wird ein Notstand konstruiert, der die "Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung" und den Schutz der inneren Sicherheit bedrohe.

7. Sep. 2016

Weltweit fast 50 Millionen Kinder entwurzelt

Fast 50 Millionen Kinder und Jugendliche weltweit sind in Folge von Flucht und Migration entwurzelt - mehr als die Hälfte von ihnen (28 Millionen) wurden durch Konflikte aus ihrem Zuhause vertrieben. Millionen anderer Mädchen und Jungen haben ihre Heimat auf der Suche nach einem besseren, sichereren Leben verlassen.

7. Sep. 2016

Syriens Hohes Verhandlungskomitee enthüllt seine Vision in London

Das Hohe Verhandlungskomitee (HNC) wird am 7. September in der britischen Hauptstadt London seine Vision für eine politische Veränderung in Syrien in einem exekutiven Rahmen darlegen. Die Vision stellt einen umfassenden Ansatz für den Verhandlungsprozess, die Übergangsphase und die allgemeinen Prinzipien dar, wie eine neue politische Zukunft in Syrien Gestalt annehmen kann. Die HNC-Vision wird unter der Schirmherrschaft von Außenminister Boris Johnson und in Anwesenheit einiger ausländischer Minister der Freunde Syriens eingeführt.

Unsere 283 Autoren und Partner haben für uns 11614 Beiträgen produziert.
Seit 2010 sind unsere Beiträge
264930533 mal aufgerufen worden.

Aktuell besuchen 18861 Gäste unserer Webseite und 2 Redakteure sind online.