Samstag, 19 Sep 2020
"Was wir nicht wirklich brauchen, ist ein Schwelgen in rot-grüner Nostalgie", sagte Althusmann
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Vize-Ministerpräsident Althusmann kritisiert Regierungschef Weil für Koalitionsaussage

Düsseldorf (ots) - Linken-Chefin Katja Kipping hat nach dem Schulgipfel am Donnerstagabend im Kanzleramt Kritik am Vorgehen der Bundesregierung und an Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) geübt. "Ich habe kein Verständnis dafür, dass den Kultusministerien der Länder nicht der Rücken gestärkt wurde", sagte Kipping der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Freitag). Die Schulen seien nur bedingt gewappnet für eine drohende zweite Welle. "Wo war Frau Karliczek in den Monaten, in denen Eltern, Kinder und Lehrerinnen und Lehrer plötzlich Schule neu erfinden mussten?", so Kipping. "In dieser schwierigen Situation, die längst nicht beendet ist, braucht es eine Bundesregierung, die um die zentrale Bedeutung von Bildung weiß - für das Land und für jedes einzelne Kind", sagte die Linken-Chefin.

Quelle: ots/Rheinische Post
Back To Top