Freitag, 14 Aug 2020
Beate Müller-Gemmeke
Beate Müller-Gemmeke Foto: Grüne Bundestagsfraktion / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)
 1 Minute Lesezeit  158 Worte im Text  vor 210 Tagen

Die Grünen-Bundestagsabgeordente Beate Müller-Gemmeke hat scharfe Kritik an Plänen aus dem Bundesarbeitsministerium zur Entlohnung von Arbeitsmigranten geübt. "Man will nicht, dass sich tatsächlich etwas für entsandte Beschäftigte verbessert", sagte die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Grünen der Wochenendausgabe der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neuen deutschlands". Mit Blick auf einen Referentenentwurf zur Reform des Arbeitnehmerentsendegesetzes kritisierte sie, das Papier sage nichts anderes, als "dass es Lohndumping weiter geben soll", so Müller-Gemmeke.

Boris Johnson
Foto: Chatham House / CC BY 2.0 (via Flickr)

Die Niederlagen von Boris Johnson

Die Grünen-Politikerin hält die Pläne ebenso wie der DGB für nicht vereinbar mit EU-Recht. "Das läuft auf ein Vertragsverletzungsverfahren hinaus", sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach gegenüber "nd".

Mit der Reform des deutschen Entsendegesetzes soll die Richtlinie in nationales Recht umgesetzt werden. Doch der Referentenentwurf würde es nach Einschätzung der Kritikerinnen weiterhin ermöglichen, dass entsandte Arbeitnehmer geringer vergütet werden als inländische Beschäftigte. So wird in dem Entwurf, der dem "nd" vorliegt, unter anderem in einigen Passagen zwischen "Mindestentgeltsätzen" und weiteren "Entgeltbestandteilen" unterschieden.



Quelle: ots/neues deutschland
#mehrGesellschaft
Fleisch muss wieder etwas Besonderes werden, wertgeschätzt werden.
Foto: Piqsels CC0

Wer Fleisch isst, trägt Verantwortung

Genug geschimpft über Arbeitszustände in Fleischfabriken, Tierquälerei in Schweineställen und Super-Sparpreise fürs Rindergulasch: Wer jetzt nichts ändert, hat keine Ausreden mehr. Der...
Wehe, man diskutiert öffentlich über die Kirchensteuer!

Kirche muss flexibler werden

Es ist die Urangst vieler Kirchenleute, das große "Bloß nicht darüber reden!": Wehe, man diskutiert öffentlich über die Kirchensteuer! Jedes Mal, wenn der Begriff irgendwo in den Medien fällt,...
Ein Opfer der Bombe in Hiroshima (7. August 1945)
Foto: Onuka, Masami

Kommentar zum Jahrestag von Hiroshima

Jeder Mensch hat nur ein Leben. Ein einziges. Und doch scheint sein Wert nicht zu zählen in den Augen von Menschen, die jeden Tag irgendwo entscheiden über fremde, namenlose Leben. Bei der kühlen...
Die Leiharbeit war und ist der Motor der Niedriglohnbeschäftigung in Deutschland
Foto: joffi

Fast zwei Drittel der Leiharbeitskräfte erhalten Niedriglohn

Der Niedriglohnanteil bei den sozialversicherungspflichtig Vollzeitbeschäftigten ist im Bereich der Leiharbeit mehr als dreimal so hoch als bei den Vollzeitbeschäftigten insgesamt. Das geht aus...
Back To Top