Dough Rushkoff auf den Spuren von Teenagern in sozialen Netzwerken
Dough Rushkoff auf den Spuren von Teenagern in sozialen Netzwerken Foto: obs/ZDF/Dough Rushkoff
 1-2 Minuten Lesezeit  254 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Drei neue Dokumentationen bietet ZDFinfo im Rahmen seines Computerfreak-Tags an Karfreitag an: Am 25. März 2016 sind erstmals "Generation Like - Teenager in sozialen Netzwerken" (16.00 Uhr), "Atari: Game Over - Das größte Geheimnis der Spiele-Industrie" (20.15 Uhr) und "Hacker, Freaks und Funktionäre - Der Chaos Computer Club" (23.15 Uhr) zu sehen. Insgesamt bietet ZDFinfo an seinem netzaffinen Doku-Tag von 8.15 Uhr bis nach Mitternacht mehr als 20 Dokumentationen von der "Nintendo-Story" über "Videospiele - Revolution einer Generation" bis zu "Shitstorms".

empty alt
Foto: Erich Westendarp / CC0 (via Pixabay)

Glyphosat-Studien aus unter Betrugsverdacht stehendem Versuchslabor

Durch die sozialen Netzwerke sind Jugendliche heute in der Lage, direkt mit Künstlern, Promis und Marken in einer Weise zu interagieren, wie es nie zuvor möglich war. Aber haben die Teenager wirklich Einfluss? Oder behalten nicht vielmehr die Marketingagenturen weiter die Oberhand? Die Dokumentation "Generation Like" untersucht, wie die Suche der Teenager nach Identität sich inzwischen in die sozialen Netzwerke verlagert hat.

1983 soll Atari unzählige Exemplare des gefloppten Spiels "E.T. - Der Außerirdische" in einer Mülldeponie in New Mexico vergraben haben. Microsoft machte sich auf die Suche und fand die Spiele. Die Doku "Atari: Game Over" zeichnet nicht nur die Suche nach, sondern blickt auch auf die erste goldene Ära der Videospiele und ihren spektakulären Zusammenbruch zurück.

Von den Anfängen der Hacking-Kultur in Westdeutschland über das Aufkommen des World Wide Web, von Facebook und weltweiter Vernetzung bis hin zum Snowden-Skandal erzählt die Dokumentation "Hacker, Freaks und Funktionäre" die Geschichte des Chaos Computer Clubs auch als einen deutschen Weg, im Digitalen erwachsen zu werden.



Quelle: ots/ZDFinfo


#mehrMagazin
Der Coradia iLint ist weltweit der erste Personenzug, der mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle betrieben wird, die elektrische Energie für den Antrieb erzeugt.
Foto: Erich Westendarp

Nachhaltige Wasserstoffinfrastruktur gelingt nur mit Ausbau der Erneuerbaren

Der Aufbau einer nachhaltigen Wasserstoffinfrastruktur in Deutschland kann nach Auffassung von EWE-Chef Stefan Dohler nur gelingen, wenn gleichzeitig Erneuerbare ausgebaut werden. Das sagte Dohler...
Back To Top