Annegret Kramp-Karrenbauer
Annegret Kramp-Karrenbauer Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)
 1-2 Minuten Lesezeit  373 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Die umstrittene Frauenquote für Ämter in der CDU kommt gegen den Willen der Frauen-Union beim Bundesparteitag in Leipzig erst gar nicht auf den Tisch. Ihr sicheres Scheitern wäre Affront gegen Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer.

Man traut ihm zwar jederzeit zu, die Energiewende kompetent vorantreiben. Bei Konzepten für Wirtschaftshilfen ist die Expertise eher dünn.
Foto: Heinrich-Böll-Stiftung / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)

Grünen-Zwischentief hat Gründe

Das chinesische Unternehmen Huawei soll nach dem Willen einer inzwischen großen Allianz von CDU-Politikern von der 5G-Vergabe ausgeschlossen werden - ganz anders, als Kanzlerin Angela Merkel und Wirtschaftsminister Peter Altmaier das wollen. Und die gerade erst mit der SPD in der Regierung vereinbarte Grundrente wollen Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung plus Junge Union noch einmal angreifen und die Hürden für die Antragstellung stapeln. Und wieder: AKK und Merkel wären nach wochenlangen Verhandlungen und Regierungskompromiss schwer düpiert.

Das sind nur drei Beispiele, die zeigen, wie sehr die Volkspartei CDU ihre Komfortzone aufgegeben hat. In der hatte sie sich fast ein Jahrzehnt eingerichtet. Gemütlich war es hinter Merkels Wohlfühlpolitik im Wirtschaftsaufschwung. Aber im Zuge der anhaltenden Zerbröselung der Volksparteien und mit Blick auf den Systemabsturz des Regierungspartners sind in der CDU die Diadochenkämpfe ausgebrochen. Die über viele Jahre sprach- und streitlose Partei scheint zu implodieren: Flügel und Vereinigungen begehren laut auf. Wer verlangt, ist in seinem Begehr kaum mehr zurückzuweisen, wie das in der Vergangenheit unter der Prämisse einer einigen Volkspartei noch immer gelungen war. Das kann vordergründig auch jetzt gelingen, wenn die Streitthemen in leidlichen Kompromissen aufgehen. Dann aber vermutlich ein letztes Mal.

Die Begierde der Konservativen innerhalb der Partei wird bleiben, die CDU weg zu führen vom Merkelschen Geist des Ausgleichs. Hin zur Dominanz eines deutlich konservativeren Ansatzes. Wenn Friedrich Merz und Armin Laschet ihrer Vorsitzenden jetzt öffentlich Unterstützung zusichern und die Geschütze schon vor den Tagen von Leipzig abbauen, dann ist das eine taktische, aber keine überzeugte Haltung: Beide wissen, dass jener verliert, der zu früh aus der Deckung kommt. Wer putscht und dabei nicht durchkommt, ist verbrannt.  Beide lassen köcheln - wagen werden sie erst später. Erst 2021, das ist zunehmend sicher, wird im Bund wieder gewählt.

Und trotzdem könnte von Leipzig ein erstes Signal für eine neue Aufstellung ausgehen: Dann, wenn die mühsam zusammengehaltene Volkspartei dem eingereichten Antrag auf Urwahl des Kanzlerkandidaten zustimmen würde. Sollte die CDU der SPD in diesem Akt innerparteilicher Demokratie folgen, wäre das überraschend - und ein Debakel für AKK.



Quelle: ots/Westdeutsche Zeitung
#mehrGesellschaft
Beim Netto-Vergleich liegen die Altersbezüge der freien Berufe aber noch immer 1,8-mal so hoch wie die durchschnittliche gesetzliche Rente.
Foto: pasja1000

Renten aus Versorgungswerken doppelt so hoch wie gesetzliche Renten

Die Altersrente der Versorgungswerke freier Berufe wie Ärzte, Apotheker, Notare oder Rechtsanwälte liegt mehr als doppelt so hoch wie die Altersrente gesetzlich Versicherter. Zahlten die...
Die Lage im Nahen Osten ist explosiver, als es zuletzt - auch überdeckt von der die ganze Welt beschäftigenden Corona-Krise - erschienen sein mag.
Foto: Wikimedia Images

Zurück auf der Tagesordnung: Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern

Der Frust der Palästinenser hat sich seit vielen Jahren aufgestaut. Nicht nur, dass ihre vor zwei Dekaden noch berechtigte Hoffnung, eines Tages in einem eigenen Staat leben zu können, teils durch...
Es geht jedoch nicht nur um alte Schummeleien oder Schludrigkeiten. Vielmehr geht es darum, dass Giffey im September Regierende Bürgermeisterin von Berlin werden will.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE (via Wikimedia Commons)

Die Glaubwürdigkeit von Franziska Giffey

Ob Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) aufgrund der Plagiate in ihrer Dissertation nun doch der Doktortitel entzogen wird oder nicht, könnte eine zu vernachlässigende Randnotiz sein....
Man hätte das viel früher vorbereiten können und müssen", sagte Landsberg
Foto: Alfred Derks

Lockerungen für Geimpfte bundeseinheitlich regeln

Der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, drängt auf bundeseinheitliche Regelungen im Umgang mit Geimpften. "Die Aufhebung von Einschränkungen für bereits geimpfte...
Impfpass mit Eintragungen der beiden Impfungen
Foto: Superikonoskop / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Gefälschte Impfpässe: Polizeigewerkschaft fordert für Polizisten Zugang zu Impfdaten des RKI

In der Debatte um gefälschte Impfpässe und Impfbescheinigungen fordert die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) für Polizisten den Zugang auf die Impf-Datenbank des Robert-Koch-Instituts (RKI). Der...
Die Realität dagegen: Brandenburg und Sachsen gehören, was den Anteil der Erstgeimpften gegen Corona angeht, zu den Schlusslichtern in Deutschland.
Foto: WorldInMyEyes

Das dauert noch

Geimpfte können trotz Corona-Beschränkungen wieder mehr Freiheit genießen: Einkaufen oder Essen gehen zum Beispiel oder einen Kurzurlaub antreten. Das ist die Verheißung. Die Realität dagegen:...
Der Sozialverbands-Präsident wirft der Bundesregierung vor, nicht rechtzeitig erkannt zu haben, dass ärmere Menschen stärker von der Pandemie betroffen sind.
Foto: Jordan Whitt

Mitte der Gesellschaft rutscht in Armut ab

Kurz vor der Vorstellung des Armuts- und Reichtumsberichts der Bundesregierung hat der Sozialverband Deutschland vor einer zunehmenden Spaltung der Gesellschaft in Arm und Reich gewarnt. "In den...
Back To Top