Donnerstag, 26 Nov 2020
Standardrente seit 2014 brutto um 200 beziehungsweise 250 Euro gestiegen.
Standardrente seit 2014 brutto um 200 beziehungsweise 250 Euro gestiegen. Foto: pasja1000 / CC0 (via Pixabay)
 1-2 Minuten Lesezeit  290 Worte im Text  vor 257 Tagen

Während an den Börsen wegen der Ausbreitung des Coronavirus die Aktienkurse fallen, verkündet die Deutsche Rentenversicherung (DRV) "erfreuliche Nachrichten für die mehr als 21 Millionen Rentnerinnen und Rentner in Deutschland". Die gesetzlichen Renten seien in den vergangenen Jahren "deutlich gestiegen" - auch während der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/2009, betonte ein DRV-Sprecher gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ).

Im Klartext: mehr Söder und weniger Laschet.
Foto: Michal Jarmoluk

Kommentar zur Lockerung der Corona-Regeln

Von 2014 bis 2019 gab es nach seinen Angaben ein Plus von 15,5 Prozent im Westen und von 20,8 Prozent im Osten. Basis der Berechnung ist die Bruttorente eines Versicherten, der 45 Jahre durchschnittlich verdient hat. Im Westen stieg die sogenannte Standardrente demnach um rund 200 Euro und in den neuen Bundesländern sogar um rund 250 Euro. Hintergrund der Entwicklung waren die relativ hohen Rentenanpassungen entsprechend der positiven Lohnentwicklung und der guten Beschäftigungssituation.

"Die Rentnerinnen und Rentner haben damit real mehr Geld in der Tasche", so der Sprecher weiter. Nach Abzug der Inflation seien die Bruttobezüge eines Standardrentners zwischen 2014 und 2019 im Westen um 9,2 Prozent gestiegen. Von 2009 bis 2019 waren es laut DRV 6,5 Prozent, obwohl in diesem Zeitraum die Finanz- und Wirtschaftskrise auf Konjunktur und Beschäftigung drückte.

Der DRV-Sprecher sprach vor diesem Hintergrund von erfreulichen Nachrichten für die über 21 Millionen Rentnerinnen und Rentner. Sie stärkten die gesetzliche Rente als "zentrale Säule der Alterssicherung in Deutschland". Die Linksfraktion im Bundestag hatte dagegen unlängst kritisiert, die Renten entwickelten sich immer mehr zum sozialen Sprengstoff. Fraktionschef Dietmar Bartsch verwies dazu auf die Entwicklung der durchschnittlichen Nettorenten von 2000 bis 2018. Bei diesen Renten sind die Eigenanteile zur Kranken- und Pflegeversicherung bereits abgezogen. Berücksichtigt man auch noch die Inflation, ergibt sich den Linken zufolge eine Rentenminderung um real 1,9 Prozent.

Quelle: ots/Neue Osnabrücker Zeitung
#mehrGesellschaft
"Natürlich ist das Corona-Virus gefährlich! Wir haben es mit einer durchaus ernst zu nehmenden Infektionskrankheit zu tun", sagte Bhakdi
Foto: Engin Akyurt

Sucharit Bhakdi: "Natürlich ist das Corona-Virus gefährlich!"

Der hoch umstrittene Bestseller-Autor und Wissenschaftler Sucharit Bhakdi hat den Vorwurf zurückgewiesen, er sei ein Corona-Leugner. "Natürlich ist das Corona-Virus gefährlich! Wir haben es mit...
Der Lebensmittelkonzern Nestlé hat bereits 170 seiner Produkte auf die Nutri-Score-Kennzeichnung umgestellt.
Foto: The RedBurn / CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons

Viele Lebensmittelhersteller wollen den Nutri-Score verwenden

Viele Lebensmittelhersteller planen, den Nutri-Score auf ihre Packungen zu drucken. Bereits Anfang Oktober haben sich 56 Unternehmen für die neue Nährwertkennzeichnung registrieren lassen, teilte...
Man kann Giffey vorhalten, dass sie nicht eher diesen Schritt gegangen ist.
Foto: SPD Berlin/ Joachim Gern / CC BY 4.0 via Wikimedia Commons

Der richtige Schritt

Ein blauer Fleck wird bleiben. Für eine Spitzenpolitikerin ist es nie schön, wenn ihr unsaubere Arbeit vorgehalten wird, und sei es in einer vor zehn Jahren erstellten Dissertation, als sie noch...
Gassen, Streeck und der Virologe Jonas Schmidt-Chanasit hatten am Tag des Corona-Gipfels am vergangenen Mittwoch ein Positionspapier veröffentlicht, in dem vor neuen Verboten zur Pandemiebekämpfung gewarnt wurde.
Foto: NickyPe

Oberster Lungenarzt verurteilt Anti-Lockdown-Vorstoß und fordert Aufhebung von Personaluntergrenzen

Deutschlands Lungenärzte haben den Anti-Lockdown-Vorstoß von Kassenarztchef Andreas Gassen und dem Virologen Hendrik Streeck scharf verurteilt. "Die Position, die unautorisiert im Namen der Ärzte-...
Bis September 81.100 Selbstständige Arbeit suchend gemeldet.
Foto: Leni und Tom

Zahl der Selbstständigen in Grundsicherungsbezug wegen Corona um 1000 Prozent angestiegen

Die Zahl der Selbstständigen, die aufgrund der Corona-Pandemie zwischenzeitlich Grundsicherung beziehen mussten, ist seit dem Frühjahr massiv in die Höhe geschossen. Insgesamt haben sich in den...
Das Problem geht aber über Caffier hinaus. Sein Unwillen, auf die Frage zu antworten, steht sinnbildlich für die Verwilderung und autoritäre Entwicklung in weiten Teilen des Staatsapparates.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE via Wikimedia Commons

Keine Privatsache

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier ist auf einer Pressekonferenz der Frage ausgewichen, ob er eine Waffe bei einem Unterstützer der Gruppe "Nordkreuz" gekauft habe. Der...
Woidkes positiver Test zeigt aber auch, wie rasend schnell eine Infektion weite Kreise ziehen kann.
Foto: Adrian Fiedler / CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

Politiker als Risikogruppe

Politiker leben gefährlich in Zeiten der Pandemie. Da muss man nicht mal an Donald Trump und seine Super-Spreader-Events im Weißen Haus denken. Auch in Deutschland hat sich Covid-19 bereits in der...
Back To Top