#zeitfokus.

Sonntag, 31 Mai 2020
Dietmar Wischmeyer
Foto: Kotofeij K. Bajun / CC BY 3.0 (via Wikimedia Commons)

Attacke auf "heute-show"-Team - Kein Anschlag auf Pressefreiheit

Düsseldorf (ots) - Der Chefhaushälter der Unionsfraktion im Bundestag, Eckhardt Rehberg, hat das Stiftungskonzept von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) zur Finanzierung von Klimaschutz-Projekten kritisiert und zurückgewiesen. "Wir sollten als Staat nicht in Konkurrenz zu den Banken treten und das Spar- und Kreditgeschäft zu marktfernen Konditionen an uns reißen", sagte der CDU-Politiker Rehberg der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Mittwoch) zu dem Vorschlag seines Parteifreundes Altmaier. "Ich bin der Auffassung, dass wir über den bestehenden Energie- und Klimafonds den Klimaschutz bewältigen können, und zwar ohne neue Schulden und ohne die Ersparnisse der Bürger", sagte Rehberg. "Bisher ist nicht ersichtlich, wie sich der Vorschlag (Altmaiers) in das Gesamtpaket für den Klimaschutz einordnet", sagte Rehberg. Altmaier hatte vorgeschlagen, eine gemeinnützige Stiftung zu gründen, die Anleihen an Bürger ausgibt, die damit zwei Prozent Zinsen pro Jahr erwirtschaften können. Die Stiftung soll laut Altmaier zinslose Darlehen für Klimaschutz-Projekte von Unternehmen und Bürgern ausgeben.



Quelle: ots/Rheinische Post


Back To Top