Donnerstag, 26 Nov 2020
Foto: Rufus46 / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)
 1-2 Minuten Lesezeit  334 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Der Dokumentarfilm "Deutsche Pop Zustände - Eine Geschichte rechter Musik" am Mittwoch, 4. November 2015, um 23.25 Uhr auf 3sat zeigt das Zusammenspiel von Popkultur und rechter Ideologie und die Entwicklung nationalistischer Musik in Deutschland seit den späten 1970er Jahren. Denn jahrzehntelang galt Popkultur zwar als modern und emanzipatorisch, längst aber ist sie Teil der gesellschaftlichen Mitte und hat sich merklich nach rechts geöffnet: Die Übergänge zwischen Mainstream und neonazistischen Ideologien sind inzwischen fließend.

Im Zuge der gestiegenen Fallzahlen sei die "Grenze des Machbaren" erreicht, heißt es aus dem Salzlandkreis.
Foto: Soenke Rahn / CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons

Corona bringt Gesundheitsämter an die Belastungsgrenze

Im ersten Bekennervideo des NSU werden die Songs "Am Puls der Zeit" und "Kraft für Deutschland" der populären Rechtsrock-Band "Noie Werte" zur musikalischen Untermalung des Gezeigten verwendet. Musik spielte im NSU um Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe eine zentrale Rolle. Von ihnen ist bekannt, dass sie in der subkulturell geprägten neonazistischen Szene politisiert wurden und häufig auf Konzerte gingen. Die rechtsextreme Musikszene, speziell das Netzwerk um "Blood & Honour", hat später die untergetauchten mutmaßlichen NSU-Terroristen unterstützt. Die Szene baut zunehmend auf die mobilisierende Wirkung der Musik. Eine Idee, die sich auch die NPD zu eigen machte: Seit 2004 sucht sie "die Herzen von Jugendlichen durch Musik zu erobern", indem sogenannte Schulhof-CDs an deutschen Schulen verteilt werden. Bis heute beschreiben diese CDs sehr genau den ideologischen Ist-Zustand rechter Musik.

Für ihren Film haben Lucia Palacios und Dietmar Post Poptheoretiker und Soziologen, Musiker und Label-Vertreter sowie einen Aussteiger aus der rechten Szene und einen Ausstiegsberater mit einer umfangreichen Sammlung musikalischer Beispiele besucht und diese von ihnen analysieren, kommentieren und einordnen lassen. Henryk Gericke, Herausgeber des Buches "Ostpunk" beschreibt ein Grundphänomen: "Die neonazistische Musik und die neonazistische Kultur allgemein war sehr clever darin, sich Stilistiken und Inhalte andere Kulturen, die sie bekämpfen, anzueignen. Zum Beispiel haben sie den Punk regelrecht geentert".

Der Film gehört zum "3sat thema: Rechts - extrem - gefährlich". 3sat zeigt dabei am gleichen Abend ab 20.15 Uhr insgesamt vier Dokumentationen und Filme, die auf unterschiedliche Aspekte von Rechtsextremismus eingehen, wie zum Beispiel um 20.15 Uhr die Dokumentation "Die Akte Zschäpe".



Quelle: ots / 3sat


#mehrMagazin
Der Coradia iLint ist weltweit der erste Personenzug, der mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle betrieben wird, die elektrische Energie für den Antrieb erzeugt.
Foto: Erich Westendarp

Nachhaltige Wasserstoffinfrastruktur gelingt nur mit Ausbau der Erneuerbaren

Der Aufbau einer nachhaltigen Wasserstoffinfrastruktur in Deutschland kann nach Auffassung von EWE-Chef Stefan Dohler nur gelingen, wenn gleichzeitig Erneuerbare ausgebaut werden. Das sagte Dohler...
Back To Top