Foto: obs/Der Kinderkanal ARD/ZDF
 1-2 Minuten Lesezeit  355 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Erfurt (ots) - Die Vereinten Nationen haben den 17. Oktober zum "Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut" erklärt. Zu diesem Anlass rückt der Kinderkanal von ARD und ZDF in einer genreübergreifenden Sonderprogrammierung unter dem Motto "Respekt für meine Rechte!" das Thema "Kinderarmut in Deutschland" in den Mittelpunkt.

Als Vorteile der geplanten Neuverteilung der Aufgaben führte das Ministerium an, dass die Kontroll-Belastung auf den Bauernhöfen verringert werde, da nur noch eine Behörde zuständig sei.
Foto: Matthias Böckel

Antibiotika im Stall: Agrarministerium will Landesbehörde Kontrolle entziehen

Deutschland ist ein reiches Land. Doch obwohl die deutsche Wirtschaft wächst, ist hierzulande laut aktueller Studien fast jedes fünfte Kind von Armut bedroht (Quelle: Paritätischer Wohlfahrtsverband, 2015). Hinzu kommen derzeit viele tausend Flüchtlingskinder, die in Deutschland eine neue Heimat suchen. Beim KiKA-Themenschwerpunkt lassen die öffentlich-rechtlichen Kinderfernsehredaktionen von ARD, ZDF und KiKA Kinder in ihren ganz unterschiedlichen Lebenswelten zu Wort kommen.

Nach dem Auftakt am 5. Oktober mit dem achtteiligen Doku-Musical "Held ohne Geld" aus der Reihe "Der Goldene Tabaluga" (ZDF) folgt am 17. Oktober die Ausstrahlung von "Respekt für meine Rechte! - Das Konzert" (KiKA), unter anderem mit Revolverheld, Johannes Oerding und Eva Padberg sowie den Moderatoren Elton, Ben und Judith Rakers. An neun Tagen zeigt der KiKA außerdem Extraausgaben von "logo!" (ZDF), "Wissen macht Ah!" (WDR), "pur+" (ZDF), "ERDE AN ZUKUNFT" (KiKA), "Die Sendung mit der Maus", "Die Sendung mit dem Elefanten" (beide WDR) und "motzgurke.tv" (SWR). Auch die mehrteiligen Doku-Reihen "Schau in meine Welt!" (hr, KiKA, RB, rbb, SWR) und "stark!" (ZDF), die Magazine "Checker Tobi" (BR), "Timster", "KiKA LIVE" (beide KiKA) und "neuneinhalb - Deine Reporter" (WDR) sowie die Spielshow "Tigerenten Club" (SWR) widmen sich in Sondersendungen der Kinderarmut in Deutschland. Auf fiktionaler Ebene wird das sensible Thema ebenso behandelt, zum Beispiel in der Serie "Prinz und Bottel" (ZDF) und in zahlreichen Spielfilmen ("Pünktchen und Anton" (ZDF), "Die Sterntaler" (SWR), "Hänsel und Gretel" (rbb, SR), "Der Himmel hat vier Ecken" (NDR) und "Halbe Portionen" (SWR, ARTE, BR)).

Der Kinderkanal von ARD und ZDF wurde dieses Jahr vom Didacta-Verband als Bildungsbotschafter 2015 ausgezeichnet. Mit medienpädagogischem Begleitmaterial zu ausgewählten Sendungen bietet KiKA Schülern, Lehrern und Eltern zusätzlich die Möglichkeit, die Programminhalte im Unterricht oder zu Hause zu vertiefen. Im Anschluss an die TV-Ausstrahlung sind die jeweiligen Schwerpunktsendungen samt Arbeitsblättern und zahlreichen Hintergrundinformationen unter themenschwerpunkt.kika.de verfügbar.



Quelle: Der Kinderkanal ARD/ZDF


#mehrMagazin
Schauspielerin bewegt sich "meistens in gebückter Haltung", lernt aber auch Texte von Beckett.
Foto: Stefan Brending / CC BY-SA 3.0 DE (via Wikimedia Commons)

Durch Corona so viel Zeit wie noch nie im Garten verbracht

Schauspielerin Dagmar Manzel (62) hat wegen der coronabedingten Einschränkungen des Kulturbetriebs so viel Zeit wie noch nie in ihrem Garten verbracht. "Es werden jetzt ja schon wieder Vorstellungen abgesagt, da...
Back To Top