Sonntag, 20 Sep 2020
Foto: Isabel Winarsch
 1-2 Minuten Lesezeit  242 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Erich Sidler hat Kleists Erzählung mit der Schauspielerin Monika Lennartz am Maxim Gorki Theater, Berlin erarbeitet. Nun wird »Das Erdbeben in Chili« am Dienstag, den 26. Mai um 19.45 Uhr zum letzten Mal im Deutschen Theater Göttingen präsentiert.

Angela Merkel
Foto: James Rea / CC0 (via Pixabay)

Halbzeitbilanz der Groko: Grüne erteilen schwarz-roter Europapolitik ein Mangelhaft

Wie mit einer Taschenlampe ergründet Monika Lennartz Kleists Sprache und beleuchtet so einen Erinnerungsraum, der durch das Erzählen Kontur annimmt, zur Wirklichkeit wird. Der puristische und gleichzeitig theatralische Vorgang des Erzählens ist der Rückzug zum Anfang: Ein Mensch erzählt eine Geschichte.

Der paradiesische Zustand währt auf Erden nicht ewig. Der Hauslehrer Jeronimo und seine Schülerin Josephe lieben sich. Josephes Vater meint, das Verhältnis unterbinden zu können, indem er seine Tochter in ein Kloster gibt, doch sogar Klostermauern können die Liebenden nicht davon abhalten, ein Kind zu zeugen. Als Sünderin wird Josephe zum Tode und Jeronimo zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Am Tage der Hinrichtung entschließt sich Jeronimo, der nun keinen Sinn mehr in seinem Leben sieht, aus der Welt zu gehen und just in dem Augenblick, in dem er sich erhängen will, erschüttert ein heftiges Erdbeben die Stadt. Der Zufall verpflichtet ihn zum Weiterleben: Die Wand, an der er den Strick befestigen will, stürzt ein und ihm bietet sich die Möglichkeit zur Flucht. Während die gesamte Stadt zerfällt und Straßen sich öffnen, ist Jeronimo verzweifelt auf der Suche nach Josephe. Ein weiterer Zufall führt die Liebenden in einem elysischen Tal wieder zusammen.

Karten und Infos unter 0551.49 69-11 / www.dt-goettingen.de

#mehrMagazin
Zoudé sprach sich für die Streichung des Begriffs "Rasse" aus dem Grundgesetz aus.
Foto: Michael Schilling / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Rassismus-Debatte: Deutsche Filmakademie fordert Quote

Schauspielerin Dennenesch Zoudé (53) hat als Vorstandsmitglied der Deutschen Filmakademie in der Rassismus-Debatte eine Quotenregelung für ihre Branche gefordert: "Wir können und müssen Impulse...
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) arbeitet mit Hochdruck am Entwurf für eine europäische E-Privacy-Verordnung, in der es auch um die erst vor zwei Jahren eingeführte Cookie-Zustimmungspflicht geht.
Foto: wocintechchat

Verbraucherschützer schlagen wegen EU-Plänen für Rücknahme von Cookie-Zustimmungspflicht Alarm

Deutschlands Verbraucherschützer schlagen wegen Plänen auf EU-Ebene Alarm, durch eine Rücknahme der Cookie-Zustimmungspflicht den Datenschutz im Internet zu lockern. "Manche Vorschläge von...
Varta sei offen für Partnerschaften auch mit Autoherstellern, die bislang ihre Batteriezellen ausschließlich von asiatischen Herstellern beziehen.
Foto: Spielvogel / CC0 (via Wikimedia Commons)

Varta will auch Batteriezellen für Elektroautos bauen

Die Varta AG aus dem schwäbischen Ellwangen, Weltmarktführer für Hörgeräte- und Kopfhörerbatterien, will künftig auch Elektroautos ausrüsten. "Für die nächste Generation der E-Mobilität sind...
Back To Top