Moderatorin Hendrike Brenninkmeyer
Moderatorin Hendrike Brenninkmeyer Foto: obs/SWR - Südwestrundfunk
 1-2 Minuten Lesezeit  361 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Hendrike Brenninkmeyer moderiert die Sendung am Dienstag, 28 März um 20:15 Uhr im SWR. Hendrike Brenninkmeyer moderiert die Sendung. Zu den geplanten Themen gehören:

empty alt
Foto: Tobias-Steinert / CC0 (via Pixabay)

Nach Tempolimit 100 in Holland: Grüne sehen Handlungsbedarf auch in Deutschland

Zu den geplanten Themen gehören:

Handwerkerabzocke - wie hausierende "Dachhaie" abkassieren Sogenannte Dachhaie bieten an der Haustüre Reparaturarbeiten am Dach an. Doch das gepriesene Sonderangebot verursacht häufig hohe Kosten, oft sind die Arbeiten mangelhaft ausgeführt. "Marktcheck" zeigt das Vorgehen der dubiosen Handwerker.

Nepp im Gartencenter - mangelhafte Qualität und schlechte Beratung? Zu Beginn der Gartensaison werben Baumärkte und Gartencenter mit verlockenden Angeboten. Eine "Marktcheck"-Stichprobe zeigt jedoch, die Qualität der Produkte ist oft minderwertig. Auch die Beratung ist teilweise dürftig. Worauf sollten Käufer achten und in welchen Märkten erhalten Kunden die beste Qualität? "Marktcheck" deckt auf.

Fensterputzsysteme - günstig und streifenfrei sauber? Mit speziellen Geräten sollen Schlieren nach dem Fensterputzen der Vergangenheit angehören. Halten die Produkte, was sie versprechen? Wie wird die Scheibe schnell und kostengünstig sauber? Vom Putzroboter bis zum Mikrofasertuch testet "Marktcheck" verschiedene Systeme.

Städtetrip mit Hindernissen - wenn gleich zwei Flüge ausfallen Auf ihrer Reise nach London wurden die Flüge zweier "Marktcheck"-Zuschauerinnen aus Stuttgart kurzfristig gestrichen. Daraufhin beschließen sie, Flugtickets für 1.400 Euro zu buchen und landen mit 27 Stunden Verspätung in London. Für den entstandenen Schaden soll die Fluggesellschaft Eurowings aufkommen. Doch diese weigert sich, zu zahlen. Ein Fall für "Marktcheck"-Reporter Axel Sonneborn.

Darmkrebs - das unterschätzte Risiko

Jedes Jahr sterben rund 30.000 Menschen an Darmkrebs. Er entwickelt sich langsam und nahezu unbemerkt. Hat man den Krebs entdeckt, kann es bereits zu spät sein. Wer rechtzeitig handelt, hat jedoch sehr gute Heilungschancen. Dennoch gehen viele einer Darmspiegelung aus dem Weg.

Studiogast Dr. Lothar Zimmermann

"Marktcheck"-Gesundheitsexperte Dr. Lothar Zimmermann klärt Fragen rund um das Thema Darmkrebs und Vorsorge. Welche Untersuchungen sind sinnvoll? Wer gilt als Risikopatient und wie kann man vorbeugen? Dr. Lothar Zimmermann gibt Tipps.

"Marktcheck" Kritisch, hintergründig, unabhängig berichtet das SWR-Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin "Marktcheck". Hendrike Brenninkmeyer moderiert die Sendung jeden Dienstag um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen. Informationen unter www.SWR.de/marktcheck.

Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und die einzelnen Beiträge unter www.SWRmediathek.de und unter www.SWR.de/marktcheck zu sehen.



Quelle: ots/SWR


#mehrMagazin
Zoudé sprach sich für die Streichung des Begriffs "Rasse" aus dem Grundgesetz aus.
Foto: Michael Schilling / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

Rassismus-Debatte: Deutsche Filmakademie fordert Quote

Schauspielerin Dennenesch Zoudé (53) hat als Vorstandsmitglied der Deutschen Filmakademie in der Rassismus-Debatte eine Quotenregelung für ihre Branche gefordert: "Wir können und müssen Impulse...
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) arbeitet mit Hochdruck am Entwurf für eine europäische E-Privacy-Verordnung, in der es auch um die erst vor zwei Jahren eingeführte Cookie-Zustimmungspflicht geht.
Foto: wocintechchat

Verbraucherschützer schlagen wegen EU-Plänen für Rücknahme von Cookie-Zustimmungspflicht Alarm

Deutschlands Verbraucherschützer schlagen wegen Plänen auf EU-Ebene Alarm, durch eine Rücknahme der Cookie-Zustimmungspflicht den Datenschutz im Internet zu lockern. "Manche Vorschläge von...
Varta sei offen für Partnerschaften auch mit Autoherstellern, die bislang ihre Batteriezellen ausschließlich von asiatischen Herstellern beziehen.
Foto: Spielvogel / CC0 (via Wikimedia Commons)

Varta will auch Batteriezellen für Elektroautos bauen

Die Varta AG aus dem schwäbischen Ellwangen, Weltmarktführer für Hörgeräte- und Kopfhörerbatterien, will künftig auch Elektroautos ausrüsten. "Für die nächste Generation der E-Mobilität sind...
Back To Top