Kölner Stadt-Anzeiger: NRW-Grüne: Kinder sollen kostenfrei mit Bussen und Bahnen fahren

Typographie
  • kleiner klein Standard groß größer
  • Standard Helvetica Segoe Georgia Times

Köln (ots) - Die Grünen in NRW wollen den öffentlichen Nahverkehr für alle Kinder kostenfrei machen. Das geht aus einem Antrag für den Landesparteitag in Neuss hervor, über den der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstagsausgabe) berichtet. "Die Möglichkeit, kostenlos mit Bus und Bahn reisen zu können, muss jedem Kind gewährt werden", heißt es darin. Wenn ein Kind die Geburtstage von Freunden verpasse, weil die Familie sich das Busticket dahin nicht leisten könne, dann sei das "kein Armutszeugnis für die Familien, sondern der Gesellschaft". Die Antragsteller, die Bundestagsabgeordneten Sven Lehmann und Katja Dörner, rechnen mit einer breiten Unterstützung. Sie fordern zudem die Einführung einer Kindergrundsicherung, die das zersplitterte System aus Freibeträgen, Kindergeld, Kinderzuschlag und Kinderregelsätzen ersetzen soll. "Wir brauchen ein Umdenken in der Frage, was uns als Gesellschaft Kinder wert sind", sagte Lehmann der Zeitung. Gute und kostenfreie öffentliche Angebote für Kinder würden den Zusammenhalt stärken und vor Stigmatisierung schützen. "Dieses Ziel ist auch eine Selbstverpflichtung für künftige Grüne Regierungsbeteiligungen auf allen Ebenen", sagte der Grüne, der von 2010 bis 2018 Landesvorsitzender der NRW-Grünen war.



Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger


Presse Spiegel (Top 10)

NewsFeeds extern


Ärzte ohne Grenzen

Reporter ohne Grenzen

Lobby Control

Amnesty International