Lobbycontrol übt scharfe Kritik am Seitenwechsel der Grünen-Politikerin Kerstin Andreae

Typographie
  • kleiner klein Standard groß größer
  • Standard Helvetica Segoe Georgia Times

Lobbycontrol übt scharfe Kritik am Seitenwechsel der Grünen-Politikerin Kerstin Andreae

.

Düsseldorf (ots) - Der Verein Lobbycontrol hat den Wechsel der Grünen-Politikerin Kerstin Andreae an die Spitze des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) scharf kritisiert. "Der nahtlose Wechsel der Grünen-Politikerin Frau Andreae zum Energielobbyverband BDEW ist enttäuschend - gerade, weil die Grünen sich für mehr Distanz zwischen Politik und Wirtschaft einsetzen", sagte eine Sprecherin von Lobbycontrol der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Mittwoch). "Bundestagsabgeordnete sollten ihr Mandat nicht als Sprungbrett für Lobbykarrieren nutzen", sagte die Sprecherin. Der gemeinnützige Verein Lobbycontrol setzt sich für mehr Transparenz, demokratische Kontrolle und klare Schranken der Einflussnahme auf Politik und Öffentlichkeit ein. Die 50-jährige Andreae soll neue Hauptgeschäftsführerin des BDEW werden. Sie ist bisher stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion und pflegt intensive Kontakte zur Wirtschaft und Verbänden.



Quelle: ots/Rheinische Post


Presse Spiegel (Top 10/100)

NewsFeeds extern


Ärzte ohne Grenzen

Reporter ohne Grenzen

Lobby Control

Amnesty International