Mittwoch, 02 Dez 2020
Foto: chezbeate / CC0 via Pixabay
 1-2 Minuten Lesezeit  308 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Sonne tut gut, sie wärmt und weckt die Lebensgeister. Zu viel davon kann aber die Haut schädigen. Wer sich zu lange ungeschützt der Sonnenstrahlung aussetzt, riskiert langfristig Schäden. „Regelmäßiges Sonnenbaden und Sonnenbrand bergen ein hohes Risiko, an Hautkrebs zu erkranken“, sagt Dr. Alex Menzies im Magazin Reader’s Digest (Juli-Ausgabe). Der Onkologe ist am Melanom-Institut des Royal North Shore Hospital in Australien tätig – dem Land mit der weltweit höchsten Melanomrate.

Mona Neubaur: Kommunen sind durch die Krise "hart getroffen" und benötigten "mindestens acht Milliarden Euro an frischem Geld".
Foto: gruenenrw / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)

Grüne fordern Rettungsschirm für NRW-Kommunen

Hautkrebs ist die neunthäufigste in Europa diagnostizierte Krebsart. Seit den 1980er-Jahren hat sich die Zahl der Personen, die an einem Melanom erkrankt sind, versechsfacht. In einer repräsentativen Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Emnid für Reader’s Digest durchgeführt hat, gaben 43 % der 1002 Befragten in Deutschland an, sich konsequent vor Sonnenstrahlung zu schützen. Jüngere Menschen sind allerdings deutlich nachlässiger: Nur 23 % der Befragten im Alter zwischen 14 und 29 Jahren sorgen immer für geeigneten Sonnenschutz.

In seiner aktuellen Ausgabe berichtet das Magazin Reader’s Digest über Erfolge bei der Behandlung fortgeschrittener Melanome. Forscher entwickeln heute Therapien nach Maß, um gezielt gegen Tumore vorzugehen. Zum Beispiel neue Wirkstoffe (Kinasehemmer), die Tumore schrumpfen lassen. Das kann die Chance, ein Jahr zu überleben, auf 70 % erhöhen. Ein anderer Ansatz, den manche Fachleute als den größten Durchbruch seit Jahrzehnten bezeichnen, ist die Immuntherapie. Dabei werden T-Zellen, auch als Killerzellen bezeichnet, dazu angeregt, den Krebs zu bekämpfen. „Mithilfe von neuen Medikamenten sollen die Killerzellen so manipuliert werden, dass sie getarnte Krebszellen erkennen und ausschalten“, sagt Dr. Menzies.

Darüber hinaus gibt Reader’s Digest in seiner Juli-Ausgabe wertvolle Tipps, wie man seine Haut am besten schützt. Dazu gehört beispielsweise, Sonnencreme schon 20 Minuten vor dem Gang ins Freie aufzutragen und die intensive UV-Strahlung zwischen elf und 15 Uhr zu meiden. Generell gilt: je heller der Hauttyp, desto höher sollte der Lichtschutzfaktor der verwendeten Sonnencreme sein.



Quelle: Reader’s Digest


#mehrGesellschaft
Die USA entwickeln sich also vom ehemaligen Partner (zugegeben: einem schwierigen) zum potenziellen Systemrivalen.
Foto: Library of Congress

Folgen der US-Wahl auf die Transatlantischen Beziehungen

Europa hat nach dieser US-Wahl ein Problem, egal wie sie am Ende ausgegangen sein wird. Regiert Donald Trump weitere vier Jahre, womit wir uns Stand Mittwochmittag ernsthaft beschäftigen müssen,...
In den nächsten Tagen und Wochen gilt es, die Ursachen für das Ergebnis zu analysieren.
Foto: Clay Banks

Erst einmal tief Luft holen

Wie auch immer die Präsidentschaftswahl in den USA am Ende ausgehen wird, etwas steht jetzt schon fest: Wer in der Meinungsforschung beschäftigt ist, sollte einen Berufswechsel ins Auge fassen. Jede...
Diese groteske Kombination von Corona und Terror ist auch eine ebenso Metapher auf unsere Zeit.
Foto: Aneta Pawlik

Der unverwüstlich-sture Geist von Wien

Für einen Novemberabend war es am Montag in Wien absurd warm mit knapp unter zwanzig Grad. Zugleich waren es die allerletzten Stunden vor dem neuerlichen Lockdown, der um Mitternacht beginnen...
Bis September 81.100 Selbstständige Arbeit suchend gemeldet.
Foto: Leni und Tom

Zahl der Selbstständigen in Grundsicherungsbezug wegen Corona um 1000 Prozent angestiegen

Die Zahl der Selbstständigen, die aufgrund der Corona-Pandemie zwischenzeitlich Grundsicherung beziehen mussten, ist seit dem Frühjahr massiv in die Höhe geschossen. Insgesamt haben sich in den...
Der Lebensmittelkonzern Nestlé hat bereits 170 seiner Produkte auf die Nutri-Score-Kennzeichnung umgestellt.
Foto: The RedBurn / CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons

Viele Lebensmittelhersteller wollen den Nutri-Score verwenden

Viele Lebensmittelhersteller planen, den Nutri-Score auf ihre Packungen zu drucken. Bereits Anfang Oktober haben sich 56 Unternehmen für die neue Nährwertkennzeichnung registrieren lassen, teilte...
Gassen, Streeck und der Virologe Jonas Schmidt-Chanasit hatten am Tag des Corona-Gipfels am vergangenen Mittwoch ein Positionspapier veröffentlicht, in dem vor neuen Verboten zur Pandemiebekämpfung gewarnt wurde.
Foto: NickyPe

Oberster Lungenarzt verurteilt Anti-Lockdown-Vorstoß und fordert Aufhebung von Personaluntergrenzen

Deutschlands Lungenärzte haben den Anti-Lockdown-Vorstoß von Kassenarztchef Andreas Gassen und dem Virologen Hendrik Streeck scharf verurteilt. "Die Position, die unautorisiert im Namen der Ärzte-...
Bislang erwerben Bundestagsabgeordnete - ohne wie Arbeitnehmer Beiträge zu zahlen - für jedes Jahr im Parlament einen Anspruch auf 2,5 Prozent der aktuellen Diäten (10.083,47 Euro) als Altersgeld.
Foto: Tobias Golla

51 Millionen Euro für Altersversorgung der Bundestagsabgeordneten

Die Ausgaben für die Altersversorgung ehemaliger Bundestagsabgeordneter und ihrer Hinterbliebenen sind stark gestiegen. Seit dem Jahr 2000 haben sie sich von 22,2 Millionen Euro auf 51,4 Millionen...
Back To Top