Donnerstag, 26 Nov 2020
Bild: Sascha Erni / CC BY 2.0 via Flickr
 1-2 Minuten Lesezeit  379 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Mehr als 60 Prozent aller Pflegeheime in Deutschland fallen bei den jährlichen Prüfungen des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) in den entscheidenden, medizinischen Bereichen negativ auf.

Lediglich 36,7 Prozent aller Praxisstandorte weisen wenigstens ein entsprechendes Merkmal zur Barrierefreiheit auf.
Foto: Gerd Altmann

Nur jede dritte Arztpraxis für Patienten mit Behinderung geeignet

Dazu zählen der Umgang mit Wunden, Schmerzpatienten und Inkontinenz genauso wie die Versorgung mit Nahrung und Flüssigkeit sowie die Medikamentengabe und das Befolgen ärztlicher Anordnungen. Das hat eine umfangreiche Auswertung der verfügbaren Daten zu Qualität und Kosten aller deutschen Pflegeheime durch das Recherchezentrum correctiv.org, die Redaktion von "Die Reportage" im NDR Fernsehen und die Tageszeitung "Welt" (Freitagsausgabe) ergeben.

Die Analyse offenbart viele Probleme. Mehr als die Hälfte der Heime versorgen Alte und Kranke den Prüfungen zufolge nicht korrekt mit Medikamenten, mehr als 30 Prozent nicht vorschriftsmäßig mit Nahrung und Flüssigkeit. Die Auswertung ermöglicht erstmals auch einen detaillierten Vergleich zwischen Bundesländern und Landkreisen.

Untermauert wird die Datenanalyse durch verdeckte Dreharbeiten für "Die Reportage: Seniorenresidenz undercover - Recherchen über Pflegeheime" (Freitag, 3. Juni, 21.15 Uhr, NDR Fernsehen). Für den Beitrag ist das Team um die Autoren Gita Datta und Michael Schomers für jeweils eine Woche in zwei verschiedene Heime in Norddeutschland eingezogen. Die Reporter konnten beobachten, dass es auch in offiziell gut bewerteten Heimen entscheidende Mängel gibt. So wurden beispielsweise medizinische Anordnungen nicht ausreichend befolgt.

Ein halbes Dutzend Reporter und Programmierer hat in den vergangenen Monaten die Daten aller deutschen Pflegeheime sowie Informationen zu allen Landkreisen und Städten ausgewertet. Am Donnerstag, 2. Juni, hat Correctiv diese Informationen für jedes einzelne Pflegeheim im Internet unter correctiv.org/pflege veröffentlicht.

Die Daten zeigen auch, dass die Prüfergebnisse von Pflegeheimen längst nicht immer mit den Preisen für die Pflege in Einklang zu bringen sind. In einigen Regionen zahlen Bürger für ihre Pflege drei Mal so viel Geld dazu wie in anderen Teilen Deutschlands. Die private Zuzahlung in der Pflegestufe 3 schwankt zwischen 750 Euro in Wilhelmshaven und 2300 Euro im Kreis Siegen-Wittgenstein - pro Monat.

Ein zentraler Bestandteil der Analyse war es, aus den "Pflegenoten", die Qualitätsprüfer der Kassen jährlich vergeben, die medizinisch relevanten Teile herauszulösen. Die Pflegenoten stehen seit Jahren in der Kritik, weil 77 - zum großen Teil wenig aussagekräftige - Komponenten zu einer Gesamtnote zusammengefügt werden. Das führt dazu, dass der bundesweite Durchschnitt trotz teils gravierender Pflegemängel bei einer unrealistischen 1,2 liegt.

Sendung: Die Reportage | 03.06.2016, 21.15 Uhr | NDR Fernsehen



Quelle: NDR


#mehrGesellschaft
Bislang erwerben Bundestagsabgeordnete - ohne wie Arbeitnehmer Beiträge zu zahlen - für jedes Jahr im Parlament einen Anspruch auf 2,5 Prozent der aktuellen Diäten (10.083,47 Euro) als Altersgeld.
Foto: Tobias Golla

51 Millionen Euro für Altersversorgung der Bundestagsabgeordneten

Die Ausgaben für die Altersversorgung ehemaliger Bundestagsabgeordneter und ihrer Hinterbliebenen sind stark gestiegen. Seit dem Jahr 2000 haben sie sich von 22,2 Millionen Euro auf 51,4 Millionen...
Gassen, Streeck und der Virologe Jonas Schmidt-Chanasit hatten am Tag des Corona-Gipfels am vergangenen Mittwoch ein Positionspapier veröffentlicht, in dem vor neuen Verboten zur Pandemiebekämpfung gewarnt wurde.
Foto: NickyPe

Oberster Lungenarzt verurteilt Anti-Lockdown-Vorstoß und fordert Aufhebung von Personaluntergrenzen

Deutschlands Lungenärzte haben den Anti-Lockdown-Vorstoß von Kassenarztchef Andreas Gassen und dem Virologen Hendrik Streeck scharf verurteilt. "Die Position, die unautorisiert im Namen der Ärzte-...
Diese groteske Kombination von Corona und Terror ist auch eine ebenso Metapher auf unsere Zeit.
Foto: Aneta Pawlik

Der unverwüstlich-sture Geist von Wien

Für einen Novemberabend war es am Montag in Wien absurd warm mit knapp unter zwanzig Grad. Zugleich waren es die allerletzten Stunden vor dem neuerlichen Lockdown, der um Mitternacht beginnen...
Woidkes positiver Test zeigt aber auch, wie rasend schnell eine Infektion weite Kreise ziehen kann.
Foto: Adrian Fiedler / CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

Politiker als Risikogruppe

Politiker leben gefährlich in Zeiten der Pandemie. Da muss man nicht mal an Donald Trump und seine Super-Spreader-Events im Weißen Haus denken. Auch in Deutschland hat sich Covid-19 bereits in der...
Man kann Giffey vorhalten, dass sie nicht eher diesen Schritt gegangen ist.
Foto: SPD Berlin/ Joachim Gern / CC BY 4.0 via Wikimedia Commons

Der richtige Schritt

Ein blauer Fleck wird bleiben. Für eine Spitzenpolitikerin ist es nie schön, wenn ihr unsaubere Arbeit vorgehalten wird, und sei es in einer vor zehn Jahren erstellten Dissertation, als sie noch...
Bis September 81.100 Selbstständige Arbeit suchend gemeldet.
Foto: Leni und Tom

Zahl der Selbstständigen in Grundsicherungsbezug wegen Corona um 1000 Prozent angestiegen

Die Zahl der Selbstständigen, die aufgrund der Corona-Pandemie zwischenzeitlich Grundsicherung beziehen mussten, ist seit dem Frühjahr massiv in die Höhe geschossen. Insgesamt haben sich in den...
"Natürlich ist das Corona-Virus gefährlich! Wir haben es mit einer durchaus ernst zu nehmenden Infektionskrankheit zu tun", sagte Bhakdi
Foto: Engin Akyurt

Sucharit Bhakdi: "Natürlich ist das Corona-Virus gefährlich!"

Der hoch umstrittene Bestseller-Autor und Wissenschaftler Sucharit Bhakdi hat den Vorwurf zurückgewiesen, er sei ein Corona-Leugner. "Natürlich ist das Corona-Virus gefährlich! Wir haben es mit...
Back To Top