Junge Bundesbürger haben immer weniger Interesse am Besitz eines Autos

Foto: Snufkin / pixabay (CC)

Lifestyle
Typographie
  • kleiner klein Standard groß größer
  • Standard Helvetica Segoe Georgia Times

Berlin (ots) - Der Besitz eines eigenen Autos wird für junge Bundesbürger immer unwichtiger. Bereits jeder dritte junge Konsument legt mehr Wert auf moderne Smartphones und Computer als auf ein eigenes Auto.

35 Prozent der befragten Bundesbürger (18 bis 34 Jahre) können sich sogar ein Leben ganz ohne Führerschein und eigenes Kraftfahrzeug vorstellen. Das sind zentrale Ergebnisse einer Umfrage der weltweit tätigen Markenberatung Prophet zum Thema "Welche Rolle spielt das Auto in Ihrem Leben", zu der jeweils 1.000 Erwachsene (im Alter von 18 bis 34 Jahren) in Deutschland und Großbritannien sowie der Schweiz (250 Interviews) befragt worden sind.

Die Faszination des eigenen Autos hat sich bei der sogenannten Generation Y im Vergleich zu einer Prophet-Umfrage vor anderthalb Jahren noch weiter abgeschwächt. Stimmten damals 31 Prozent der Aussage "Mir sind qualitativ hochwertige Computer, Laptops und Smartphones wichtiger als ein eigenes Auto" zu, sind es heute sogar schon 37 Prozent. Als Grund nennt jeder zweite Befragte, dass ihm der Besitz eines Autos zu teuer sei und er lieber finanziell flexibel bleiben möchte. Als Alternative zum Besitz eines Fahrzeuges wird bei den 18 bis 34jährigen Bundesbürgern das Carsharing immer beliebter (von 33 Prozent im Frühjahr 2014 auf heute 37 Prozent).

"Die sogenannte Generation Y hat bei der individuellen Mobilität eben andere Bedürfnisse als ihre Eltern oder Großeltern. Hier müssen die Autokonzerne schnell neue Antworten finden", bewertet Prophet-Partner Tobias Bärschneider die Ergebnisse der Umfrage. Die bestehenden Geschäftsmodelle der etablierten Konzerne würden durch die Digitalisierung immer weiter in Frage gestellt. Der Fokus dürfe eben nicht mehr allein auf dem Verkauf liegen, sondern auf innovativen Mobilitätslösungen, meint der Strategieexperte.

Mit Interesse verfolgt Bärschneider die Experimente von Google und Apple, innovative Angebote für die Mobilität zu entwickeln. "In Kalifornien entstehen neue Konkurrenten", meint der Berater, "die allerdings auch große, kompetente Partner benötigen." Eine Kooperation mit den US-Unternehmen könne für die deutschen Autohersteller neue Chancen bringen.



Quelle: Prophet


Lifestyle (Top 10)

  • Tipps fürs Wandern - Gut gerüstet in die Berge
    Freitag, 09. Oktober 2015

    München (ots) - Vor allem jetzt zur bunten Jahreszeit locken klare Luft, angenehme Temperaturen und ein wunderschöner Ausblick über die herbstliche Landschaft Wanderbegeisterte in die Berge. Hierbei ist...

  • Knapp 80 Prozent der Deutschen sind online
    Montag, 12. Oktober 2015

    Hamburg/Mainz (ots) - Die Deutschen nutzen das Internet intensiver und flexibler. Die Anzahl der täglichen Internetnutzer und derjenigen, die unterwegs ins Netz gehen, hat 2015 zugenommen. Auch die...

  • Torten werden im Internet gebacken!
    Dienstag, 20. Oktober 2015

    Die Wiener Online-Konditorei Biskitty beliefert ab sofort auch deutsche Kunden innerhalb von 48 Stunden mit invidividualisierten Torten-Kreationen. Kinderleicht funktioniert das mit Hilfe eines neu...

  • Zufriedenheit im Job: Lohn alleine macht nicht glücklich
    Mittwoch, 10. August 2016

    Vor allem das Gehalt, die Ausbildung und die Tätigkeiten gelten als entscheidend dafür, wie glücklich Arbeitnehmer sind. Nun zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW):...

  • Wohnkostenbelastung: Mehr Einkommen, mehr Fläche
    Montag, 15. August 2016

    Die Mieten in Deutschland steigen zwar, aber weniger stark als die Einkommen. Deshalb können sich die Deutschen immer mehr Wohnfläche leisten – selbst in einigen Metropolen. Das zeigt das Institut...

  • Fast alle in Deutschland gehen gerne zur Arbeit
    Mittwoch, 07. Oktober 2015

    Berlin (ots) - In Deutschland gibt es nicht nur viele, sondern vor allem viele gute Arbeitsplätze. Der Beleg: 95 Prozent der Berufstätigen in Deutschland gehen gern zur Arbeit. Das ist das Ergebnis...

  • Mehrheit der Deutschen lehnt Bezahlung per Smartphone ab
    Dienstag, 26. Juli 2016

    Deutsche Verbraucher bleiben skeptisch, wenn es um mobiles Bezahlen geht. So wollen 66 % der Deutschen auch in Zukunft auf ihr Smartphone an der Kasse verzichten. Das ist eine der Erkenntnisse aus...

  • Deutsche, Franzosen und Briten verreisen pro Jahr am längsten
    Dienstag, 06. Oktober 2015

    Hamburg (ots) - Das Online-Reiseportal eDreams hat insgesamt 7.338 Menschen in Deutschland, Großbritannien, Spanien, Frankreich und Portugal zu ihren Reisevorlieben befragt. Die Umfrage zeigt: Die...

  • Besser als Espresso: Bücher im Bett
    Mittwoch, 07. Oktober 2015

    Frankfurt am Main / Berlin (ots) - Was hält die Menschen in Deutschland nachts munter und wach? Weder starker Kaffee noch der liebste Mensch im gemeinsamen Bett sind probate Wachhaltemittel.

  • Freunde finden - und behalten: So machen es die Deutschen
    Mittwoch, 11. November 2015

    Echte Freunde tragen uns durchs Leben. Aber wie gelingt es uns, diese Lieblingsmenschen auf Dauer zu halten? Die aktuelle Studie des Coca-Cola Happiness Instituts* zeigt: Lebensfrohe tun sich...