Samstag, 23 Jan 2021
Foto: obs/BMW Group
 1-2 Minuten Lesezeit  269 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Berlin (ots) - Auch beim diesjährigen "Staatsoper für alle"-Konzert kamen am 21. Juni wieder über 40.000 Besucher auf dem Berliner Bebelplatz zusammen und feierten Daniel Barenboim, die Staatskapelle Berlin, den Staatsopernchor und die Solistin Lisa Batiashvili. Der Eintritt war für die Zuhörer dank BMW Berlin wie immer kostenfrei.

Gezielte Abgleiche hätten stattfinden müssen, wenn man sich ein Bild von den rechtsterroristischen Strukturen im Bezirk machen will.
Foto: Kira Hoffmann

Polizei registriert 137 rechtsextreme Vorfälle in Berlin-Neukölln

Die Schauspielerin Martina Gedeck moderierte das Konzert vor einem komplett gefüllten Bebelplatz und dem für den Verkehr gesperrten Bereich Unter den Linden. Das Publikum erlebte mit Richard Wagners "Einzug der Gäste" aus Tannhäuser, Peter Tschaikowskys Violinkonzert D-Dur mit Lisa Batiashvili als Solistin und Ludwig van Beethovens 5. Sinfonie ein mitreißendes Konzertprogramm. Die Ovationen des Publikums wurden von Daniel Barenboim und der Staatskapelle Berlin mit Ludwig van Beethovens "Egmont-Ouvertüre" als Zugabe belohnt. Erstmals wurde das "Staatsoper für alle"-Konzert live auf ARTE übertragen und wurde per Livestream unter www.staatsoper-berlin.de von weltweit 40.000 Zuschauern im Netz verfolgt.

Peter van Binsbergen, Leiter Vertrieb Deutschland der BMW Group: "Die großartige Atmosphäre auf dem Platz, der Musik-Genuss auf höchstem Niveau, das Live-Erlebnis unter freiem Himmel - all das macht 'Staatsoper für alle' zu einer Erfolgsgeschichte, auf die wir sehr stolz sind."

Bild Staatsoper für alle 2015

Die Reihe "Staatsoper für alle" fand in Berlin erstmals 2007 statt und ist inzwischen als Höhepunkt im Kulturkalender der Stadt ein Magnet für viele Berliner und Gäste der Stadt. Die Kooperation der Staatsoper Unter den Linden mit BMW ist fester Bestandteil des internationalen Kulturengagements der BMW Group und Teil einer Reihe von Open-Air-Konzerten, die die BMW Group auch in München mit der Bayerischen Staatsoper und in London mit dem London Symphony Orchestra veranstaltet.



Quelle: BMW


#mehrMagazin
Der Coradia iLint ist weltweit der erste Personenzug, der mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle betrieben wird, die elektrische Energie für den Antrieb erzeugt.
Foto: Erich Westendarp

Nachhaltige Wasserstoffinfrastruktur gelingt nur mit Ausbau der Erneuerbaren

Der Aufbau einer nachhaltigen Wasserstoffinfrastruktur in Deutschland kann nach Auffassung von EWE-Chef Stefan Dohler nur gelingen, wenn gleichzeitig Erneuerbare ausgebaut werden. Das sagte Dohler...
Back To Top