Samstag, 05 Dez 2020
Es bleibt in diesen Tagen leider nur die bittere Erkenntnis: Die Corona-Krise ist noch längst nicht ausgestanden.
Es bleibt in diesen Tagen leider nur die bittere Erkenntnis: Die Corona-Krise ist noch längst nicht ausgestanden. Foto: Corina Rainer
 1 Minute Lesezeit  177 Worte im Text  vor 224 Tagen

Wird die Maske zum Feigenblatt? Okay, das Sprachbild ist schief, aber es ist treffend. Wenn von Montag an in Bus und Bahn sowie beim Einkaufen Mund und Nase bedeckt werden müssen, dann wird das vielen Menschen ein trügerisches Sicherheitsgefühl vermitteln. Wir tragen doch Maske - was soll denn jetzt noch passieren?

empty alt
Foto: Jonas Hasselqvist / CC0 (via Pixabay)

Rote Karte für Betrüger

Was passieren wird, ist absehbar. Mindestabstand? Ach, das müssen wir doch nicht mehr so eng sehen. Kontaktverbot? Na ja, aber mit den Müllers von nebenan haben wir doch so lange nicht mehr geplaudert.

All das ist nach Wochen der sozialen Abstinenz nachvollziehbar. Unsicherheit über das Ausmaß der Bedrohung mischt sich mit der Sehnsucht nach Normalität. Eine Mehrheit begrüßt die beschlossenen Lockerungen - und findet zugleich die bisher verhängten Verbote richtig.

Wie viel Normalität möglich ist, ob die wirtschaftlich dringend erforderlichen Lockerungen Bestand haben oder ausgeweitet werden können, das hängt jetzt an jedem Einzelnen. Die Maske bewirkt wenig und kann allein die Ausbreitung des Virus nicht bremsen. Es bleibt in diesen Tagen leider nur die bittere Erkenntnis: Die Corona-Krise ist noch längst nicht ausgestanden.

Quelle: ots/Westfalen-Blatt
#mehrGesellschaft
Man kann Giffey vorhalten, dass sie nicht eher diesen Schritt gegangen ist.
Foto: SPD Berlin/ Joachim Gern / CC BY 4.0 via Wikimedia Commons

Der richtige Schritt

Ein blauer Fleck wird bleiben. Für eine Spitzenpolitikerin ist es nie schön, wenn ihr unsaubere Arbeit vorgehalten wird, und sei es in einer vor zehn Jahren erstellten Dissertation, als sie noch...
"Natürlich ist das Corona-Virus gefährlich! Wir haben es mit einer durchaus ernst zu nehmenden Infektionskrankheit zu tun", sagte Bhakdi
Foto: Engin Akyurt

Sucharit Bhakdi: "Natürlich ist das Corona-Virus gefährlich!"

Der hoch umstrittene Bestseller-Autor und Wissenschaftler Sucharit Bhakdi hat den Vorwurf zurückgewiesen, er sei ein Corona-Leugner. "Natürlich ist das Corona-Virus gefährlich! Wir haben es mit...
Bis September 81.100 Selbstständige Arbeit suchend gemeldet.
Foto: Leni und Tom

Zahl der Selbstständigen in Grundsicherungsbezug wegen Corona um 1000 Prozent angestiegen

Die Zahl der Selbstständigen, die aufgrund der Corona-Pandemie zwischenzeitlich Grundsicherung beziehen mussten, ist seit dem Frühjahr massiv in die Höhe geschossen. Insgesamt haben sich in den...
Das Problem geht aber über Caffier hinaus. Sein Unwillen, auf die Frage zu antworten, steht sinnbildlich für die Verwilderung und autoritäre Entwicklung in weiten Teilen des Staatsapparates.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE via Wikimedia Commons

Keine Privatsache

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier ist auf einer Pressekonferenz der Frage ausgewichen, ob er eine Waffe bei einem Unterstützer der Gruppe "Nordkreuz" gekauft habe. Der...
Back To Top