Leidenschaftlicher Verkäufer bei Groove City in Hamburg.
Leidenschaftlicher Verkäufer bei Groove City in Hamburg. Foto: obs/ZDF/ZDF/Henrik Eichmann
 1-2 Minuten Lesezeit  238 Worte im Text  Vor mehr als einem Jahr

Mainz (ots) - Aus der Asche der digitalen Revolution erhebt sich ein altes, hundertfach totgesagtes Medium: Die Schallplatte feiert ein genauso erstaunliches wie heftiges Comeback. Dieses Phänomen beleuchtet die neue Dokumentation "Vinyl lebt!", die ZDFinfo erstmals am Freitag, 3. Juli 2015, 10.15 Uhr, zeigt (weitere Sendetermine: Samstag, 4. Juli 2015, 7.00 Uhr / Freitag, 21. August 2015, 18.00 Uhr).

Es kann nur so viel Präsenzunterricht angeboten werden, wie durch vorhandene Lehrkräfte erteilt werden kann.
Foto: Engin Akyurt

Corona-Krise: Kita-Öffnungen Mitte Juni auf der Kippe

Der Verkauf von Vinylplatten ist 2014 in den USA um 52 Prozent gestiegen - mehr als neun Millionen Mal ging Vinyl über den Ladentisch. Die Schallplatte ist der einzige physische Tonträger, dessen Umsatzzahlen noch wachsen. Während 2007 mit Vinyl in Deutschland gerade mal acht Millionen Euro Umsatz gemacht wurden, waren es 2012 19 Millionen und 2013 29 Millionen Euro.

Die Rückkehr der Schallplatte ist zu einem ernst zu nehmenden Wirtschaftsfaktor geworden. Kaum ein angesagter Künstler kann es sich leisten, sein aktuelles Werk nicht auch auf Vinyl zu veröffentlichen. Die ZDFinfo-Dokumentation macht sich auf die Spur dieses Phänomens: Warum taucht Vinyl wieder aus der Versenkung auf? Wer profitiert davon?

In 45 Minuten geht Filmautorin Lisa Simonis der Frage nach: Was ist eigentlich an dem viel beschworenen Klang der Schallplatte dran? Ein analoger Tonträger, dessen Technik in der digitalen Ära doch völlig aus der Zeit gefallen zu sein scheint. Das Filmteam besucht Europas größte Plattenbörse in Utrecht, lässt sich im Presswerk von Optimal Media den komplizierten Herstellungsprozess einer Platte erklären - und schaut einfach mal nur beim Plattenauflegen zu.



Quelle: ZDF


#mehrMagazin
Schauspielerin bewegt sich "meistens in gebückter Haltung", lernt aber auch Texte von Beckett.
Foto: Stefan Brending / CC BY-SA 3.0 DE (via Wikimedia Commons)

Durch Corona so viel Zeit wie noch nie im Garten verbracht

Schauspielerin Dagmar Manzel (62) hat wegen der coronabedingten Einschränkungen des Kulturbetriebs so viel Zeit wie noch nie in ihrem Garten verbracht. "Es werden jetzt ja schon wieder Vorstellungen abgesagt, da...
Back To Top