Allgemeine Zeitung Mainz: Macher Kommentar von Mario Thurnes zu Jens Spahn

Typographie
  • kleiner klein Standard groß größer
  • Standard Helvetica Segoe Georgia Times

Allgemeine Zeitung Mainz: Macher Kommentar von Mario Thurnes zu Jens Spahn

.

Mainz (ots) Jens Spahn ist der Gegenentwurf zu Angela Merkel. Die Kanzlerin steht für eine Politik des Abwartens und der Ausrichtung an Umfragen. Aktiv wird sie erst, wenn es klare Mehrheiten gibt. Egal, ob die dann im Widerspruch zu ihrer bisherigen Politik stehen. Siehe Atomausstieg, Wehrpflicht, Mindestlohn, Ehe für alle ... Abwarten ist indes so überhaupt nicht Spahns Sache. Seit er vor gut einem Jahr Gesundheitsminister geworden ist, geht er die Dinge mit Hochdruck an. Manche meinen, Spahn sollte lieber langsamer machen. Denn er hat keine Hemmungen, heilige Kühe zu schlachten. Das ist umso bemerkenswerter, als es lange hieß, das Gesundheitswesen sei nicht reformierbar. Die Lobbyisten seien zu stark. Das hat Spahn glänzend widerlegt. Andererseits birgt dieser Politikstil Gefahren. Drei Euro ins Phrasenschwein: Aber wer viel macht, kann auch viel verkehrt machen. Mit der Verkürzung der Regressfristen zum Beispiel hat Spahn Kassen und Krankenhäuser gleichermaßen in ein Dilemma gestürzt. Die einen mussten plötzlich einen Berg von Rechnungen prüfen, die anderen sahen sich vor einer Rückzahlungswelle, an der sie zu zerbrechen drohten. Auch Spahns Äußerungen zur Eigenverantwortung von Krebspatienten waren reichlich unglücklich. Letztlich ist Merkel dreimal wiedergewählt worden als Kanzlerin und Spahn mit seiner Kandidatur für den CDU-Vorsitz krachend durchgefallen. Was es über eine Gesellschaft aussagt, dass sie Macher ablehnt und Politiker bevorzugt, die Probleme aussitzen und der Mehrheit nachlaufen, das sei mal dahin gestellt.



Quelle: ots/Allgemeine Zeitung Mainz


Presse Spiegel (Top 10/100)

  • Handwerkspräsident: Fürsorgepflicht der Betriebe bei extremer Hitze
    Neue Osnabrücker Zeitung
    25. Juli 2019 | 14:16:43

    Osnabrück (ots) - Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer hält es für eine "pure Selbstverständlichkeit", dass Betriebe bei Hitze besonders fürsorglich handeln und ihren Mitarbeitern mehr Pausen...

  • Krankenhausschließungen - Zu kurz gedacht - Kommentar von Martin Krause
    Neue Westfälische
    15. Juli 2019 | 20:30:12

    Bielefeld (ots) - Der Eindruck, den "normale" Kassenpatienten - also fast 90 Prozent der Deutschen - von der Gesundheitsversorgung im Lande haben, ist zunehmend verheerend. In vielen Arztpraxen...

  • Mehr Mut
    Frankfurter Rundschau
    18. Juli 2019 | 17:12:46

    Frankfurt (ots) - Wenn die Taxifahrt oder das Bahnticket zum nächsten Flughafen mehr kosten als der anschließende Flug nach Mallorca, dann stimmt etwas nicht. Der Vorschlag von Umweltministerin...

  • Ein Coup - Reinhard Breidenbach zu von der Leyen
    Allgemeine Zeitung Mainz
    15. Juli 2019 | 18:56:34

    Mainz (ots) - Als Hernando Cortez 1519 das Aztekenreich für Spanien eroberte, ließ er nach der Landung, um Meutereien seiner Soldaten zu verhindern, fast alle seine Schiffe verbrennen. Um das...

  • Trumps Äußerungen - Der Rassist
    Straubinger Tagblatt
    15. Juli 2019 | 17:59:34

    Straubing (ots) - Wenn es Probleme mit Migration und Mängel bei der Integration gibt, müssen verantwortungsvolle Politiker das ansprechen und sich um die Probleme kümmern. Doch US-Präsident Donald...

  • Kommentar zum sogenannten Steuerzahler-Gedenktag: Plumpes Sozialstaatsbashing
    neues deutschland
    15. Juli 2019 | 18:17:32

    Berlin (ots) - Diese Interessenvertretung haben die Steuerzahler nicht verdient. Der Bund der Steuerzahler agiert seit Langem mit einem volkswirtschaftlichen Verständnis von vorvorgestern, findet...

  • Endlich sagt es mal einer - Kommentar von Uta Keseling zum Breitscheidplatz
    Berliner Morgenpost
    15. Juli 2019 | 20:17:54

    Berlin (ots) - Man kann natürlich sagen: Letztlich geht es bei der aktuellen Posse vom Breitscheidplatz nur um Papierkörbe und zugeparkte Einfahrten. Und um einen renitenten Pfarrer, der mit einem...

  • AKK und vdL müssen um Vertrauen werben
    Straubinger Tagblatt
    17. Juli 2019 | 17:17:34

    Straubing (ots) - Was Ursula von der Leyen und Annegret Kramp-Karrenbauer bevorsteht, ist weniger, Zweifel an ihrer Eignung für die neuen Ämter auszuräumen. Vielmehr geht es darum, das empfindliche...

  • NRW-Regierungschef Laschet und die Verschuldung Offene Flanke Florian Pfitzner, Düsseldorf
    Neue Westfälische
    15. Juli 2019 | 20:32:12

    Bielefeld (ots) - Ministerpräsident Armin Laschet tritt regelmäßig in der Landespressekonferenz auf, erzählt, was er so vorhat und stellt sich auch unangenehmen Fragen. Zum Beispiel, weshalb sein...

  • SPD will Geringverdiener mit "Klimaprämie" entlasten
    Rheinische Post
    20. Juli 2019 | 00:00:38

    Düsseldorf (ots) - In der Debatte um eine CO2-Bepreisung hat die SPD eine pro Bürger ausgezahlte "Klimaprämie" gefordert. Davon sollen Menschen mit niedrigem CO2-Verbrauch profitieren, insbesondere...

NewsFeeds extern


Ärzte ohne Grenzen

Reporter ohne Grenzen

Lobby Control

Amnesty International