#zeitfokus.

Foto: Gerd Altmann / CC0 de (via Pixabay)

Lehrerverbände zeigen sich dem Plan von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gegenüber skeptisch, Organspenden künftig in Lehrpläne aufzunehmen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) bestätigte gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) zwar, dass das Thema Organspende grundsätzlich in den Schulunterricht gehöre. GEW-Vorstand Ilka Hoffmann mahnte jedoch: "Dabei muss aber berücksichtigt werden, dass sich die jungen Menschen erst ab einem bestimmten Alter mit diesem schwierigen Thema, das medizinisch und ethisch sehr komplex ist, auseinandersetzen können." Im Unterricht müssten die Vielschichtigkeit und Kontroversität des Themas behandelt werden. "Es ist nicht die Aufgabe von Schule, für die Organspende Werbung zu machen", betonte Hoffmann.

Armin Laschet
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Laschet fordert Abgrenzung von AfD - aber keine Ausgrenzung

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, gab gegenüber "NOZ" zu bedenken: "Es gibt schon jetzt viele Anknüpfungspunkte in den Lehrplänen, aber auch im Rahmen der fächerübergreifenden Werteerziehung, sich mit dem Thema Organspende auseinanderzusetzen." Meidinger verwies auf den Biologieunterricht, das Fach Ethik und mögliche Pro- und Contra-Erörterungen im Deutschunterricht.

Meidinger erklärte, er sei grundsätzlich kein Freund davon, "bei jedem diskutierten gesellschaftlichen Problem gleich einen neuen Lehrplaninhalt zu fordern". Letztlich müssten die Schüler die Entscheidung für oder gegen eine Organspende autonom und ohne Bedrängnis treffen.



Quelle: ots/Neue Osnabrücker Zeitung
mehr@Gesellschaft
empty alt
Foto: Michael Gaida / CC0 (via Pixabay)

Hanau: Die Kraft des Karnevals

Nein, Karneval ist nicht nur politischer Seitenhieb, nicht nur Tilly, sondern auch Tollhaus, Volksfest, sendungsfreie Auszeit. Aber gerade weil das närrische Treiben in seinen Hochburgen für eine...
François Mitterrand und Helmut Kohl
Foto: Bundesarchiv, B 145 Bild-F076604-0021 / Schaack, Lothar / CC-BY-SA 3.0

Frieden, Sicherheit und Wohlstand

Es gibt Bilder, die brennen sich tief ein in das kollektive Gedächtnis, weil sie eine viel größere Bedeutung haben als das Ereignis selbst, das sie zeigen. Etwa als sich Bundeskanzler Helmut Kohl...
Kevin Kühnert
Foto: Michael Lucan / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Kühnert: Bei der CDU haben nicht "alle den Knall gehört"

Nach dem Rücktritt des mit Stimmen von CDU und AfD gewählten thüringischen Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich fordert SPD-Vize Kevin Kühnert weitere Konsequenzen, um eine Arbeitsgrundlage für die...
empty alt
Foto: HH E / CC0 (via Unsplash)

Deutschlands Ärzte warnen wegen Coronavirus vor mangelhafter Ausstattung von Krankenhäusern

Angesichts der ersten Coronavirus-Fälle haben Deutschlands Ärzte vor einer mangelnden Ausstattung der Krankenhäuser gewarnt. "Optimal für Patienten mit Coronavirus wären Einzelzimmer mit...
Jens Spahn
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Warnung vor Spahn-Reform zu Notfallversorgung und Hausarzt-Pflicht

Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund hat den Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Jens Spahn für eine Reform der Notfallversorgung scharf kritisiert. "Der Plan des Gesundheitsministers birgt auch...
empty alt
Foto: Gerd Altmann / CC0 (via Pixabay)

Chinas Intransparenz gefährdet Leben

Tedros Adhanom Ghebreyesus brachte es am Dienstag auf den Punkt. "Es geht jetzt nicht um Publikationen, Patente und Profite. Jetzt geht es darum, den Ausbruch zu stoppen und Leben zu retten", sagte...
empty alt
Foto: Jan Mallander / CC0 (via Pixabay)

Der Justiz fehlen einige Tausend Mitarbeiter

Der Deutsche Richterbund (DRB) sieht auch ein Jahr nach dem von Bund und Ländern geschlossenen Pakt für den Rechtsstaat erheblichen Personalmangel in Gerichten und Staatsanwaltschaften. "Der...
Back To Top