Kirchliche Kernschmelze

Typographie
  • kleiner klein Standard groß größer
  • Standard Helvetica Segoe Georgia Times

Kirchliche Kernschmelze

.

Frankfurt (ots) - Eines lässt die kirchliche Jahresstatistik nicht zu: das Sortieren nach guten oder schlechten Ortskirchen, konservativen oder liberalen Bischöfen. Überall liegen die Austritte aus der katholischen Kirche übers Jahr bei etwa einem Prozent der Mitgliedschaft - mal etwas darunter, mal etwas darüber. Aussagekräftiger ist schon der Vergleich mit der evangelischen Kirche. Zwar sind auch dort die Austrittszahlen gestiegen, aber um einen niedrigeren Anteil. Das zeigt: Der Sinkkurs der Kirchen hierzulande ist nur in Teilen ein ökumenischer Tandemflug. Die nackten Zahlen spiegeln dabei noch nicht einmal die ganze Dramatik wider. Inzwischen werden die Gemeinden und kirchlichen Verbände von einer Kernschmelze erfasst, die auch der charismatische Pfarrer oder der liebenswürdige Bischof nicht aufhalten können. Wettbewerbsföderalismus auf Katholisch? Schön wär's! Doch Erscheinungsbild und Wahrnehmung "der Kirche" als Ganzer verhindern oder übersteuern ein solches Konzept schon im Ansatz.



Quelle: ots/Frankfurter Rundschau


Presse Spiegel (Top 10/100)

NewsFeeds extern


Ärzte ohne Grenzen

Reporter ohne Grenzen

Lobby Control

Amnesty International