Mittwoch, 02 Dez 2020
Die Schulen benötigen die Zeit, um sich auf eine neue Art des Unterrichts einzustellen.
Die Schulen benötigen die Zeit, um sich auf eine neue Art des Unterrichts einzustellen. Foto: Andy Falconer
 1-2 Minuten Lesezeit  256 Worte im Text  vor 170 Tagen

Seit Mitte März befinden sich Schüler, Eltern und Lehrer in einem permanenten Ausnahmezustand. Mit der Entscheidung, alle Schulen zu schließen, hat die Landesregierung richtig gehandelt. Sie dürfte damit einen entscheidenden Beitrag dazu geleistet haben, dass das Infektionsgeschehen in Nordrhein-Westfalen eingedämmt wurde.

empty alt
Foto: Andy Leung / CC0 (via Pixabay)

CDU auf der falschen Spur

Dass nun allerdings Kneipen und Bars wieder öffnen dürfen, dass Menschen in Kinos oder Konzerthäusern beisammensitzen können, dass das gesellige Grillen im Park und der Besuch des Spaßbads wieder erlaubt sind, zugleich aber an den weiterführenden Schulen immer noch nichts ist wie zuvor, das will nicht einleuchten. Diese Inkonsequenz bei den Lockerungen befördert es, dass frustrierte Eltern, die nach Wochen der Dauerbelastung mit den Nerven fertig sind, auf eine Wiederaufnahme des Schulbetriebs klagen. Das Oberverwaltungsgericht NRW in Münster hat nun sehr klare Signale ausgesandt, dass es auf Grundlage der ab heute geltenden Corona-Schutzverordnung keine Gründe erkennen kann, wieso Grundschulen öffnen dürfen, weiterführende Schulen aber nicht - zumindest was die Sekundarstufe I anbelangt.

Doch potenzielle Kläger sollten sich bei allem berechtigten Interesse an dem Recht auf Bildung fragen, ob eine Aufnahme des Unterrichts so kurz vor den Ferien überhaupt noch Sinn macht. Die Schulen benötigen die Zeit, um sich auf eine neue Art des Unterrichts einzustellen: Sie müssen Mittel und Wege finden, wie sie die Wissenslücken einzelner Schüler schließen, wie sie sattelfest bei digitalen Lernangeboten werden und wie sie es organisieren, dass auch in den Oberstufen der nähere Kontakt auf einen begrenzten und bestimmbaren Personenkreis reduziert werden kann. Diese Zeit sollten die Schulen bekommen, damit es nach den Ferien reibungslos läuft.

Quelle: ots/Rheinische Post
#mehrGesellschaft
Der Lebensmittelkonzern Nestlé hat bereits 170 seiner Produkte auf die Nutri-Score-Kennzeichnung umgestellt.
Foto: The RedBurn / CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons

Viele Lebensmittelhersteller wollen den Nutri-Score verwenden

Viele Lebensmittelhersteller planen, den Nutri-Score auf ihre Packungen zu drucken. Bereits Anfang Oktober haben sich 56 Unternehmen für die neue Nährwertkennzeichnung registrieren lassen, teilte...
Gassen, Streeck und der Virologe Jonas Schmidt-Chanasit hatten am Tag des Corona-Gipfels am vergangenen Mittwoch ein Positionspapier veröffentlicht, in dem vor neuen Verboten zur Pandemiebekämpfung gewarnt wurde.
Foto: NickyPe

Oberster Lungenarzt verurteilt Anti-Lockdown-Vorstoß und fordert Aufhebung von Personaluntergrenzen

Deutschlands Lungenärzte haben den Anti-Lockdown-Vorstoß von Kassenarztchef Andreas Gassen und dem Virologen Hendrik Streeck scharf verurteilt. "Die Position, die unautorisiert im Namen der Ärzte-...
Man kann Giffey vorhalten, dass sie nicht eher diesen Schritt gegangen ist.
Foto: SPD Berlin/ Joachim Gern / CC BY 4.0 via Wikimedia Commons

Der richtige Schritt

Ein blauer Fleck wird bleiben. Für eine Spitzenpolitikerin ist es nie schön, wenn ihr unsaubere Arbeit vorgehalten wird, und sei es in einer vor zehn Jahren erstellten Dissertation, als sie noch...
In den nächsten Tagen und Wochen gilt es, die Ursachen für das Ergebnis zu analysieren.
Foto: Clay Banks

Erst einmal tief Luft holen

Wie auch immer die Präsidentschaftswahl in den USA am Ende ausgehen wird, etwas steht jetzt schon fest: Wer in der Meinungsforschung beschäftigt ist, sollte einen Berufswechsel ins Auge fassen. Jede...
Das Problem geht aber über Caffier hinaus. Sein Unwillen, auf die Frage zu antworten, steht sinnbildlich für die Verwilderung und autoritäre Entwicklung in weiten Teilen des Staatsapparates.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE via Wikimedia Commons

Keine Privatsache

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier ist auf einer Pressekonferenz der Frage ausgewichen, ob er eine Waffe bei einem Unterstützer der Gruppe "Nordkreuz" gekauft habe. Der...
Bis September 81.100 Selbstständige Arbeit suchend gemeldet.
Foto: Leni und Tom

Zahl der Selbstständigen in Grundsicherungsbezug wegen Corona um 1000 Prozent angestiegen

Die Zahl der Selbstständigen, die aufgrund der Corona-Pandemie zwischenzeitlich Grundsicherung beziehen mussten, ist seit dem Frühjahr massiv in die Höhe geschossen. Insgesamt haben sich in den...
Diese groteske Kombination von Corona und Terror ist auch eine ebenso Metapher auf unsere Zeit.
Foto: Aneta Pawlik

Der unverwüstlich-sture Geist von Wien

Für einen Novemberabend war es am Montag in Wien absurd warm mit knapp unter zwanzig Grad. Zugleich waren es die allerletzten Stunden vor dem neuerlichen Lockdown, der um Mitternacht beginnen...
Back To Top