Samstag, 26 Sep 2020
Foto: obs/N24/ © WeltN24 GmbH
 1-2 Minuten Lesezeit  204 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Lebensgefährliche Schlauchbootfahrten, prügelnde Polizisten, geldgierige Schlepper, Kälte, Nässe, Hunger, Durst und eine lausige medizinische Versorgung. Der Weg aus den Kriegsgebieten im Nahen und Mittleren Osten und auch aus Schwarzafrika ist eine Tortur für hilfesuchende Menschen. Die Flucht nach Zentraleuropa gleicht einem Hürdenlauf.

Es ist der gefühlte und tatsächliche Kontrollverlust, der die Menschen in Angst versetzt.
Foto: PublicDomainPictures

Kontrollverlust

Besonders frequentiert und schwierig ist die Balkanroute. Immer wieder versuchen Länder wie Mazedonien, Kroatien, Ungarn oder Slowenien sich abzuschotten, ihre Grenzen dicht zu machen. Für die Asylsuchenden bedeutet das zusätzliche Kraftanstrengung. Mit Hilfe des Internets, insbesondere sozialer Netzwerke, müssen sie alternative Routen suchen. Sie tasten sich regelrecht nach vorn, wissen nie was an der nächsten Landesgrenze auf sie wartet: Wasserwerfer, Tränengas oder eine Nacht im Freien bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Der Marathon von der syrisch-türkischen Grenze, über Griechenland, den Balkan nach Deutschland dauert rund drei Wochen. Etwa 2.600 Kilometer legen die Menschen zurück - zu Fuß, mit Bussen, Booten, Taxen oder dem Zug. Die Reise verschlingt pro Mann rund 3000 Euro.

N24-Reporter Christoph Wanner hat die neuralgischen Punkte dieser Route mit der Kamera eingefangen.

"Die Balkanroute - Hürdenlauf für Flüchtlinge" am 7. November um 8.05 Uhr im TV und nach Ausstrahlung in der N24-Mediathek: http://www.n24.de/n24/Mediathek/TV_Programm/tv/dieseWoche/Samstag/



Quelle: ots / N24


#mehrMagazin
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) arbeitet mit Hochdruck am Entwurf für eine europäische E-Privacy-Verordnung, in der es auch um die erst vor zwei Jahren eingeführte Cookie-Zustimmungspflicht geht.
Foto: wocintechchat

Verbraucherschützer schlagen wegen EU-Plänen für Rücknahme von Cookie-Zustimmungspflicht Alarm

Deutschlands Verbraucherschützer schlagen wegen Plänen auf EU-Ebene Alarm, durch eine Rücknahme der Cookie-Zustimmungspflicht den Datenschutz im Internet zu lockern. "Manche Vorschläge von...
Varta sei offen für Partnerschaften auch mit Autoherstellern, die bislang ihre Batteriezellen ausschließlich von asiatischen Herstellern beziehen.
Foto: Spielvogel / CC0 (via Wikimedia Commons)

Varta will auch Batteriezellen für Elektroautos bauen

Die Varta AG aus dem schwäbischen Ellwangen, Weltmarktführer für Hörgeräte- und Kopfhörerbatterien, will künftig auch Elektroautos ausrüsten. "Für die nächste Generation der E-Mobilität sind...
Zoudé sprach sich für die Streichung des Begriffs "Rasse" aus dem Grundgesetz aus.
Foto: Michael Schilling / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Rassismus-Debatte: Deutsche Filmakademie fordert Quote

Schauspielerin Dennenesch Zoudé (53) hat als Vorstandsmitglied der Deutschen Filmakademie in der Rassismus-Debatte eine Quotenregelung für ihre Branche gefordert: "Wir können und müssen Impulse...
Back To Top