1,7 Kilometer lang, 150 Meter hoch - der Hochmoselübergang ist die größte Brücke Europas
1,7 Kilometer lang, 150 Meter hoch - der Hochmoselübergang ist die größte Brücke Europas Bild: obs/ZDFinfo/ZDF/Bobby Cherian
 1-2 Minuten Lesezeit  223 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Der Bau der Hochmoselbrücke ist in Rheinland-Pfalz ein landespolitisches Dauerthema - im April 2009 fiel der Startschuss für das Großprojekt, 2011 legte sich die damals neue rot-grüne Regierungskoalition fest, dass die Brücke kommen solle, zuletzt musste eine zusätzliche Hangsicherung beschlossen werden. Die Dokumentation "Brücke XXL - Streit um den Hochmoselübergang", die ZDFinfo am Mittwoch, 4. Mai 2016, 7.50 Uhr, sendet, zeigt die Arbeiten auf Europas größter Brückenbaustelle.

Lediglich 36,7 Prozent aller Praxisstandorte weisen wenigstens ein entsprechendes Merkmal zur Barrierefreiheit auf.
Foto: Gerd Altmann

Nur jede dritte Arztpraxis für Patienten mit Behinderung geeignet

Die Hochmoselbrücke bei Zeltingen-Rachtig in Rheinland-Pfalz ist ein Brückenschlag mit Hindernissen - imposantes Bauwerk und gewaltiger Zankapfel zugleich: 1,7 Kilometer lang und 150 Meter hoch ist die größte Brücke, die derzeit in Europa gebaut wird - und Teil eines riesigen Bundesstraßenausbaus, auch "Hochmoselübergang" genannt.

Die Planer preisen das Projekt als direkte Fernstraßenverbindung zwischen den Benelux-Staaten und dem Rhein-Main-Gebiet. Die Gegner wiederum kritisieren es als unnötig und viel zu teuer. Zudem stehe die Hochmoselbrücke auf wackligem Baugrund, so ein verbreiteter Vorwurf. Der Film von ZDF-Reporter Bobby Cherian lässt auch die Menschen zu Wort kommen, die in dem Mega-Projekt ein Mega-Problem sehen.

ZDFinfo bietet rund um die Erstausstrahlung der Eigenproduktion zur Hochmoselbrücke noch zwei weitere Dokus zum Thema kostenintensive Großbaustelle und komplizierte Brückenbauten an: Ab 7.20 Uhr ist "Die Elbphilharmonie - Hamburg teuerste Baustelle" und ab 8.20 Uhr "Die Brückenbauer - Stress, Stau, genervte Autofahrer" zu sehen.



Quelle: ots/ZDF


#mehrMagazin
Back To Top