1 Minute Lesezeit  166 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Im Fokus der diesjährigen Fotoausstellung stehen eindrucksvolle Motive und fotografische Impressionen rund um Bad Harzburg.

Geschlossene Grenzen und die Rückbesinnung auf die eigene Nation gelten der Politik in Europa nicht als unsolidarisch. Geschlossene Portemonnaies offenkundig schon, wird bei der gemeinsamen Haftung doch gern auf diese Solidarität gepocht.
Foto: Mohamed Hassan / CC0 (via pxhere)

Absage an Corona-Bonds

Sei es die Dynamik eines Pferderennens auf der Harzburger Rennbahn oder aber deren Ruhe, die sie an Herbsttagen mit ihren Laubbäumen und verschwiegenen Ecken ausstrahlt, die kleine aber vielschichtige Welt der Insekten oder die farbenprächtige Vielfalt einer Sommerwiese, die sich den Menschen in der unmittelbaren Umgebung der Stadt zeigt, all das Impressionen rund um die Stadt Bad Harzburg.

Das Haus der Natur mit Luchs-Info Harz ist eine Walderlebnisausstellung, die gemeinsam von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, dem Nationalpark Harz und den Niedersächsischen Landesforsten betrieben wird.

Das Haus befindet sich in Bad Harzburg direkt neben der Burgbergseilbahn und hat dienstags bis sonntags (montags nur an Feiertagen) von 10 – 17 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen:

Dr. Bettina König
Leiterin Haus der Natur

Haus der Natur
Nordhäuser Str. 2b
38667 Bad Harzburg
Tel.: 05522 / 78 43 37
Mobil: 0171 / 97 80 452
Mail: info@haus-der-natur-harz.de
www.haus-der-natur-harz.de

#mehrMagazin
Der Coradia iLint ist weltweit der erste Personenzug, der mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle betrieben wird, die elektrische Energie für den Antrieb erzeugt.
Foto: Erich Westendarp

Nachhaltige Wasserstoffinfrastruktur gelingt nur mit Ausbau der Erneuerbaren

Der Aufbau einer nachhaltigen Wasserstoffinfrastruktur in Deutschland kann nach Auffassung von EWE-Chef Stefan Dohler nur gelingen, wenn gleichzeitig Erneuerbare ausgebaut werden. Das sagte Dohler...
Back To Top