Donnerstag, 01 Okt 2020
Pazifischer Grenzzaun zwischen den USA und Mexiko, südlich von San Diego.
Pazifischer Grenzzaun zwischen den USA und Mexiko, südlich von San Diego. Foto: Tony Webster / CC BY 2.0 via Wikipedia
 1-2 Minuten Lesezeit  356 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

In den USA leben etwa zwölf Millionen illegale Einwanderer aus Mexiko. Da sie keine US-Papiere haben, können sie nicht nach Mexiko zurückreisen. Der Friendship-Park am Grenzzaun zwischen San Diego und Tijuana ist der einzige Ort, an dem sie ihre Verwandten und Freunde treffen können. Zu besonderen Anlässen, wie zum Beispiel am Children’s Day, wird der Grenzzaun sogar ganz geöffnet. Ines Trams, Korrespondentin im ZDF-Studio Washington, berichtet im "auslandsjournal" über diese Begegnungen am Grenzzaun.

Kindergarten
Foto: Gautam Arora

Systemversagen auf ganzer Linie

Um die Stimmung der Jugendlichen vor der Wahl zu ergründen, ist YouTube-Star Dner für das ZDF durch die USA gereist. Im "auslandsjournal" mit Moderatorin Antje Pieper ist zu sehen, wie er Farmer-Boys in Kansas besucht, die für Trump stimmen wollen, wie er beim Burning-Man-Festival in Nevada Liberale trifft, die für Clinton sind, und wie er einer Generation begegnet, die mit beiden Kandidaten überhaupt nichts anfangen kann. Die gesamte 45-minütige Dokumentation "Like or Dislike – Yotuber Dner im US-Wahlkampf" sendet das ZDF am Mittwoch, 26. Oktober 2016, 0.45 Uhr.

Am Donnerstag, 27. Oktober 2016, 23.15 Uhr, zeigt Markus Lanz "Amerika ungeschminkt". Im Vorfeld der US-Wahl reiste er durch die Staaten, um mit Amerikanern über ihre Schicksale und Erfahrungen zu sprechen – Roadmovie und Bestandsaufnahme zugleich. Markus Lanz führt "Gespräche im Land der (un)begrenzten Möglichkeiten" auf einer Reise, die von New York über Baltimore und Philadelphia bis nach Houston in Texas führt. Er stellt den Menschen auf dieser Reise Fragen, die ihr persönliches Verhältnis zu "ihrem" Land betreffen: Welche Vision haben sie von ihrem Amerika? Welche Werte machen das Land für den Einzelnen aus? Und wie hat sich dieses Land in den vergangenen Wochen und Monaten verändert? Markus Lanz trifft seine Interviewpartner in ihrem Lebensalltag. Kwesi, der Taxifahrer aus Baltimore, kommt genauso zu Wort wie der amerikanische Politologe Robert B. Reich, die New Yorker Socialite und Vanderbilt-Erbin in siebter Generation Consuelo Vanderbilt Costin, die Finanzexpertin Sandra Navidi, der ehemalige Sniper Garett Reppenhagen, das Ex-Mittelstands-Ehepaar David und Violet im Trailerpark von Camden und der Texaner David, für den das offene Tragen seiner Waffe zu den verbrieften Grundrechten Amerikas zählt.



Quelle: ZDF


#mehrMagazin
Zoudé sprach sich für die Streichung des Begriffs "Rasse" aus dem Grundgesetz aus.
Foto: Michael Schilling / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Rassismus-Debatte: Deutsche Filmakademie fordert Quote

Schauspielerin Dennenesch Zoudé (53) hat als Vorstandsmitglied der Deutschen Filmakademie in der Rassismus-Debatte eine Quotenregelung für ihre Branche gefordert: "Wir können und müssen Impulse...
Varta sei offen für Partnerschaften auch mit Autoherstellern, die bislang ihre Batteriezellen ausschließlich von asiatischen Herstellern beziehen.
Foto: Spielvogel / CC0 (via Wikimedia Commons)

Varta will auch Batteriezellen für Elektroautos bauen

Die Varta AG aus dem schwäbischen Ellwangen, Weltmarktführer für Hörgeräte- und Kopfhörerbatterien, will künftig auch Elektroautos ausrüsten. "Für die nächste Generation der E-Mobilität sind...
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) arbeitet mit Hochdruck am Entwurf für eine europäische E-Privacy-Verordnung, in der es auch um die erst vor zwei Jahren eingeführte Cookie-Zustimmungspflicht geht.
Foto: wocintechchat

Verbraucherschützer schlagen wegen EU-Plänen für Rücknahme von Cookie-Zustimmungspflicht Alarm

Deutschlands Verbraucherschützer schlagen wegen Plänen auf EU-Ebene Alarm, durch eine Rücknahme der Cookie-Zustimmungspflicht den Datenschutz im Internet zu lockern. "Manche Vorschläge von...
Back To Top