Foto: Dmitry Terekhov
 1-2 Minuten Lesezeit  377 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Frankfurt (ots) - Es ist gerade mal zehn Wochen her, da wurde dem Vorstand der KfW die nicht wirklich ernst gemeinte Frage gestellt, wann die Förderbank gedenke, Kredite mit Negativzins zu vergeben, also ihren Schuldnern respektive den an die Endkunden durchleitenden Banken etwas dafür zu zahlen, dass sie sich bei dem Institut Geld leihen.

Natur- und Umweltschutz und eine echte sozial-ökologische Wende funktionieren nur dann, wenn alle Menschen mitgenommen und niemand zurückgelassen wird.

Klimaschutzgesetz darf soziale Fragen nicht ignorieren

Inzwischen bereitet sich die von Bund und Ländern getragene Bank allen Ernstes auf dieses Szenario vor und diskutiert es mit ihrem Verwaltungsrat und den Bankenverbänden. Die KfW kann sich ja ihrerseits heute bis zur zehnjährigen Laufzeit nicht nur für lau refinanzieren, die Anleihegläubiger - vielfach Zentralbanken - werfen ihr das Geld hinterher und zahlen gar 40 Basispunkte drauf. "Wie kann man so bekloppt sein?", fragt sich nicht nur KfW-Chef Ulrich Schröder. In Zukunft wird wohl auch noch die Vorfälligkeitsentschädigung von der Bank an den Kreditnehmer fließen statt umgekehrt. Schließlich entgeht ihm bei frühzeitiger Tilgung der Negativzins. So schnell holt die Realsatire die Satire ein.

So weit haben nicht mal die Autoren des Alten Testaments oder des Koran gedacht: Der Schuldner ist der Wucherer der Neuzeit. Zinsverbot - schön und gut. In der katholischen Kirche hielt es sich bis ins 19., im weltlichen Recht immerhin bis ins 17. Jahrhundert. Aber ein Verschuldungsbonus oder eine Kreditprämie - weitere Vorschläge zur Nomenklatur bitte an die Redaktion der Börsen-Zeitung - ist so wenig überliefert wie die als Terminus von der Commerzbank kreierte (und zum "Börsen-Unwort 2014" gekürte) "Guthabengebühr" auf der Passivseite.

Jetzt also ist die Aktivseite der Bilanz dran. In Dänemark gab es diesen Fall jüngst schon. Ansonsten waren Negativzinsen - bei Staatsanleihen längst Usus - vor kurzem auch bei Corporate Bonds angekommen. Im Kreditgeschäft hingegen können - zum Leidwesen potenzieller Schuldner - die IT-Systeme der KfW wie wohl auch vieler Geschäftsbanken einen Rabatt noch nicht verarbeiten. Dabei hätte die Tatsache, dass der von der Bundesbank veröffentlichte Basiszinssatz des Bürgerlichen Gesetzbuchs schon im dritten Jahr negativ ist, eine Warnung sein können.

Doch jenseits aller technischen, rechtlichen, ordnungspolitischen, kulturellen oder philosophischen Fragen, die diese Zeitenwende hin zur Bestrafung der Sparer und zur Incentivierung der Schuldenmacher aufwirft, muss man die Kreditwirtschaft hier mal in Schutz nehmen: Wie wir alle durfte sie davon ausgehen, bei der Geldpolitik der EZB handele es sich um Satire. Heute wissen wir, dass es real existierender Surrealismus ist.



Quelle: Börsen-Zeitung


#mehrGesellschaft
Impfpass mit Eintragungen der beiden Impfungen
Foto: Superikonoskop / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Gefälschte Impfpässe: Polizeigewerkschaft fordert für Polizisten Zugang zu Impfdaten des RKI

In der Debatte um gefälschte Impfpässe und Impfbescheinigungen fordert die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) für Polizisten den Zugang auf die Impf-Datenbank des Robert-Koch-Instituts (RKI). Der...
Beim Netto-Vergleich liegen die Altersbezüge der freien Berufe aber noch immer 1,8-mal so hoch wie die durchschnittliche gesetzliche Rente.
Foto: pasja1000

Renten aus Versorgungswerken doppelt so hoch wie gesetzliche Renten

Die Altersrente der Versorgungswerke freier Berufe wie Ärzte, Apotheker, Notare oder Rechtsanwälte liegt mehr als doppelt so hoch wie die Altersrente gesetzlich Versicherter. Zahlten die...
Man hätte das viel früher vorbereiten können und müssen", sagte Landsberg
Foto: Alfred Derks

Lockerungen für Geimpfte bundeseinheitlich regeln

Der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, drängt auf bundeseinheitliche Regelungen im Umgang mit Geimpften. "Die Aufhebung von Einschränkungen für bereits geimpfte...
Die Lage im Nahen Osten ist explosiver, als es zuletzt - auch überdeckt von der die ganze Welt beschäftigenden Corona-Krise - erschienen sein mag.
Foto: Wikimedia Images

Zurück auf der Tagesordnung: Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern

Der Frust der Palästinenser hat sich seit vielen Jahren aufgestaut. Nicht nur, dass ihre vor zwei Dekaden noch berechtigte Hoffnung, eines Tages in einem eigenen Staat leben zu können, teils durch...
Die Realität dagegen: Brandenburg und Sachsen gehören, was den Anteil der Erstgeimpften gegen Corona angeht, zu den Schlusslichtern in Deutschland.
Foto: WorldInMyEyes

Das dauert noch

Geimpfte können trotz Corona-Beschränkungen wieder mehr Freiheit genießen: Einkaufen oder Essen gehen zum Beispiel oder einen Kurzurlaub antreten. Das ist die Verheißung. Die Realität dagegen:...
Der Sozialverbands-Präsident wirft der Bundesregierung vor, nicht rechtzeitig erkannt zu haben, dass ärmere Menschen stärker von der Pandemie betroffen sind.
Foto: Jordan Whitt

Mitte der Gesellschaft rutscht in Armut ab

Kurz vor der Vorstellung des Armuts- und Reichtumsberichts der Bundesregierung hat der Sozialverband Deutschland vor einer zunehmenden Spaltung der Gesellschaft in Arm und Reich gewarnt. "In den...
Es geht jedoch nicht nur um alte Schummeleien oder Schludrigkeiten. Vielmehr geht es darum, dass Giffey im September Regierende Bürgermeisterin von Berlin werden will.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE (via Wikimedia Commons)

Die Glaubwürdigkeit von Franziska Giffey

Ob Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) aufgrund der Plagiate in ihrer Dissertation nun doch der Doktortitel entzogen wird oder nicht, könnte eine zu vernachlässigende Randnotiz sein....
Back To Top