Sonntag, 29 Nov 2020
Foto: HPI / Charles Yunck
 1-2 Minuten Lesezeit  275 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Potsdam - Zum zehnten Symposium der HPI Research School, der Graduiertenschule des Hasso-Plattner-Instituts, haben sich rund 100 Informatikforscher aus aller Welt in Potsdam versammelt. Zwei Tage lang werden sich Wissenschaftler aus den vier HPI-Standorten Potsdam, Kapstadt, Haifa und Nanjing mit internationalen Kollegen und Experten aus der IT-Industrie über neuste Trends in Theorie und Praxis austauschen. Im Vordergrund stehen vor allem komponentenbasiertes Entwickeln, verteiltes Rechnen und das Managen von Geschäftsprozessen.

10 Downing Street
Foto: Sergeant Tom Robinson RLC/MOD / OGL v1.0 (via Wikimedia Commons)

Schicksalswahl für Europa

Zum Auftakt freute sich HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel über den ständig wachsenden Erfolg des HPI-Forschungskollegs und verwies dabei auf die große Zahl von verteidigten Promotionen, die zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen sowie die Präsentationen auf internationalen Symposien und Konferenzen. Zur HPI Research School gehören derzeit 26 Doktoranden in Potsdam, 10 in Kapstadt, 13 in Haifa und 8 in Nanjing.

Auch Prof. Andreas Polze, Sprecher der HPI Research School, sprach in seiner Begrüßung von einer zehnjährigen Erfolgsgeschichte und fügte hinzu: "Wir sind stolz darauf!" Polze kündigte an, dass auch der wissenschaftliche Austausch mit den Außenstellen an der University of Cape Town, am Technion in Haifa und an der Nanjing University weiter ausgebaut werden solle.

Die intensive Zusammenarbeit in der internationalen Graduiertenschule führe zu hohem Verständnis füreinander und zu fruchtbarer Zusammenarbeit miteinander. Viele Absolventen seien mittlerweile bei renommierten Forschungseinrichtungen und Unternehmen beschäftigt. Facebook, Google, Microsoft Research, MIT, SAP und Yahoo seien nur einige Beispiele dafür.

Zu den Referenten des Symposiums gehören führende Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft. Vertreten sind zum Beispiel neben dem Hasso-Plattner-Institut und den Partner-Universitäten aus Kapstadt, Haifa und Nanjing auch die Universität Paderborn. Die Wirtschaft wird repräsentiert durch Experten von Amazon, IBM, Hewlett Packard, SAP und Silicon Graphics.

#mehrGesellschaft
Der Lebensmittelkonzern Nestlé hat bereits 170 seiner Produkte auf die Nutri-Score-Kennzeichnung umgestellt.
Foto: The RedBurn / CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons

Viele Lebensmittelhersteller wollen den Nutri-Score verwenden

Viele Lebensmittelhersteller planen, den Nutri-Score auf ihre Packungen zu drucken. Bereits Anfang Oktober haben sich 56 Unternehmen für die neue Nährwertkennzeichnung registrieren lassen, teilte...
Man kann Giffey vorhalten, dass sie nicht eher diesen Schritt gegangen ist.
Foto: SPD Berlin/ Joachim Gern / CC BY 4.0 via Wikimedia Commons

Der richtige Schritt

Ein blauer Fleck wird bleiben. Für eine Spitzenpolitikerin ist es nie schön, wenn ihr unsaubere Arbeit vorgehalten wird, und sei es in einer vor zehn Jahren erstellten Dissertation, als sie noch...
Das Problem geht aber über Caffier hinaus. Sein Unwillen, auf die Frage zu antworten, steht sinnbildlich für die Verwilderung und autoritäre Entwicklung in weiten Teilen des Staatsapparates.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE via Wikimedia Commons

Keine Privatsache

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier ist auf einer Pressekonferenz der Frage ausgewichen, ob er eine Waffe bei einem Unterstützer der Gruppe "Nordkreuz" gekauft habe. Der...
Woidkes positiver Test zeigt aber auch, wie rasend schnell eine Infektion weite Kreise ziehen kann.
Foto: Adrian Fiedler / CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

Politiker als Risikogruppe

Politiker leben gefährlich in Zeiten der Pandemie. Da muss man nicht mal an Donald Trump und seine Super-Spreader-Events im Weißen Haus denken. Auch in Deutschland hat sich Covid-19 bereits in der...
"Natürlich ist das Corona-Virus gefährlich! Wir haben es mit einer durchaus ernst zu nehmenden Infektionskrankheit zu tun", sagte Bhakdi
Foto: Engin Akyurt

Sucharit Bhakdi: "Natürlich ist das Corona-Virus gefährlich!"

Der hoch umstrittene Bestseller-Autor und Wissenschaftler Sucharit Bhakdi hat den Vorwurf zurückgewiesen, er sei ein Corona-Leugner. "Natürlich ist das Corona-Virus gefährlich! Wir haben es mit...
Gassen, Streeck und der Virologe Jonas Schmidt-Chanasit hatten am Tag des Corona-Gipfels am vergangenen Mittwoch ein Positionspapier veröffentlicht, in dem vor neuen Verboten zur Pandemiebekämpfung gewarnt wurde.
Foto: NickyPe

Oberster Lungenarzt verurteilt Anti-Lockdown-Vorstoß und fordert Aufhebung von Personaluntergrenzen

Deutschlands Lungenärzte haben den Anti-Lockdown-Vorstoß von Kassenarztchef Andreas Gassen und dem Virologen Hendrik Streeck scharf verurteilt. "Die Position, die unautorisiert im Namen der Ärzte-...
In den nächsten Tagen und Wochen gilt es, die Ursachen für das Ergebnis zu analysieren.
Foto: Clay Banks

Erst einmal tief Luft holen

Wie auch immer die Präsidentschaftswahl in den USA am Ende ausgehen wird, etwas steht jetzt schon fest: Wer in der Meinungsforschung beschäftigt ist, sollte einen Berufswechsel ins Auge fassen. Jede...
Back To Top