Donnerstag, 24 Sep 2020
Foto: obs/Bübchen
 2-3 Minuten Lesezeit  448 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Sie wickeln, stehen mitten in der Nacht am Kinderbettchen und erledigen den Baby-Einkauf: Die heutige Vätergeneration kümmert sich so intensiv um den eigenen Nachwuchs wie keine andere zuvor.

Urananreicherungsanlage in Gronau
Foto: UAA Nee / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)

Uran-Müll aus Gronau landet wieder in Russland

Dies belegt eine repräsentative Umfrage, die der Hautpflege-Experte Bübchen unter Vätern im Alter von 25 bis 55 Jahren in Auftrag gegeben hat (1). Zur Zeit der Gründung des Bübchen-Werks vor 55 Jahren galt Babypflege fast ausschließlich als Frauensache. Mittlerweile macht die Gleichberechtigung auch nicht mehr vor vollen Windeln halt. Dass dies aber selbst vor zehn Jahren noch anders aussah, zeigt der Vergleich mit einer Studie aus dem Jahr 2005 (2).

Männer als Babyexperten

Folgt man den aktuellen Umfrageergebnissen, so scheinen die Zeiten, in denen die Versorgung von Wickelkindern in erster Linie Frauensache war, endgültig vorbei zu sein. Immer mehr Väter übernehmen bei der Babypflege heute einen aktiven Part. So gaben 73 Prozent der Umfrageteilnehmer an, dass das Wickeln für sie zur täglichen Routine gehört. Im Vergleich dazu erwiesen sich Männer im Jahr 2005 bei einer vergleichbaren Umfrage unter 1.034 Vätern zwischen 25 und 55 Jahren noch als echte Wickelmuffel. Lediglich 29 Prozent der befragten 25- bis 39-Jährigen beziehungsweise 16 Prozent der 40- bis 55-Jährigen fühlten sich damals schon für die volle Windel ihres Nachwuchses zuständig.

Beim nächtlichen Aufstehen hingegen verhielt sich die Mehrheit der Männer bereits vor zehn Jahren solidarisch. 78 Prozent der 25- bis 39-Jährigen und immerhin 59 Prozent der 40- bis 55-Jährigen gaben 2005 an, nachts aufzustehen, wenn das Baby schreit. Bei der Bübchen-Umfrage sind es von den 25- bis 39-Jährigen 84 Prozent und von den 40- bis 55-Jährigen 71 Prozent. Bei diesen Zahlen verwundert es nicht, dass 59 Prozent aller im Auftrag von Bübchen befragten Väter der Überzeugung sind, dass frau ihnen in Sachen Babypflege nicht mehr viel vormachen kann. Gerade einmal acht Prozent schätzen das eigene Wissen im Vergleich zur Partnerin als deutlich schlechter ein. 33 Prozent der Väter beurteilen ihr Wissen zwar als schlechter, halten den Wissensvorsprung des anderen Elternteils jedoch nicht für besonders groß.

Verlässliche Teamarbeit bei der Babypflege

Fazit der Umfrage: Der weitaus größte Teil der heutigen Väter begreift die Versorgung des eigenen Nachwuchses als gemeinschaftliches Projekt beider Elternteile. Nicht nur beim Baden, Einkaufen und nächtlichen Trösten, auch am Wickeltisch erweisen sich moderne Eltern damit immer mehr als unschlagbares Team. Bei der Hautpflege ihres Babys können sie sich auf die über 50-jährige Erfahrung von Bübchen verlassen. Denn die Bübchen-Pflegeprodukte sind auf der Basis von natürlichen Wirkstoffen speziell für die Anforderungen sensibler Haut entwickelt und werden alle von der Deutschen Haut- und Allergiehilfe e.V. für die Hautpflege von Babys und Kindern getestet und empfohlen.

Umfrage als Download



Quelle: ots/Bübchen


#mehrMagazin
Zoudé sprach sich für die Streichung des Begriffs "Rasse" aus dem Grundgesetz aus.
Foto: Michael Schilling / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Rassismus-Debatte: Deutsche Filmakademie fordert Quote

Schauspielerin Dennenesch Zoudé (53) hat als Vorstandsmitglied der Deutschen Filmakademie in der Rassismus-Debatte eine Quotenregelung für ihre Branche gefordert: "Wir können und müssen Impulse...
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) arbeitet mit Hochdruck am Entwurf für eine europäische E-Privacy-Verordnung, in der es auch um die erst vor zwei Jahren eingeführte Cookie-Zustimmungspflicht geht.
Foto: wocintechchat

Verbraucherschützer schlagen wegen EU-Plänen für Rücknahme von Cookie-Zustimmungspflicht Alarm

Deutschlands Verbraucherschützer schlagen wegen Plänen auf EU-Ebene Alarm, durch eine Rücknahme der Cookie-Zustimmungspflicht den Datenschutz im Internet zu lockern. "Manche Vorschläge von...
Varta sei offen für Partnerschaften auch mit Autoherstellern, die bislang ihre Batteriezellen ausschließlich von asiatischen Herstellern beziehen.
Foto: Spielvogel / CC0 (via Wikimedia Commons)

Varta will auch Batteriezellen für Elektroautos bauen

Die Varta AG aus dem schwäbischen Ellwangen, Weltmarktführer für Hörgeräte- und Kopfhörerbatterien, will künftig auch Elektroautos ausrüsten. "Für die nächste Generation der E-Mobilität sind...
Back To Top