Foto: obs/ZDF/Christopher Adolph
 1 Minute Lesezeit  168 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Ob vegan, Paleo, glutenfrei oder ayurvedisch: Es ist trendy, sich über eine bestimmte Ernährungsweise zu definieren. Wieso gerade heute der alte Spruch "Du bist, was Du isst!" eine ganz neue Bedeutung hat, das zeigt das ZDF-Vormittagsmagazin "Volle Kanne - Service täglich" in einer Spezialsendung zum Thema "Ernährung als Lifestyle" am Donnerstag, 21. Januar 2016, 9.05 Uhr.

empty alt
Foto: rauter25 / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)

Wo der Handel stirbt, sterben Stadtzentren und Dorfgemeinschaften

Gäste bei "Volle Kanne"-Moderatorin Andrea Ballschuh sind Vegan-Köchin Nicole Just, Ayurveda-Koch Volker Mehl und Paleo-Pionier Jens Freese. Der Volkskundler Markus Schreckhaas beleuchtet die Kulturgeschichte des Essens und wagt einen Blick in die Zukunft. Und mit dem Oecotrophologen Uwe Knop diskutieren die Gäste Sinn und Unsinn von Ernährungsstudien. Ein weiteres Thema ist der Food-Report 2016. Im Mittelpunkt steht die Frage: "Wie isst Deutschland?". Und: "Werden wir alle zu Ess-Tremisten?"

Laut einer aktuellen Marktstudie der Nielsen Company zählen inzwischen 26 Millionen Deutsche zu den "sensiblen Essern". Mit anderen Worten: Jeder vierte Deutsche verzichtet auf bestimmte Nahrungsmittel, weniger aus gesundheitlichen Gründen als aus individueller Überzeugung.



Quelle: ots/ZDF


#mehrMagazin
Der Coradia iLint ist weltweit der erste Personenzug, der mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle betrieben wird, die elektrische Energie für den Antrieb erzeugt.
Foto: Erich Westendarp

Nachhaltige Wasserstoffinfrastruktur gelingt nur mit Ausbau der Erneuerbaren

Der Aufbau einer nachhaltigen Wasserstoffinfrastruktur in Deutschland kann nach Auffassung von EWE-Chef Stefan Dohler nur gelingen, wenn gleichzeitig Erneuerbare ausgebaut werden. Das sagte Dohler...
Back To Top