Foto: obs/SWR - Südwestrundfunk
 1-2 Minuten Lesezeit  315 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Mainz/Stuttgart (ots) - Warum kosten ein schön-schiefer Korb, ein fast ewig haltbarer Schuh, ein kunstvoll geschmiedetes Tor oder auch ein richtig gutes Brot eben das, was sie kosten? In einer neuen Dokumentationsreihe mit dem Titel "Handwerkskunst!" stellt das SWR Fernsehen vom 16. Oktober bis 6. November 2015, immer freitags um 21 Uhr, vier traditionelle Handwerke vor. Schmieden, Korbflechten, Brot backen und einen Schuh herstellen - von den ersten Arbeitsschritten bis hin zur Vollendung begleitet die Kamera den Entstehungsprozess des jeweiligen Produkts.

NRW akzeptiert die Atteste, ohne sie von Amtsärzten überprüfen zu lassen - um die Gesundheitsämter nicht noch mehr zu belasten, wie es aus dem Schulministerium heißt.
Foto: novologic

Corona: 6355 Lehrer in NRW vom Unterricht befreit

Die 45-minütigen Filme widmen sich jeweils einem Handwerk. Wie geht das, welche Kniffe und Tricks haben die Meisterinnen und Meister? Warum macht man das so und nicht anders? Gute Arbeit kostet Geld und Zeit. Fertig werden dauert eben, und Zeit ist ein kostbares Gut in unserer Welt. Mit genauen Beobachtungen und ruhigen Schnittfolgen kann jeder nachvollziehen, wie die Dinge entstehen - und begreifen, warum gutes Handwerk auch große Kunst ist.

Die Reihe startet mit der Folge "Wie schwer es ist, ein Tor zu schmieden" bei Thomas-Maria Schmidt aus Höheischweiler in der Pfalz, einem der besten Schmiede Deutschlands. Sein aktueller Auftrag: Er soll ein großes Tor für den Innenbereich der katholischen Kirche in Contwig schmieden. Der Film zeigt die Arbeiten von den ersten Absprachen mit dem Architekten der Diözese Speyer bis hin zur Vermessung, den ersten Zeichnungen, der Anlieferung des Materials und dem eigentlichen Schmiedevorgang, dem Zusammenbau sowie dem Einbau in der Kirche.

Bis einschließlich zum 6. November werden drei weitere Handwerker mit ihrer Arbeit vorgestellt: eine Korbflechterin aus Kindenheim in der Pfalz, ein Bäcker aus dem baden-württembergischen Zwiefalten und zwei Schuhmacher aus Pirmasens.

"Handwerkskunst!" - Die Sendetermine im SWR Fernsehen, jeweils freitags, 21 Uhr 16. Oktober: Wie schwer es ist, ein Tor zu schmieden 23. Oktober: Wie man einen schönen, schiefen Korb macht 30. Oktober: Wie man ein echt gutes Brot backt 6. November: Wie man einen Schuh fürs Leben macht



Quelle: SWR


#mehrMagazin
Schauspielerin bewegt sich "meistens in gebückter Haltung", lernt aber auch Texte von Beckett.
Foto: Stefan Brending / CC BY-SA 3.0 DE (via Wikimedia Commons)

Durch Corona so viel Zeit wie noch nie im Garten verbracht

Schauspielerin Dagmar Manzel (62) hat wegen der coronabedingten Einschränkungen des Kulturbetriebs so viel Zeit wie noch nie in ihrem Garten verbracht. "Es werden jetzt ja schon wieder Vorstellungen abgesagt, da...
Back To Top