Pferd und Wolle gehen mit Emma (Matilda Hemminger) auf eine abenteuerliche Zeitreise.
Pferd und Wolle gehen mit Emma (Matilda Hemminger) auf eine abenteuerliche Zeitreise. Bild: NDR/Thorsten Jander" (S2+)
 1-2 Minuten Lesezeit  203 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Auf in die Vergangenheit! Am Dienstag, 17. Mai, starten in Hamburg die Dreharbeiten zu "Die Zeitmaschine", einem neuen Fernsehfilm für Kinder mit den Sesamstraßen-Helden Wolle und Pferd. An ihrer Seite spielen unter anderem Dieter Hallervorden, Bülent Ceylan, Torsten Hammann und Johanna Gehlen.

"Was wir nicht wirklich brauchen, ist ein Schwelgen in rot-grüner Nostalgie", sagte Althusmann
Foto: Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 de (via Wikimedia Commons)

Vize-Ministerpräsident Althusmann kritisiert Regierungschef Weil für Koalitionsaussage

Wolle und Pferd wollen dem Mädchen Emma (gespielt von Matilda Hemminger) und ihrem Opa (Dieter Hallervorden) helfen. Emma soll nach dem Willen der Jugendamtsmitarbeiterin Verena Winkel (Johanna Gehlen) in ein Kinderheim kommen. Das gilt es natürlich zu verhindern! Mit Hilfe einer Zeitmaschine reisen Emma, Wolle und Pferd durch die Vergangenheit und es beginnt ein spannendes Abenteuer.

Der 60-minütige Fernsehfilm wird in Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein gedreht. Das Oldenburger Wallmuseum wird dafür zum Schauplatz einer Wikingerepisode. Hier hat Thorsten Hamman als Anführer der Wikingerbande seinen Auftritt. Im südlichen Hamburg entsteht für den Dreh ein Indianerdorf in dem Bülent Ceylan den Häuptling spielt. Auch die mittelalterlichen Gassen von Lüneburg dienen Wolle und Pferd als Kulisse für ihre Abenteuer. Dort treffen sie Matthias Bundschuh, der einen Dichter des frühen 18. Jahrhunderts spielt.

Der Film "Sesamstraße präsentiert: Die Zeitmaschine" wird voraussichtlich Ostern 2017 als Sonderprogramm im KiKA zu sehen sein. Die Redaktion im NDR haben Holger Hermesmeyer und Birgit Ponten.



Quelle: NDR


#mehrMagazin
Der Coradia iLint ist weltweit der erste Personenzug, der mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle betrieben wird, die elektrische Energie für den Antrieb erzeugt.
Foto: Erich Westendarp

Nachhaltige Wasserstoffinfrastruktur gelingt nur mit Ausbau der Erneuerbaren

Der Aufbau einer nachhaltigen Wasserstoffinfrastruktur in Deutschland kann nach Auffassung von EWE-Chef Stefan Dohler nur gelingen, wenn gleichzeitig Erneuerbare ausgebaut werden. Das sagte Dohler...
Back To Top