Foto: obs/ZDF/BMWi/Weiss
 1-2 Minuten Lesezeit  307 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Die "Frontal 21"-Dokumentation "Die große Samwer-Show - Die Milliardengeschäfte der Zalando-Boys" wurde mit dem Deutschen Wirtschaftsfilmpreis ausgezeichnet. Der Film von Christian Esser und Birte Meier gewann den ersten Platz in der Kategorie "Filme über die Wirtschaft (Langfilme)". Staatssekretärin Brigitte Zypries übergab den Autoren die Trophäe im Rahmen der 48. Verleihung des Deutschen Wirtschaftsfilmpreises am 4. November 2015.

Es sei "absolut vorbildlich, wie sich die junge Generation seit inzwischen mehr als zwei Monaten verhält.
Foto: Heinrich-Böll-Stiftung / CC BY-SA 2.0 (via Flickr)

Habeck fordert Wahlrecht mit 16 als Anerkennung für "politische Reife" in Corona-Zeit

ZDF-Chefredakteur Peter Frey: "Ich freue mich, dass 'Frontal 21' erneut mit einem Wirtschaftsfilmpreis ausgezeichnet wurde. Das zeigt die Wirtschaftskompetenz und investigative Stärke der Redaktion."

Die Dokumentation "Die große Samwer-Show" zeigt, wie Oliver Samwer und seine Brüder rasant und aggressiv die Internet-Welt erobern. Sie sind international an über 100 Unternehmen beteiligt und beschäftigen nach eigenen Angaben rund 20 000 Mitarbeiter. Die "Frontal 21"-Dokumentation stellte die Frage, ob bei Rocket Internet statt Nachhaltigkeit schnelles Wachstum und schnelles Geld zählen. Vergangenes Jahr ging Zalando, Europas größter Online-Versandhändler, an die Börse. Wenig später folgte der milliardenschwere Börsengang des Samwer-Beteiligungsunternehmens Rocket Internet, der größten Startup-Werkstatt Europas. Die ZDF-Autoren Christian Esser und Birte Meier erhielten Zugang zum Rocket Internet-Konzern sowie - als erstes TV-Team weltweit - ein Interview mit Oliver Samwer.

Die "Frontal 21"-Dokumentation wurde am 26. August 2014 im ZDF ausgestrahlt. Die Redaktion hatten Ilka Brecht und Christian Dezer. Kamera führte Lukas Piechowski, den Schnitt übernahm Regina Fischer.

Der Deutsche Wirtschaftsfilmpreis wird vom Bundeswirtschaftsministerium verliehen und ist einer der ältesten deutschen Filmpreise.In den letzten Jahren sind ZDF-Wirtschaftsdokumentationen mit den renommiertesten deutschen Wirtschaftspreisen ausgezeichnet worden. So erhielten die "ZDFzoom"-Dokumentationen "Mister Karstadt" über Nicolas Berggruen und "Die Schattenmacht" über das System der Rating-Agenturen den Deutschen Wirtschaftsfilmpreis 2012 bzw. 2013. Die "ZDFzoom"-Dokumentation "Flucht in die Karibik" erhielt den Ernst-Schneider-Preis 2014 und die Dokumentation "Unheimliche Geschäfte - die Skandale der Deutschen Bank" den Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus.



Quelle: ots / ZDF


#mehrMagazin
Schauspielerin bewegt sich "meistens in gebückter Haltung", lernt aber auch Texte von Beckett.
Foto: Stefan Brending / CC BY-SA 3.0 DE (via Wikimedia Commons)

Durch Corona so viel Zeit wie noch nie im Garten verbracht

Schauspielerin Dagmar Manzel (62) hat wegen der coronabedingten Einschränkungen des Kulturbetriebs so viel Zeit wie noch nie in ihrem Garten verbracht. "Es werden jetzt ja schon wieder Vorstellungen abgesagt, da...
Back To Top