Freitag, 04 Dez 2020
Barbara Friedrich (Herausgeberin A&W Architektur & Wohnen), Jasper Morrison, Michel Charlot (v.l.n.r)
Barbara Friedrich (Herausgeberin A&W Architektur & Wohnen), Jasper Morrison, Michel Charlot (v.l.n.r) Foto: obs/Jahreszeiten Verlag, A&W Architektur & Wohnen/Volker Renner
 1-2 Minuten Lesezeit  261 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Der Engländer Jasper Morrison erhält in diesem Jahr die Auszeichnung A&W-Designer des Jahres 2016. A&W Architektur & Wohnen ehrt mit dem international renommierten Preis den 56-jährigen Designer als "Verfechter der Funktionalität".

"Was wir nicht wirklich brauchen, ist ein Schwelgen in rot-grüner Nostalgie", sagte Althusmann
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Vize-Ministerpräsident Althusmann kritisiert Regierungschef Weil für Koalitionsaussage

Jasper Morrison ist im besten Sinne Industriedesigner, für den die Funktion eines Produktes an erster Stelle steht. A&W-Herausgeberin Barbara Friedrich erklärt in ihrer Begründung für die Wahl: "Wir verfolgen Jaspers Karriere seit 30 Jahren. Zu unserem Jubiläum '20 Jahre A&W-Designer des Jahres' war schnell klar: Jasper Morrison muss es dieses Mal sein. Er sucht fast wissenschaftlich nach dem Nutzen der Dinge, nach ihrem kulturellen Bedarf. Deshalb entwirft er nur echte Gebrauchsgegenstände, die schön und gut sind. Seine über 600 Produkte für internationale Hersteller zeugen von dieser puristischen Design-Maxime."

Der Award wurde am 17. Januar 2016 im festlichen Rahmen zusammen mit den ICONIC AWARDS 2016: Interior Innovation-Best of Best in Kooperation mit dem Rat für Formgebung im Kölnischen Kunstverein verliehen und bildete den Auftakt der Interior Design Week des PASSAGEN-Programms zur diesjährigen Kölner Möbelmesse. Neben der Preisverleihung gibt es eine von A&W Architektur & Wohnen ausgerichtete und von Jasper Morrison inszenierte Ausstellung, die einen Querschnitt seines Werks - vom Besteck über Stühle und Sofas bis zu Haushaltsgeräten und einem Telefon - zeigt.

Traditionell benennt der A&W-Designer des Jahres einen jüngeren Designer, der den A&W-Mentorpreis erhält. Der Preisträger für 2016 ist der Schweizer Michel Charlot, der lange für Jasper Morrison gearbeitet hat, und von dem einige Produkte ebenfalls in der Ausstellung im Kölnischen Kunstverein präsentiert werden.



Quelle: ots/Jahreszeiten Verlag


#mehrMagazin
Der Coradia iLint ist weltweit der erste Personenzug, der mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle betrieben wird, die elektrische Energie für den Antrieb erzeugt.
Foto: Erich Westendarp

Nachhaltige Wasserstoffinfrastruktur gelingt nur mit Ausbau der Erneuerbaren

Der Aufbau einer nachhaltigen Wasserstoffinfrastruktur in Deutschland kann nach Auffassung von EWE-Chef Stefan Dohler nur gelingen, wenn gleichzeitig Erneuerbare ausgebaut werden. Das sagte Dohler...
Back To Top