Foto: Howard County / Flickr (CC)
 1-2 Minuten Lesezeit  272 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Osterode a.H., 5. Januar 2015 – Ehrenamtlich in der Jugendarbeit Tätige können ab Februar wieder an einer Seminarreihe der Kreisjugendpflege zur Qualifikation als Jugendleiter/-in teilnehmen. Die Ausbildung beginnt am 13. Februar und wird in Seminarblöcken jeweils freitagabends und samstags am 20./21. Februar, 6./7. März, 20./21. März und 17./18. April fortgesetzt. Der obligatorische Erste-Hilfe-Kurs wird bereits am Wochenende des 28. Februar/1. März von 09:00 - 16:00 Uhr stattfinden.

"Deutschland sollte fest an der Seite Frankreichs und Österreichs stehen und dies deutlicher artikulieren", sagte Kuhle
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Deutschland muss im Kampf gegen Islamismus deutlicher werden

Veranstaltungsort ist die Kreisvolkshochschule in Osterode am Harz. Die Wochenendseminare finden mit Vollverpflegung statt. Ein Teilnahmebeitrag wird auch in diesem Jahr nicht erhoben. Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung erhält jede/-r Teilnehmende die bundesweit gültige Jugendleiter/-innen-Card (Juleica) und ist damit auch berechtigt, verschiedene Vergünstigungen und Ermäßigungen in Anspruch zu nehmen.

Inhalte der praktischen Ausbildung sind u.a. die Planung und Organisation von Ferienfreizeiten und Kreativangeboten, die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, die Leitung von Gruppen sowie Konfliktmanagement in der offenen und verbandlichen Jugendarbeit. Zusätzlich werden Kenntnisse in den Bereichen Haftung und Aufsichtspflicht, Sucht und Drogen, Jugendschutz und politische Bildung vermittelt.

Vorrangiges Ziel dieses Ausbildungsangebotes ist es, das Ehrenamt in der Jugendarbeit weiter aufzuwerten und einen möglichst hohen Qualitätsstandard zu erreichen. Es richtet sich insbesondere auch an ehrenamtliche Kräfte, die bisher schon im Bereich der offenen oder verbandlichen Jugendarbeit tätig sind und noch keine Juleica besitzen.

Interessierte, die mindestens das 16. Lebensjahr vollendet haben, können sich ab sofort unmittelbar oder über den Verein bzw. Verband beim Landkreis Osterode am Harz (Kreishaus), Herzberger Straße 5, 37520 Osterode am Harz, anmelden. Dort ist auch das ausführliche Seminarprogramm erhältlich. Weitere Auskünfte erteilt Kreisjugendpflegerin Martina Ludwig unter Tel. 05522 960-750.

#mehrGesellschaft
Man hätte das viel früher vorbereiten können und müssen", sagte Landsberg
Foto: Alfred Derks

Lockerungen für Geimpfte bundeseinheitlich regeln

Der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, drängt auf bundeseinheitliche Regelungen im Umgang mit Geimpften. "Die Aufhebung von Einschränkungen für bereits geimpfte...
Die Realität dagegen: Brandenburg und Sachsen gehören, was den Anteil der Erstgeimpften gegen Corona angeht, zu den Schlusslichtern in Deutschland.
Foto: WorldInMyEyes

Das dauert noch

Geimpfte können trotz Corona-Beschränkungen wieder mehr Freiheit genießen: Einkaufen oder Essen gehen zum Beispiel oder einen Kurzurlaub antreten. Das ist die Verheißung. Die Realität dagegen:...
Die Lage im Nahen Osten ist explosiver, als es zuletzt - auch überdeckt von der die ganze Welt beschäftigenden Corona-Krise - erschienen sein mag.
Foto: Wikimedia Images

Zurück auf der Tagesordnung: Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern

Der Frust der Palästinenser hat sich seit vielen Jahren aufgestaut. Nicht nur, dass ihre vor zwei Dekaden noch berechtigte Hoffnung, eines Tages in einem eigenen Staat leben zu können, teils durch...
Es geht jedoch nicht nur um alte Schummeleien oder Schludrigkeiten. Vielmehr geht es darum, dass Giffey im September Regierende Bürgermeisterin von Berlin werden will.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE (via Wikimedia Commons)

Die Glaubwürdigkeit von Franziska Giffey

Ob Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) aufgrund der Plagiate in ihrer Dissertation nun doch der Doktortitel entzogen wird oder nicht, könnte eine zu vernachlässigende Randnotiz sein....
Beim Netto-Vergleich liegen die Altersbezüge der freien Berufe aber noch immer 1,8-mal so hoch wie die durchschnittliche gesetzliche Rente.
Foto: pasja1000

Renten aus Versorgungswerken doppelt so hoch wie gesetzliche Renten

Die Altersrente der Versorgungswerke freier Berufe wie Ärzte, Apotheker, Notare oder Rechtsanwälte liegt mehr als doppelt so hoch wie die Altersrente gesetzlich Versicherter. Zahlten die...
Impfpass mit Eintragungen der beiden Impfungen
Foto: Superikonoskop / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Gefälschte Impfpässe: Polizeigewerkschaft fordert für Polizisten Zugang zu Impfdaten des RKI

In der Debatte um gefälschte Impfpässe und Impfbescheinigungen fordert die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) für Polizisten den Zugang auf die Impf-Datenbank des Robert-Koch-Instituts (RKI). Der...
Der Sozialverbands-Präsident wirft der Bundesregierung vor, nicht rechtzeitig erkannt zu haben, dass ärmere Menschen stärker von der Pandemie betroffen sind.
Foto: Jordan Whitt

Mitte der Gesellschaft rutscht in Armut ab

Kurz vor der Vorstellung des Armuts- und Reichtumsberichts der Bundesregierung hat der Sozialverband Deutschland vor einer zunehmenden Spaltung der Gesellschaft in Arm und Reich gewarnt. "In den...
Back To Top