Samstag, 05 Dez 2020
Jörg Kachel und Elisabeth Hoppe
Jörg Kachel und Elisabeth Hoppe Foto: Inge Mathes
 1 Minute Lesezeit  182 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Am Dienstag, den 24. Februar treffen Elisabeth Hoppe und Jörg Kachel um 21.00 Uhr im Rahmen des Formats »In der Bellevue-Bar mit …« im DT — X Bellevue aufeinander.

Wir verlieren im Kampf gegen das Virus, gegen eine todbringende Krankheit, wertvolle Zeit.
Foto: Pim Myten

Bleiben Sie zu Hause!

Elisabeth Hoppe ist seit September 2014 Schauspielerin am Deutschen Theater Göttingen und unter anderem in »Parzival«, »X-Freunde« und ab dem 14. März in »Liliom« zu sehen. Auch Jörg Kachel ist erst vor wenigen Monaten nach Göttingen gekommen, um die Leitung der Requisite zu übernehmen. In einer entspannten Talkrunde, die wie ein humoristischer Interview-Dialog funktioniert, können die Zuschauer Näheres über die beiden erfahren. Es werden wieder Fragen beantwortet und mysteriöse Arbeitsgeräte erkundet. Dabei stellen Hoppe und Kachel nicht nur sich und ihre Aufgaben am Haus vor, sondern plaudern entlang des eigenen Lieblingsgetränks auch aus dem Theater-Alltags-Nähkästchen.

Der Eintritt ist frei.

Am selben Tag muss die Vorstellung »Ephebiphobia – Angst vor Teenagern« krankheitsbedingt leider entfallen. Stattdessen wird eine öffentliche Probe der Produktion »Das Fräulein Pollinger« angeboten, die am Sonntag, den 1. März Premiere feiert. Besucher der öffentlichen Probe erhalten 20 % Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis.

Infos und Karten unter 0551.49 6911

#mehrMagazin
Der Coradia iLint ist weltweit der erste Personenzug, der mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle betrieben wird, die elektrische Energie für den Antrieb erzeugt.
Foto: Erich Westendarp

Nachhaltige Wasserstoffinfrastruktur gelingt nur mit Ausbau der Erneuerbaren

Der Aufbau einer nachhaltigen Wasserstoffinfrastruktur in Deutschland kann nach Auffassung von EWE-Chef Stefan Dohler nur gelingen, wenn gleichzeitig Erneuerbare ausgebaut werden. Das sagte Dohler...
Back To Top