Der größte Coup, den kein Analyst auf dem Schirm hatte, ist die befristete Senkung der Mehrwertsteuer.
Der größte Coup, den kein Analyst auf dem Schirm hatte, ist die befristete Senkung der Mehrwertsteuer. Foto: Free-Photos / CC0 (via Pixabay)
 2-3 Minuten Lesezeit  403 Worte im Text  vor 178 Tagen

In der Krise beweist sich der Charakter - diesen Spruch hat Altkanzler Helmut Schmidt geprägt, und er scheint sich auch im politischen Berlin des Jahres 2020 zu bewahrheiten. Diesmal hat die große Koalition einmal nicht den kleinsten gemeinsamen Nenner gesucht, sich nicht im Klein-Klein zerrieben und an den Rand des Bruchs gebracht. Diesmal hat Schwarz-Rot Handlungsfähigkeit bewiesen, den großen Wurf - oft vergeblich versucht - gemacht, ein "Wumms" ins Land gesendet, das einen Ruck auslösen soll. Wenn selbst Grüne Beifall klatschen, dann zeugt das von einem breiten Konsens über die Verwendung einer Summe, die mit zehn Nullen hinter einer 13 selbst für Politiker unvorstellbare Dimensionen annimmt - und in nur 21 Stunden ausgehandelt wurde.

Gyde Jensen
Foto: Nicole Gorski / FDP / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Menschenrechtspolitikerin Jensen kritisiert hohe Hinrichtungszahlen in Saudi-Arabien und China

In den letzten Wochen hat Deutschland vieles besser gemacht als andere Länder. Schlimme Bilder wie in Bergamo oder New York sind uns - dank unserer Corona-Politik? - erspart geblieben. Warum also nicht auch diesmal "Mutti" vertrauen und darauf zählen, dass sich mit 130 Milliarden ein "Weiter so!" erkaufen lässt? Schön wär's, doch bei genauer Betrachtung ist der Inhalt der Gießkanne, die nun über dem Land ausgeschüttet wird, ein warmer Regen, dessen gewünschte Wirkung, die Wirtschaft wieder zum Blühen zu bringen, in den Sternen steht.

Der größte Coup, den kein Analyst auf dem Schirm hatte, ist die befristete Senkung der Mehrwertsteuer. Mag sein, dass es sich hier um die größte Steuersenkung in der deutschen Geschichte handelt und eine ähnliche Maßnahme in Großbritannien nach der Finanzkrise 2008/09 durchaus erfolgreich war - die Lenkungswirkung bleibt ein Stück weit diffus. Dass die Preise bei Gütern des täglichen Bedarfs auf breiter Front sinken werden, ist unwahrscheinlich. Entlastet wird, wer es sich leisten kann zu konsumieren - und zum Beispiel ein neues Auto kauft - oder der Handel, der (immerhin) Liquidität zurückgewinnt. Doch wird diese Maßnahme, die nur bis Ende des Jahres gelten soll, ausreichen? Allein, wer in den nächsten Monaten ein Elektroauto bestellt und aufgrund der langen Lieferzeiten erst im nächsten Jahr bedient wird, schaut da schon in die Röhre.

So gibt es bei aller Anerkennung für einen politischen Kraftakt viele Fragezeichen und Unsicherheiten. Ist ein einmaliger Familienbonus von 300 Euro pro Kind nicht nur ein Symbol? Warum werden auch teure Plug-in-Hybrid-Autos, die kaum Elektro-Reichweite haben, gefördert? Wie sieht es mit der Nachhaltigkeit der Maßnahmen aus? Das Konjunkturpaket ist ein Pflaster. Reformen müssen folgen. Denn die eigentliche Frage wird in diesen Tagen gar nicht gestellt: Wer soll das alles eigentlich bezahlen?

Quelle: ots/Fuldaer Zeitung
#mehrGesellschaft
Die USA entwickeln sich also vom ehemaligen Partner (zugegeben: einem schwierigen) zum potenziellen Systemrivalen.
Foto: Library of Congress

Folgen der US-Wahl auf die Transatlantischen Beziehungen

Europa hat nach dieser US-Wahl ein Problem, egal wie sie am Ende ausgegangen sein wird. Regiert Donald Trump weitere vier Jahre, womit wir uns Stand Mittwochmittag ernsthaft beschäftigen müssen,...
Gassen, Streeck und der Virologe Jonas Schmidt-Chanasit hatten am Tag des Corona-Gipfels am vergangenen Mittwoch ein Positionspapier veröffentlicht, in dem vor neuen Verboten zur Pandemiebekämpfung gewarnt wurde.
Foto: NickyPe

Oberster Lungenarzt verurteilt Anti-Lockdown-Vorstoß und fordert Aufhebung von Personaluntergrenzen

Deutschlands Lungenärzte haben den Anti-Lockdown-Vorstoß von Kassenarztchef Andreas Gassen und dem Virologen Hendrik Streeck scharf verurteilt. "Die Position, die unautorisiert im Namen der Ärzte-...
Bis September 81.100 Selbstständige Arbeit suchend gemeldet.
Foto: Leni und Tom

Zahl der Selbstständigen in Grundsicherungsbezug wegen Corona um 1000 Prozent angestiegen

Die Zahl der Selbstständigen, die aufgrund der Corona-Pandemie zwischenzeitlich Grundsicherung beziehen mussten, ist seit dem Frühjahr massiv in die Höhe geschossen. Insgesamt haben sich in den...
Das Problem geht aber über Caffier hinaus. Sein Unwillen, auf die Frage zu antworten, steht sinnbildlich für die Verwilderung und autoritäre Entwicklung in weiten Teilen des Staatsapparates.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE via Wikimedia Commons

Keine Privatsache

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier ist auf einer Pressekonferenz der Frage ausgewichen, ob er eine Waffe bei einem Unterstützer der Gruppe "Nordkreuz" gekauft habe. Der...
Diese groteske Kombination von Corona und Terror ist auch eine ebenso Metapher auf unsere Zeit.
Foto: Aneta Pawlik

Der unverwüstlich-sture Geist von Wien

Für einen Novemberabend war es am Montag in Wien absurd warm mit knapp unter zwanzig Grad. Zugleich waren es die allerletzten Stunden vor dem neuerlichen Lockdown, der um Mitternacht beginnen...
Woidkes positiver Test zeigt aber auch, wie rasend schnell eine Infektion weite Kreise ziehen kann.
Foto: Adrian Fiedler / CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

Politiker als Risikogruppe

Politiker leben gefährlich in Zeiten der Pandemie. Da muss man nicht mal an Donald Trump und seine Super-Spreader-Events im Weißen Haus denken. Auch in Deutschland hat sich Covid-19 bereits in der...
Der Lebensmittelkonzern Nestlé hat bereits 170 seiner Produkte auf die Nutri-Score-Kennzeichnung umgestellt.
Foto: The RedBurn / CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons

Viele Lebensmittelhersteller wollen den Nutri-Score verwenden

Viele Lebensmittelhersteller planen, den Nutri-Score auf ihre Packungen zu drucken. Bereits Anfang Oktober haben sich 56 Unternehmen für die neue Nährwertkennzeichnung registrieren lassen, teilte...
Back To Top