#zeitfokus.

Dienstag, 02 Jun 2020
Jeder halbwegs aufmerksame Zuschauer ahnt, dass US-Präsident Trump seine Corona-Show benutzt, Nebelkerzen zu zünden, die den Blick vom Versagen seiner Regierung in der Jahrhundertkrise ablenken sollen.
Foto: The White House / Public Domain (via Flickr)

Der große Entertainer

Bremen (ots) - Das Internet ist in Niedersachsen vielerorts deutlich langsamer als versprochen. "Beim Internetanschluss werden die Menschen in Niedersachsen von den Anbietern regelrecht übers Ohr gehauen", sagt Sven-Christian Kindler (Grüne), Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Hannover. Nutzer sämtlicher Bandbreiten erhielten nur selten die vom Provider versprochene Kapazität. Das geht aus der Antwort des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie auf eine schriftliche Anfrage der Bundestagsfraktion der Grünen hervor, die dem in Bremen erscheinenden WESER-KURIER (Sonnabendausgabe) exklusiv vorliegt. Im Bereich von 25 bis 50 Mbit/s stünde nur einem Viertel der Nutzer die versprochene Geschwindigkeit zur Verfügung, bei anderen Bandbreiten seien es noch weniger, so das Ministerium. Viele Nutzer könnten nicht einmal die Hälfte der versprochenen Leistung abrufen. Die Messwerte stammen aus dem Berichtsjahr 2018/2019 - teilgenommen hatten mehr als 80 000 Nutzer. Das Ministerium weist darauf hin, dass die Messung der Bandbreite von den Nutzern selbst initiiert und somit nicht zufällig sei.



Quelle: ots/Weser-Kurier


Back To Top