Foto: PRNewsFoto/Staples
 1-2 Minuten Lesezeit  311 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Amsterdam (ots/PRNewswire) - Büroangestellte gefährden nicht nur ihre eigene, sondern auch die Gesundheit ihrer Kollegen. 47% der Befragten gaben zu, dass sie schon einmal wissentlich mit einer ansteckenden Krankheit zur Arbeit erschienen sind.

empty alt
Foto: Bryan Angelo / CC0 (via Unsplash)

Neuwaren und Retouren: Regierung will Warenvernichtung erschweren

Die Umfrage wurde im September 2015 mit OnePoll unter 3.000 Angestellten vom Büroartikelhändler Staples durchgeführt, um das Bewusstsein über Gesundheit am Arbeitsplatz zu erhöhen.

Ein Grossteil (75%) derjenigen, die schon einmal krank zur Arbeit erschienen sind, gaben als Grund an zu viel zu tun zu haben. Andere sagten aus, dass ihr Arbeitgeber die Möglichkeit des Homeoffices nicht anbietet (27%).

Fragwürdige Waschangewohnheiten

Die Umfrage fand heraus, dass einer unter 20 Angestellten nach dem Toilettengang keine Seife benutzt.

Laut vorliegender Daten waschen sich Männer die Hände weniger oft mit Seife als Frauen, obwohl es kein Geheimnis ist, dass Keime sich so schnell verbreiten.

Gefahr am Bürotisch

Die Hälfte der Befragten (49%) hat die schlechte Angewohnheit, am Schreibtisch zu essen, obwohl es auf diesem nur so von Bakterien wimmelt, vor allem auf der Tastatur.

Tastaturen werden oft als schmutziger als Toiletten beschrieben, wer also tippt und gleichzeitig isst, der setzt sich vielen schädlichen Keimen aus. E. coli, Pseudomonas und MRSA können alle am Arbeitsplatz gefunden werden.

Aus der Studie ging hervor, dass Frauen die Haupttäter sind, mit 53% unter ihnen, die am Bürotisch essen, im Vergleich zu 46% der männlichen Angestellten.

Monica Mauri, VP, Personalleiter Staples Europe, kommentierte die Ergebnisse: "Eine besorgniserregend hohe Anzahl von Büroangestellten fühlt sich verpflichtet, trotz Krankheit zur Arbeit zu erscheinen. Davon ist natürlich abzuraten. Arbeitgeber müssen ihren Mitarbeitern zu verstehen geben, dass diese die Zeit haben sich zu Hause auszukurieren, vor allem wenn ihre Krankheit ansteckend ist.

"Ausserdem zeigt sich ein wachsender Trend, am Schreibtisch zu essen. Tastaturen und Arbeitsoberflächen sind ein Paradies für schädliche Bakterien, deshalb sollten sie regelmässig gründlich gereinigt werden und sein Essen sollte man lieber woanders zu sich nehmen."



Quelle: Staples


#mehrGesellschaft
Ein Opfer der Bombe in Hiroshima (7. August 1945)
Foto: Onuka, Masami

Kommentar zum Jahrestag von Hiroshima

Jeder Mensch hat nur ein Leben. Ein einziges. Und doch scheint sein Wert nicht zu zählen in den Augen von Menschen, die jeden Tag irgendwo entscheiden über fremde, namenlose Leben. Bei der kühlen...
Fleisch muss wieder etwas Besonderes werden, wertgeschätzt werden.
Foto: Piqsels CC0

Wer Fleisch isst, trägt Verantwortung

Genug geschimpft über Arbeitszustände in Fleischfabriken, Tierquälerei in Schweineställen und Super-Sparpreise fürs Rindergulasch: Wer jetzt nichts ändert, hat keine Ausreden mehr. Der...
Wehe, man diskutiert öffentlich über die Kirchensteuer!

Kirche muss flexibler werden

Es ist die Urangst vieler Kirchenleute, das große "Bloß nicht darüber reden!": Wehe, man diskutiert öffentlich über die Kirchensteuer! Jedes Mal, wenn der Begriff irgendwo in den Medien fällt,...
Back To Top