Philipp Walulis beim Genuss eines Burgers
Philipp Walulis beim Genuss eines Burgers Foto: Chris Fay / CC BY-SA 3.0 via Wikipedia
 1 Minute Lesezeit  185 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Den Anfang macht der Talkshowredakteur. Es folgen der Sportreporter, der Pressesprecher, der Lokaljournalist und für "Zapp" nicht unwichtig: der freie Mitarbeiter. Das Team von "Walulis sieht fern" zeigt im Medienmagazin "Zapp" im NDR Fernsehen und während der Sommerpause online die Zwänge von Medienmenschen.

Varta sei offen für Partnerschaften auch mit Autoherstellern, die bislang ihre Batteriezellen ausschließlich von asiatischen Herstellern beziehen.
Foto: Spielvogel / CC0 (via Wikimedia Commons)

Varta will auch Batteriezellen für Elektroautos bauen

Das komplizierte Gäste-Sudoku des Talkshow-Redakteurs lernt der Zuschauer ebenso kennen wie den multiplen freien Mitarbeiter. Der muss gleichzeitig einen blinden Dompteur suchen, Papierschirmchen für einen Dreh mit Eisbombe besorgen und parallel für mehrere Redaktionen den Eindruck erwecken, er sei nur für sie allein verfügbar.

Die Reihe "Medientypen" haben die Redaktion "Zapp" und "Walulis sieht fern" gemeinsam entwickelt.

Philipp Walulis selbst verkörpert in seiner ihm eigenen klugen Überzeichnung die verschiedenen Journalistentypen und erklärt dabei viele Teile des Mediensystems. Das geschieht nicht durch erklärende Textbausteine, sondern spielend in Dialogen durch Bilder und Gesten immer vor eindrucksvoller Kulisse. "Zapp" startet die Reihe am Mittwoch, 8. Juni, um 23.20 Uhr und setzt sie danach in der Sommerpause online fort. Immer mittwochs erscheint dann eine neue Folge online unter: www.NDR.de/zapp

Start: Mittwoch, 8. Juni, 23.20 Uhr, NDR Fernsehen



Quelle: NDR


#mehrMagazin
Schauspielerin bewegt sich "meistens in gebückter Haltung", lernt aber auch Texte von Beckett.
Foto: Stefan Brending / CC BY-SA 3.0 DE (via Wikimedia Commons)

Durch Corona so viel Zeit wie noch nie im Garten verbracht

Schauspielerin Dagmar Manzel (62) hat wegen der coronabedingten Einschränkungen des Kulturbetriebs so viel Zeit wie noch nie in ihrem Garten verbracht. "Es werden jetzt ja schon wieder Vorstellungen abgesagt, da...
Back To Top