Freitag, 10 Jul 2020
Die geplante Smartphone-Anwendung "sagt nichts darüber aus, ob ein tatsächliches Infektionsrisiko besteht.
Foto: Arie Wubben

Zweifel an Nutzen von Corona-App

Freiburg (ots) - Gute Lobbyarbeit besteht zu einem erheblichen Teil aus der Kunst des möglichst lauten Alarmschlagens. Wem das gelingt, der erzeugt politischen Druck. Nun aber hat der Präsident des Deutschen Kinderhilfswerks, Thomas Krüger, in einem Interview eine Formulierung gebraucht, die dann doch des Guten zu viel ist. Droht wirklich eine "verlorene Generation", wenn "wir nicht schnell den Weg der vollständigen Öffnung von Schulen und Kitas gehen"? Als knackige These mag das geeignet sein, mediale Beachtung zu finden. Als Debattenbeitrag aber wirkt es unverhältnismäßig und überzogen, ja, schadet es der Sache. Deutschland ist noch immer ein reiches Land, die Zukunft junger Menschen ist hier nicht düster.

Zu externen Inhalt bei Quelle.

Quelle: ots/Badische Zeitung
Back To Top