Samstag, 05 Dez 2020
Foto: obs/ZDF/Corporate Design
 1-2 Minuten Lesezeit  204 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Erstmals seit Gewinn des WM-Titels 2007 spielt eine deutsche Handball-Nationalmannschaft wieder um den Einzug in ein Finale bei einem Großereignis. Das Halbfinale bei der Handball-Europameisterschaft zwischen Deutschland und Norwegen ist am Freitag, 29. Januar 2016, ab 18.05 Uhr live im ZDF zu sehen. ZDF-Moderator Yorck Polus und ZDF-Experte Christian Schwarzer begrüßen die Zuschauer zur letzten Hürde vor dem großen Finale. Zum Anpfiff um 18.30 Uhr ist ZDF-Live-Reporter Christoph Hamm im Kommentatoren-Einsatz.

Der Gesundheitsminister hatte den Entwurf einer Verordnung in die Ressortabstimmung gegeben, der systematische Corona-Tests vorsieht.
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Corona-Massentests kosten bis zu 7,6 Milliarden Euro in diesem Jahr

Den Halbfinal-Einzug machte das junge deutsche Team um Trainer Dagur Sigurdsson gestern Abend in einem erneuten "Krimi" gegen die favorisierten Dänen perfekt. Sie gewannen mit 25:23, nach dem die DHB-Auswahl in der 53. Minute noch mit 21:23 gegen den zweimaligen Europameister aus Dänemark zurücklag.

Im Halbfinale wartet nun Norwegen, das mit einem 29:24-Sieg Titelverteidiger Frankreich entthronte und überraschend Sieger der Gruppe wurde. Mit Deutschland und Norwegen treffen im Halbfinale zwei Teams aufeinander, die vor der EM die wenigsten Experten unter den letzten Vier vermutet hätten.

Bei der Handball-EM übertragen ARD und ZDF sämtliche Spiele der deutschen Nationalmannschaft live. Das Finale ist, wenn Deutschland sich dafür qualifiziert, am Sonntag in der ARD zu sehen.



Quelle: ots/ZDF


#mehrMagazin
Der Coradia iLint ist weltweit der erste Personenzug, der mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle betrieben wird, die elektrische Energie für den Antrieb erzeugt.
Foto: Erich Westendarp

Nachhaltige Wasserstoffinfrastruktur gelingt nur mit Ausbau der Erneuerbaren

Der Aufbau einer nachhaltigen Wasserstoffinfrastruktur in Deutschland kann nach Auffassung von EWE-Chef Stefan Dohler nur gelingen, wenn gleichzeitig Erneuerbare ausgebaut werden. Das sagte Dohler...
Back To Top